Skip to Content

This cache has been archived.

ApproV: Agonie.

More
<

Facharztprüfung

A cache by Funnek Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 01/03/2007
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Allgemeine Informationen:

Achtung: Alle Informationen, welche ihr während der Cacherunde erlangt, dürfen nicht weitergegeben werden, da ihr ab sofort der ärztlichen Schweigepflicht unterliegt!

Während der gesamten Runde muss kein Gebäude, geschweige denn ein Patientenzimmer betreten werden!

Ein Plan des Geländes ist ganz hilfreich. Dazu könnt ihr die mitgelieferte Datei ausdrucken, euch an den zahlreichen großen Klinikwegweisern (Infotafeln) orientieren oder wenn ihr Glück habt, sind auch Faltblätter „Kurzinformation für Patienten und Besucher“ an den Klinikwegweisern entnehmbar. Auch auf der HP des Klinikums kann man sich einen Plan downloaden: (visit link)

Falls ihr kein medizinisches Grundlagenstudium absolviert habt, so tut ihr gut daran, euch mit den wichtigsten Fachbegriffen der Cachebeschreibung vertraut zu machen. In der Regel genügen einfache Internetrecherchen in einer freien Enzyklopädie. Darüber hinaus begegnet ihr auf dem Gelände sicher auch medizinischem Fachpersonal, welches ihr nach Rat fragen könnt.

Falls ihr ein medizinisches Studium absolviert habt, so verzeiht mir bitte die eine oder andere Oberflächlichkeit in der Beschreibung.

Prüfungsaufgaben:

Start ist an den angegebenen Koordinaten, wo ihr den Namenspatron der Einrichtung antrefft. Macht euch mit seinem Leben etwas vertraut.

Weiter geht es zu einem Ort, ohne den es im Normalfall keine Behandlung gibt. An diesem Ort, der auf dem Plan die Nummer „Lebenszeit des Meisters minus Anzahl seiner Berufe“ hat, muss man als Patient beweisen, dass man berechtigt ist, ärztliche Leistung in Anspruch zu nehmen. (Chipkarte mit?) Schaut euch das Haus genau an. Wo ist der Wochenenddienst zu finden? (Haus XC)

Jetzt wird’s fachspezifisch! Begebt euch zu der Station, in welcher Menschen nicht das Gehirn sondern das Blut gewaschen bekommen. Bei der Vorstellung kann einem schon mal etwas schwindelig werden. Zum Glück findet ihr neben dem Gebäude eine Bank, auf der ihr euch niederlassen könnt. Dort ist auch gleich die erste Prüfungsaufgabe zu lösen:
Führt bei der dort wartenden adipösen Patientin eine Anamnese durch und stellt fest, ob sie eine vererbbare Krankheit hat. Dazu müsst ihr herausfinden, wer ihr Vater ist.
Die Anzahl der Vokale im kpl. Namen ergeben H.

Die nächste Station der Ausbildung führt zu einer Klinik fast nebenan, in der u.a. eine „Alte-Männer-Krankheit“ therapiert wird. Das Fachgebiet der Klinik ist teilweise verwandt mit dem der letzten Station. Neben dem Eingang des großen Hauptgebäudes ist ein Schild, worauf ein Zustand zu finden ist, welchen ihr auf keinen Fall während der Prüfung im Kopf haben solltet. Wenn ihr nun nach links schaut, seht ihr eine alte Tafel der Katasterabteilung. Die Anzahl der Ziffern darauf ergeben B.

Nun vergewissert euch noch, ob die 4 großen Beatmungsgeräte an der Westseite des Gebäudes ordnungsgemäß funktionieren. Die Anzahl der Vokale plus die Anzahl der Konsonanten der Herstellerfirma ergeben E.

