Die Geocaching-Ziele von Rock Chalk für 2019

Chris (Rock Chalk) arbeitet seit 2014 im Geocaching Hauptquartier. Er liebt es, für Geocaches zu klettern und zu paddeln und hat schon in 14 Ländern sowie allen Bundesstaaten der USA gecacht.

Eines der besten Dinge am Geocaching ist, dass man es auf so viele Arten spielen kann. So ist es auch mit der Zielsetzung beim Geocaching. Die Ziele können variieren, abhängig vom Grad Deiner Erfahrenheit, speziellen Interessen und anderen Faktoren.

Wie so viele Geocacher auch haben mich anfangs die 81er-Matrix, die 365-Tages-Challenge und die Jasmer-Challenge gereizt. Diese Challenges sorgten dafür, dass ich eine ganze Weile lang motiviert (und beschäftigt) war. Aber wenn Du das Spiel schon lange spielst, dann suchst Du vielleicht nach neuen Zielen, um Deinem Geocaching neue Anreize zu geben.

Hier sind ein paar Ideen, damit Geocaching weiterhin Spaß macht und aufregend für mich ist:

Challenge-Caches
Ein Challenge Cache verlangt von den Suchenden das Finden eines zugehörigen physischen Caches und das Finden von einer festgelegten Anzahl weiterer Caches, wie vom Challenge Owner vorgeschrieben. In diesem Monat gibt es aktuell beinahe 25000 Challenge-Caches in der Welt, die darauf warten, gefunden zu werden! Ich führe eine lange Liste über die vielen Challenges, an denen ich arbeite und ich habe Lesezeichenlisten von Caches, die mir dabei helfen, diese Challenges zu erfüllen. Das hilft mir dabei zu entscheiden, welche Caches ich in Angriff nehme, sowohl in meiner Homezone, als auch auf Reisen. Hilfsmittel wie GSAK und Project-GC sind unschätzbar wertvoll, um den Fortschritt von Challenge-Caches zu verfolgen.

Neue Regionen besuchen
Du weißt doch, dass man sagt, dass Geocaching Dich an Orte bringt, die Du sonst nie besucht hättest. Das stimmt wirklich, wenn Du anfängst, Länder, Provinzen, Bundesländer, Landkreise und andere Regionen zu “sammeln”. Hier ist ein Beispiel: Während ich durch Kalifornien fuhr, fiel mir auf, dass ich noch keinen Cache in einem Landkreis “in der Nähe” unserer Fahrtroute gefunden hatte. Mit “in der Nähe” meine ich, dass wir nur einen Umweg von einer Stunde in Kauf nehmen und dann 20 Minuten in einem einsamen Tal wandern mussten! Diesen Ort hätte ich ganz sicher niemals gesehen ohne Geocaching. Du erlebst wahrscheinlich ähnliche Momente, wenn Du damit experimentierst, Geocaches in neuen Regionen zu finden.

Ziele, die ich mir selbst ausgedacht habe
Lass Dich nicht von den “üblichen” Geocaching-Zielen einschränken. Was anderen verrückt erscheinen mag, könnte für Dich ein Riesenspaß sein. Als ich zum Beispiel daran gearbeitet habe, meine 81er-Matrix zu erfüllen, traf ich jemanden, der die 81er-Matrix mehr als 50 Mal erfüllt hatte. Das bedeutet, er hat mindestens 50 Caches für alle 81 D/T-Kombinationen gefunden. Ich hielt das für blanken Wahnsinn. Wer ist so verrückt, sowas zu machen? Naja, nachdem ich die 81er-Matrix erfüllt hatte, beschloss ich, weiterzumachen und zumindest je 2 Caches pro D/T-Kombination zu finden. Und dann 3. Und dann ist es einfach außer Kontrolle geraten. Heute fehlen mir noch 4 Caches, um die 81er-Matrix 50 Mal geschafft zu haben. Verrückt? Vielleicht. Aber es macht mir viel Spaß, denn ich liebe die 81er-Matrix. Es gibt so viele Aspekte von Geocaching, dass Dir nur Deine Phantasie Grenzen setzt, um ein Ziel zu finden, das Dir besonders viel bedeutet!

Und jetzt, wo Du weißt, was mich im Jahr 2019 motiviert, würde ich gerne etwas über Deine Geocaching-Ziele wissen!

Chris
Hopelessly addicted cacher and Geocaching HQ's Community Relations Manager.