Skip to Content

This cache has been archived.

Klette: Ich habe mich nun doch entschieden diesen Cache zu archivieren um Platz zu machen für neues in dieser Gegend.

Klette

More
<

Die Sonnenkönigin

A cache by Klette Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 01/10/2007
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Sommer 1945 - Hungersnot

Charlotte Schimmel-Frantz sitzt im Bummelzug von Weimar nach Buttelstedt um Äpfel abzuholen. Zwölf Kilometer die sie niemals vergessen wird. Verwundert schaut Sie aus dem Fenster. "Obwohl keine Wolke am Himmel stand, sah es aus, als ob es gleich gewittern würde." Immer wieder reibt Charlotte sich die Augen, doch es wurde immer dunkler und ich fühlte, daß irgend etwas nicht stimmte." Mit ihren zwei zappelnden Söhnen an den Händen, tritt die junge Mutter aus dem menschenleeren Bahnhof der thüringischen Kleinstadt Buttelstedt. Gleißendes Licht empfängt sie. Doch die Sonne steht hoch am Himmel. Die Lösung liegt in Scherben auf dem Platz: Zerschlagene Bierflaschen Die Tochter des Hobbyastronomen Alexander Frantz weiß sofort, was die Scherben bedeuten: Sie hat gerade einen Sonnenfinsternis verpaßt. Sie ist die Erbin seines Wissens und Besitzerin der ältesten privaten Sternwarte Europas die den Namen ihres Vaters trägt. Mit der Einweihung des selbstgebauten Observatoriums, am 11. Juni 1922 erfüllte sich der Maschinenbauingnieur Alexander Frantz seinen Kindheitstraum. Auf die Zinnen des zwölf Meter hohen, maurisch anmutenden Turmes, der in seinem Garten in Blasewitz stand hatte er eine halbrunde, vier Quadratmeter große Kuppel gesetzt. Sie umwölbte das für jene Zeit hervorragende Revolverkopffernrohr. Es konnte die Sterne 500mal so nah heranholen wie das bloße Auge. Heute schafft das Gerät nur noch eine 113-fache Vergrößerung." .Ich glaube, mein Vater hat das Grundstück ein Jahr zuvor nur wegen des Turmes gekauft" sagt seine Tochter. Um die Jahrhundertwende gab es unter den reichen Blasewitzer Villenbesitzern die Marotte, orientalische Bauten in die Gärten zu setzen, erzählt sie. Mit seinem Kuppelkopf sieht der Sternwartenturm wie eine ins Kraut geschossene Riesenmorchel aus. Der Turm ist Teil des großen Gartenhauses, das von Schleedornbüschen, Buchsbaumhecken, Tannen und Birken umgeben ist.

Additional Hints (Decrypt)

9

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.