Kreative Caches: Unterwasser-Geocaches

Einer der Aspekte des Geocaching, der uns immer wieder beeindruckt, ist die Kreativität der weltweiten Geocaching-Community. Von der Planung cleverer Themen-Events bis hin zu spannenden Mystery Caches und vielem mehr – Geocacher bereichern das Spiel immer wieder mit ihrer Fantasie und ihren einfallsreichen Ideen. Im Geiste des Jahres des Verstecks heben wir die Kreativität von Cache-Verstecken hervor, indem wir die Aufmerksamkeit auf verschiedene Arten von kreativen Verstecken lenken, die über den klassischen Tupperware-Behälter hinausgehen. Lies weiter und lass Dich von diesen kreativen Caches zu Deinem nächsten Versteck inspirieren!

Heute tauchen wir in die Welt der Unterwasser-Caches ein. Das stimmt, wenn wir davon sprechen, dass der ganze Globus unser Spielbrett ist, dann schließt das auch Gewässer ein! Einen Cache unter Wasser zu finden und zu loggen, klingt ein wenig einschüchternd, aber Unterwasser-Caches sind unterschiedlich schwierig. Schau Dir diese vier Unterwasser-Caches an und beginne mit der Planung Deines eigenen Unterwasserabenteuers.

1. Łódź podwodna
GC79TBV, D 5/T 5

A scuba diver underwater investigates a sunken shipBild von Patrac.

Dieser Traditional Cache ist an einem gesunkenen Schiff, der Wilhelm, befestigt, das auf dem Grund eines überfluteten Steinbruchs in Jaworzno, Polen, ruht. Die Geocacher benötigen eine Tauchausrüstung und einen wasserfesten Stift, um zum Cache zu gelangen und sich in das Logbuch einzutragen, das am Behälter befestigt ist und unter Wasser bleiben muss.

2. Chitek Lake Underwater Cache
GC604FQ, D 5/T 5

Bild von I’m Lost.

Der Chitek Lake Underwater Cache liegt versteckt unter dem Wasserspiegel eines malerischen Sees in Saskatchewan, Kanada. Um den Fund zu machen, müssen die Cacher im See schnorcheln, um den Cache-Behälter zu bergen, ihn an Land zurückbringen, um das Logbuch zu unterschreiben und alle Tauschgegenstände abzugeben, und dann einen kurzen Tauchgang zurück in den See machen, um den Behälter wieder in sein Versteck zu bringen.

3. Jellyfish Lake – Ongeim’l Tketau
GC11A56, D1.5/T5

A geocacher snorkeling underwater in a sea of jellyfish.Bild von Cache Dipper.

Um diesen EarthCache zu loggen, müssen sich Geocacher zum Jellyfish Lake im Inselstaat Palau begeben und GPS-Messungen vornehmen, um den Wasserstand des Sees zu ermitteln. Technisch gesehen muss man nicht unter Wasser gehen, um den Cache zu loggen, aber ein Blick in die Fotogalerie zu diesem Cache zeigt, dass fast alle Finder in den See tauchen, um mit den goldenen Quallen zu schwimmen.

4. Antuuns
GC1XQ4V, D3/T5

Two scuba divers underwater near a fake shark.Bild von Antuuns.

Der Name dieses lettischen Caches, Antuuns, stammt von dem Namen des Hai-Modells, das sich in dem überfluteten Steinbruch versteckt, in dem sich der Cache befindet. Der Cache befindet sich nahe genug an der Wasseroberfläche, dass man ihn durch Freitauchen erreichen kann, aber der Cachebesitzer erklärt in der Beschreibung, dass eine SCUBA-Ausrüstung empfohlen wird.

Wenn Sie einen Unterwasser-Geocache finden möchten, suche auf der Website oder in der mobilen Geocaching®-App nach Caches und filtere nach den Attributen “Boot erforderlich” oder “Tauchausrüstung erforderlich”.

Was ist Deine Lieblingskategorie für kreative Caches? Teile sie uns unten in den Kommentaren mit!

Genevieve is a Marketing Associate at Geocaching HQ.