Skip to Content

This cache has been archived.

Maulef: Ich war vor zwei Tagen nochmal in der Cachegegend gewesen, eigentlich mit der festen Absicht wieder eine Dose auszulegen.

Der Einstieg in den "Hohlweg" hat sich dann als nicht mehr gangbar herausgestellt, da eine mehrere Meter hohe Stufe überwunden werden muss, was ohne Leiter nicht möglich ist. Die Stufe war da vor ein paar Jahren noch nicht oder zumindest wesentlich niedriger. Bei gutem Wetter kann man die Stelle sicher irgendwie umgehen, bei weniger gutem Wetter ist es eher ein T4 mit hohem Potential sich einzusauen.

Ich habe dann versucht einen Weg aus Richtung Wolfsbach auszukundschaften, das Gelände war aber nicht mehr so, wie ich es in Erinnerung hatte. Vossibär hat noch einen Weg aus der anderen Richtung beschrieben. Man kommt schon irgendwie hin, muss aber die mehrfache Strecke zurücklegen wie zuvor.

Da sich in der Gegend einiges geändert hat, das Rätsel schon lange einer Überarbeitung bedurft hätte, die meisten anderen Caches der Serie nicht mehr existieren und die Wartung für mich aufgrund der Entfernung nicht ganz einfach ist, habe ich dann unterwegs beschlossen den Cache zu archivieren.

Danke an alle die den Cache gemacht haben.

Maulef

More
<

Tschernobyl Fallout #10 - Restrisiko

A cache by Maulef Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 03/10/2007
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Tschernobyl #10 - Restrisiko

Die Mission

Das verseuchte Gebiet ist klein, hatte es geheißen, maximal 20 km Umkreis, im ungünstigsten Fall, wenn überhaupt. Ein Restrisiko gibt es so gut wie nicht, das kann man vernachlässigen.

Nun ist passiert, was keiner für möglich gehalten hat, eine unvorhersehbare, unglückliche Verkettung ungünstiger Umstände. Wir bedauern das sehr. Zuerst diese unglückliche und völlig unwahrscheinliche Reaktorkatastrophe im Norden von München, ein winziges Leck im Kühlsystem, ein kleines Problem mit der Abschaltautomatik und auf die Software sollte man sich sowieso nicht verlassen. Die Kernschmelze hat man gerade noch verhindern können, aber nur indem man radioaktiven Dampf freigesetzt hat und nun wurde dieses strahlendes Material durch einen plötzlichen Wetterumschwung etwas weiter weg als vorhergesehen getragen. Für Landshut droht die atomare Verseuchung und es besteht die Gefahr, dass sich die Verstrahlung auf ganz Deutschland ausweitet. Der Bevölkerung hat man das gesagt, was man in solchen Fällen immer sagt, wenn man nicht weiß was man sagen soll: "Bitte Türen und Fenster schließen und die Kinder haben schulfrei."

Der Roboter, der dieses Gebiet dekontaminieren sollte, wurde leider bei der letzten Katastrophenschutzübung durch einen NEMP ausser Gefecht gesetzt. Die letzte Hoffnung beruht nun auf Dir.

Nur ein ausgewiesener Experte ist in der Lage die wichtige und gefährliche Mission durchzuführen. Viel Zeit ist nicht. Du hast in aller Eile einen Schnellkurs erhalten und musst nun durch Beantwortung der folgenden Fragen beweisen, dass Du die erforderlichen Qualifikationen besitzt. Einen Moment überlegst du dich zu drücken, indem du absichtlich den Test nicht bestehst, aber das würde dir nichts nützen, man hat keine andere Wahl und wird dich trotzdem losschicken. Du fügst dich also deinem Schicksal als Held.


Die Fragen

Frage 1: Der älteste Kernreaktor auf der Erde ist bereits 2 Milliarden Jahre alt. Er war relativ klein und wurde durch das Grundwasser moderiert. Die entstandenen Isotope lassen sich heute noch finden. Wieviel t Uran wurden hier gespalten? (Anmerkung: Hier sind sich offensichtlich die Wissenschaftler nicht ganz einig. Die gesuchte Zahl ist größer als 6. Falls das immer noch nicht eindeutig sein sollte, bitte ich um Rücksprache:)

A =

Frage 2: Die Thorium Zerfallsreihe ist nach dem Isotop Th-232 benannt, welches in der Natur vorkommt und eine Halbwertzeit von 14,05 Milliarden Jahren hat. Wieviele Heliumkerne B und freie Elektronen C entstehen beim Zerfall in sein stabiles Endprodukt?

B =

C =


Frage 3: Nach welcher Zeit sind 99% von Cäsium-137 zerfallen? (Halbwertzeit 30,17 Jahre) Rechne genau und runde dann auf volle Jahre.

D =

Frage 4: Wieviele Atommächte haben den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet?

E =

Frage 5: Was erhielten die Liquidatoren genannten Aufräumarbeiter, die in Tschernobyl eingesetzt wurden?