Jetzt solltet ihr mal eine kleine Pause einlegen. Geht dazu an das weit sichtbare und zentral gelegene Gebäude, in dem viel geraucht wird. An der Nordwestseite des Gebäudes sind Parkplätze markiert. Die Anzahl der Buchstaben, mit denen fast jeder Parkplatz gekennzeichnet ist, ergibt A. (Pech für euch, wenn auf allen Plätzen ein Fahrzeug steht ;-))

Jetzt wirds kriminell. Begebt euch zu dem nicht allzuweit entfernten Gebäude, in welchem knifflige Fälle gelöst werden. Aber Vorsicht, nicht dass noch ein Unglück passiert! An der Südseite des Gebäudes (Flachbau) seht ihr vergitterte Fenster. Merkt euch die Anzahl der runden Streben an einem Fenster als Nummer 1. Schaut euch nun die Laterne hinter euch an, sie ist mit einer Zahl gekennzeichnet. Merkt euch die linke Ziffer = Nummer 2.

Damit ihr nicht ganz im Regen steht, hat jemand einen wichtigen Hinweis für die Abschlussprüfung hinterlassen. Geht in einen Hof zwischen den zwei Häusern mit den ermittelten Nummern. Die Häuser stehen unmittelbar nebeneinander. Findet auf dem Weg zum Hof den Hinweis. Passt aber um Himmels Willen auf die Vögel über euch auf!

Nun geht es dorthin, wo alles Leben beginnt (nein nicht das Hotelzimmer!). Es ist die Station, wo Frauen den glücklichsten Moment ihres Lebens genießen. (Sagt mann so.) In dem Gebäude befindet sich übrigens auch die Pädiatrie.
Geht nun an die nördliche Seite des Gebäudes. Dort hat man den Eindruck, dass man bei Ausgrabungsarbeiten auf die Überreste der Titanic gestoßen ist. Zirka 35m rechts neben dem Schiff ist noch ein altes Mikrophon zu sehen, mit dem ihr vielleicht Kontakt zur Mannschaft aufnehmen könnt. Versucht es einfach mal! Der Schiffsarzt wird euch, falls er nüchtern ist, einen Ort nennen, der sehr an das Einsatzgebiet der Titanic erinnert und in dem ein Vokal mehrfach vorkommt. Merkt euch die Häufigkeit des Vokals!

Geht in den Hof auf der gegenüberliegenden Seite des Gebäudes vor euch. Sprecht dort mit einer Mutter mit Kind. Sie wird euch erzählen, dass ihr Kind soeben eine Karies-Prophylaxebehandlung erhalten hat. Als angehende Ärzte wisst ihr natürlich, welches chemische Element (wenn auch nicht direkt) dazu benutzt wird. Wenn ihr nun von der Quersumme des Geburtsjahres der Mutter die Ordnungszahl des chemischen Elementes subtrahiert, erhaltet ihr eine Zahl, deren Hälfte G ist.

Jetzt kommt wieder eine schwierige Aufgabe: Beim Sortieren von Patientenakten habt ihr festgestellt, dass der Vorname der Patientin Richter nicht dokumentiert wurde. Ihr habt jedoch ihre Telefonnummer. Ruft Frau Richter doch einfach mit einem der beiden Satellitentelefone an und fragt sie danach!
Die Anzahl der Konsonanten des Vornamens multipliziert mit dem Tipp des Schiffsarztes ergibt D.
In den Wintermonaten kann es vorkommen, dass der Telefonplatz wegen Rutschgefahr mit Flatterband abgesperrt ist. Man kommt jedoch trotzdem hin. Falls euch jemand anspricht, könnt ihr ja sagen, dass ihr von der Telekom seid oder Interesse für Anlagendetails habt.

Den Ort für die Abschlussprüfung findet ihr bei N51° 0A.BCD E013°4E.FGH

Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt alle Prüfungen bestanden. Damit ihr Euer Diplom erhaltet, tragt euch in die ausliegende Liste ein.

Additional Hints (Decrypt)

va unyore Uöur
Ibefvpug! Nhf qre oranpuonegra Güe xbzzg znapuzny haireubssg wrznaq urenhf.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.