Ein Blick hinter die Kulissen von Mega- und Giga-Events

Geocaching Mega-Events gibt es auf der ganzen Welt. Ein Mega-Event bringt hunderte oder sogar tausende (Giga-Event) von Abenteurern zusammen, von Newbies bis hin zu Geocaching-Profis. Diejenigen, die auf ein Mega-Event gehen, begeben sich in ein Abenteuer mit familienfreundlichen Aktivitäten und natürlich dreht sich alles um Geocaching. Hier sind 10 lustige Fakten, die Dir einen Einblick in Mega- und Giga-Events geben.

Egal, ob Du Dich darüber freust, Deinen ersten Geocache zu finden oder ob Du schon alle der über 3 Millionen versteckten Caches in aller Welt* gefunden hast, die Teilnahme an einem Mega-Event macht ganz sicher Spaß. Aber Du fragst Dich vielleicht, wie diese riesigen Events angefangen haben und wohin sie sich inzwischen entwickelt haben?

Interessante Fakten zu Mega- und Giga-Events

  1. Das Icon für Mega-Events wurde am 26. Mai 2006 erstmals vorgestellt.
  2. Das erste Mega-Event war das GeoWoodstock 4 (GCRRC6) in Texas am 27. Mai 2006.
  3. Das erste Mega-Event außerhalb der USA war das Geocaching Multi Event (GC10A6Q) in den Niederlanden. Es fand am 14. April 2007 statt.
  4. Das Icon für Giga-Events wurde am 22. April 2014 erstmals vorgestellt.
  5. Das Project MUNICH2014 (GC4K089) am 16. August 2014 in München war das erste Giga-Event.
  6. Bisher gab es 465 Mega- und Giga-Events.
  7. Insgesamt gab es für diese Mega- und Giga-Events 364.262 “Habe teilgenommen”-Logeinträge.
  8. Wir haben grob geschätzt und denken, dass alle Geocacher insgesamt etwa 146.196.261 Kilometer zurückgelegt haben, um Mega- und Giga-Events auf der ganzen Welt zu besuchen.
  9. Der erste Auftritt von Signal the Frog® war auf dem Geowoodstock VIII (GC1QM7K) in Washington am 2. Juli 2010.
  10. Seitdem es diese großen Events gibt, sind auch immer wieder Mitarbeiter des Geocaching Hauptquartiers (Lackeys) bei den Mega- und Giga-Events dabei.

*Das ist nicht möglich, aber das soll Dich nicht davon abhalten, es zu versuchen.