- Eine Medaille (F = 4)

- einen Orden (F = 8)

- einen Coin (F = 16)

- einen goldenen Rubel (F = 32)

Frage 6: Wieviele Finger hat Anton jun. im Lied?

G =

Frage 7: Welches ist der am stärksten radioaktiv verseuchte Ort der Erde?

- Mururoa (H = 5)

- Bikini (H = 10)

- Karatschai See (H = 15)

- Prypjat bei Tschernobyl (H = 20)

- Nowaja Semlja (H = 25)

Frage 8: Die größte jemals gezündete Atombombe hat viele Namen, Einer davon besteht aus drei Buchstaben und einer dreistelligen Zahl. Gesucht ist nur die Zahl.

I =

Frage 9: Wie hieß die Hiroshima Bombe?

- Fat Man (J = 55)

- Little Boy (J = 61)

- Lucky Strike (J = 42)

- B-61-11 (J = 78)

- Castle Bravo (J = 20)

Frage 10: In welcher Einheit misst man heutzutage die Äquivalentdosis?

- Becquerel (K = 6)

- Sievert (K = 9)

- Rem (K = 12)

- Gray (K = 15)

- Rad (K=18)

- Rutherford (K=21)

Frage 11: In welcher Einheit misst man heutzutage die Aktivität einer radioaktiven Strahlenquelle?

- Curie (L =100)

- Becquerel (L = 120)

- Beam (L = 130)

- Beat (L = 140)

- Lumen (L = 150)

- Radiant (L = 160)

Frage 12: Schweres Wasser wird in Schwerwasserreaktoren als Moderator eingesetzt. Wie schwer in Gramm ist eigentlich 1 Liter schweres Wasser bei der Temperatur mit der größten Dichte? (Da sich hier die Experten widersprechen, verwenden wir den Wert aus Wikipedia vor der Änderung vom 26.11.2008. Runde die Nachkommastellen.)

M =

Frage 13: Wie heißt die duck and cover Schildkröte?

- Ernie (N = 2)

- Bert (N = 3)

- Oscar (N = 4)

- Grover (N = 5)

- Kermit (N = 1)

Frage 14: Ist die in Deutschland durch den Standbybetrieb von elektronischen Geräten verbrauchte Energiemenge

- größer (O = 999)

- ungefähr gleich (+/- 10%) (O = 1111)

- niedriger (O = 1234)

als die in dem größten deutschen Kernkraftwerksblock erzeugte Energiemenge?


Frage 15: Rußland plant den Bau eines schwimmenden Atomkraftwerks. Es ist das Erste seiner Art und soll in einer Schiffswerft am Weißen Meer gebaut werden. Es soll möglich sein gleichzeitig Meerwasser zu entsalzen und Strom zu erzeugen, damit wird die Technik besonders für trinkwasserarme Staaten interessant. Um den Atomwaffensperrvertrag zu umgehen ist an ein Leasingkonzept gedacht. Umweltschützer befürchten, dass das Kraftwerk schon den Transport zu seinem Bestimmungsort nicht überlebt. Welche Leistung sollen die beiden Reaktoren des Prototyps zusammen erzeugen?

- 50 MW (P = 50)

- 70 MW (P = 70)

- 120 MW (P = 120)

- 200 MW (P = 200)

- 1000 MW (P = 1000)


Wegbeschreibung

Stimmt die Kontrollsumme A + B + ... + P = 2873 ?

Dann gehe nun zu

X = (A+B)*D - C*E*F*H + G + J*K + I*L + (M+O)*N + A*P - N

Y = X/2 - D*G + L*A + O*(C+N) - K²


N 48° (X/1000)'

E 012° (Y/1000)'

und verrichte deine verantwortungsvolle Aufgabe. Logge dann den Castor. Benutze deine Ausrüstung und halte dich nicht länger als notwendig im Zielgebiet auf.

In einer Entfernung von (B*D+F+G+H-O) m in Richtung (C*E+F).3 ° von den Zielkoordinaten ist ein Parkplatz, gegenüber auch, parke dort dein Strahlenschutzfahrzeug. Folge dem Hohlweg bergauf, hier bist du relativ gut vor den gefährlichen Strahlen abgeschirmt, später musst du auf den Grat, da erwischt dich dann die volle Dosis.


Deine Ausrüstung

- Geigerzähler (wenn er piept bist Du dem radioaktiven Material ganz nahe, gehe dann weiter)

- Dosimeter (ignoriere ein eventuelles Piepen, es geht um höhere Ziele)

- Bleiweste

- Ganzkörperkondom

- Atemschutz

- Strahlenschutzfahrzeug mit Dekontaminationsdusche


Das Kleingedruckte

You assume all risks blabla ... (nicht dass sich hinterher einer über Impotenz oder Haarausfall beschwert)

Viel Glück!


Letzte Änderungen:

28.02.2009: Frage 12 präzisiert


Letzte Cachekontrolle:

28.02.2009: Neue Dose ausgelegt


Additional Hints (Decrypt)

Mjret Retbyqva jveq rf rgjnf fpujrere unora.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

49 Logged Visits

Found it 34     Didn't find it 5     Write note 3     Archive 1     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 3 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.