Skip to Content

This cache has been archived.

ApproV: Owners Last Visit: Thursday, 20 August 2009

Danke für die Wartungen bis heute!

More
<

Jakobikirche Freiberg

A cache by roafri Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 3/15/2007
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Jakobikirche Freiberg

Im Osten Freibergs befindet sich diese Kirche. Sucht den Cache im Eingangsbereich. Die Koordinaten beziehen sich etwa auf den Eingang und sind bei der Suche eher zu vernachlässigen ! Bitte Stift mitbringen ! Nutzt ruhig einen Aufenthalt in der Bergstadt Freiberg und seht euch den gegenüberliegenden Donatsturm und die Stadtmauer, sowie die historische Altstadt an.

____________________________________________________________________________________________________________

Die alte St. Jakobikirche war als Kirche des Dorfes Christiansdorf, der ersten Besiedlung Freibergs, mit Standort an der heutigen Talstraße/Ecke Pfarrgasse die älteste Kirche der Stadt (um 1160 erbaut). Nachdem im Jahr 1887 erhebliche Bauschäden festgestellt wurden und die Stadt Freiberg das Grundstück für einen Schulbau nutzen wollte, wurde von 1890-92 die neue Jakobikirche an ihrem heutigen Standort errichtet. Mit ihrem markanten 57 m hohen Westturm prägt die Jakobikirche seitdem wesentlich die Silhouette der Bergstadt Freiberg und bildet besonders für Besucher auf ihrem Weg von und nach Dresden das Tor zum historischen Freiberg. Die neue Kirche wurde vom Baumeister Thomas Quentin als neugotische dreischiffige Hallenkirche über einem lateinischen Kreuz mit Chorpolygon errichtet. Der aufstrebende Turm besitzt einen schlanken gemauerten Helm. Das reich ausgestattete Portal enthält Skulpturen von Peter Pöppelmann aus Dresden: links stehen Maria und Martha, rechts Paulus und Jakobus. Über dem Portal thront ein Pelikan als Ausdruck der Liebe Gottes zu den Menschen und der Erlösung durch den Opfertod Christi. Der Innenraum ist als dreijochige Halle weiträumig angelegt und bietet mit mehr als 800 Sitzplätzen, die nahezu alle ungehinderten Blick in den Altarraum bieten, in Verbindung mit einer sehr guten Akustik nicht nur für die klassischen kirchlichen Veranstaltungen einen hervorragenden Rahmen. Der Kirchenraum wird von den schlanken Formen der Gotik bestimmt. Das Mittelschiff überspannt ein Kreuzrippengewölbe, das auf kräftigen Pfeilern mit Vorlage und stilisierten, vegetabilen Kapitellen ruht. Die schmalen Seitenschiffe und das Querschiff sind ebenfalls überwölbt, die Rippen enden hier in Konsolen. Sämtliche Rippen und Arkadenbögen wurden dekorativ aus roten Ziegeln gemauert. Wesentliche Ausstattungsgegenstände aus der alten Kirche fanden in der neuen Umgebung einen angemessenen Rahmen. Bergbaubedingte Senkungen im Baugrund machten im Jahr 2001 eine grundlegende Sanierung der Fundamente erforderlich, die dankenswerterweise mit Unterstützung des Oberbergamtes durchgeführt werden konnten. Die Behebung der durch die Senkung entstandenen Schäden im oberirdischen Bereich und die damit verbundene grundlegende Sanierung der Kirche steht allerdings noch aus. Die Finanzierung bedarf der gemeinsamen Anstrengung aller Beteiligten.

Additional Hints (Decrypt)

Cnhyhf

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

673 Logged Visits

Found it 657     Didn't find it 9     Write note 3     Archive 1     Needs Archived 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 15 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.