Skip to Content

<

Grafeneck

A cache by TKKR Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 02/18/2007
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:




Burg und Schloss Grafeneck sowie die Gedenkstätte und das Dokumentationszentrum sind der Ort für einen Cache der nachdenklich stimmen soll.

Grafeneck hat eine bewegte Geschichte. Schon im Hochmittelalter gab es hier eine Burganlage an dessen Stelle um 1560 ein Jagdschloss der württembergischen Herzöge gebaut wurde. Dieses wird Mitte des 18. Jahrhunderts erweitert um dann im 19. Jahrhundert zu verfallen. Große Teile werden abgebrochen und es dient nur noch als Forstamt bis es Anfang des 20. Jahrhunderts in Privatbesitz gelangt.
1928 erwirbt es die evangelische Samariterstiftung, die das Schloss in ein Behindertenheim umbaut. Im Oktober 1939 wir Grafeneck für "Zwecke des Reiches" beschlagnahmt. Von Januar bis Dezember 1940 werden hier über 10600 Menschen ermordet. Grafeneck wird zum ersten Ort systematisch-industrieller Ermordung von Menschen im nationalsozialistischen Deutschland. Hierzu wurde auf dem Gelände in einem bestehenden Gebäude die erste stationäre Gaskammer eingerichtet in der behinderte und psychisch kranke Männer, Frauen und Kinder aus Krankenanstalten und Heimen aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen umgebracht wurden, weil sie als nicht lebenswerte Personen galten. Letztendlich waren es in erster Linie die Kriterien der Produktivität, der Leistungs- und Arbeitsfähigkeit, die den "Lebenswert" bestimmten und über Leben und Tod entschieden.
Nach der Beendigung der Morde im Winter 1940/41 wird Grafeneck für die "Kinderlandverschickung" und später von der französischen Besatzungsbehörde genutzt. Seit 1946/47 wurde das Schloss wieder an die Samariterstiftung zurückgegeben, die das Schloss samt umliegenden Gelände wieder als Heim für behinderte Menschen betreibt wo diese Lebensraum, Wohnort und Arbeitsplatz haben.
Urnenfelder, eine Gedenksätte und das Dokumentationszentrum bieten vielfältige Möglichkeiten um sich über die Geschichte und die Gräueltaten zu informieren.



Um den Betrieb und das Andenken nicht zu stören sind nur 3 einfache Aufgaben zu lösen. Eine außerhalb des Schlosses und zwei innerhalb. Diese beiden Punkte befinden sich ganz im Süden und im Norden des Geländes. Der Cache selber ist außerhalb, leicht von einem Weg aus zu erreichen aber trotzdem vor direktem Einblick geschützt. Da hier viel Menschen wohnen, arbeiten und diesen Ort zum Gedenken aufsuchen ist trotzdem die Muggeldichte recht hoch. Passt also bitte beim Heben auf.



Die jetzigen Bewohner freuen sich ungemein, wenn ihr Euch etwas Zeit nehmt und Euch mit ihnen unterhaltet. Sie freuen sich über jeden Besucher der nicht einfach nur durchhetzt.

Die Runde ist etwa 2 km lang. In den Waypoints sind auch die Koordinaten des Dokumentationszentrums aufgenommen, auch wenn dort keine Aufgaben zu lösen sind. Neben der Geschichte bietet dieses Gelände aber auch schöne Stellen, Ein- und Ausblicke.


.

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

172 Logged Visits

Found it 163     Didn't find it 3     Write note 1     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 22 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.