Skip to content

This cache has been locked, but it is available for viewing.
<

Jod und Sole

A cache by Ant Z & Smörf Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 03/30/2007
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Dieser Cache (1) lässt sich gut mit den Caches (2) „Fritzis Socken“ und (3) „Die Königin des Marillenknödellandes“ verbinden und zwar in der Reihenfolge. 1,2,3. Zwischendurch kann man auch einen kleinen Spaziergang Richtung Pfarrkirchen genießen und dort den Cache „Fresko“ suchen.

Hier findest Du gebührenfrei Parkplätze

N 48 01 982
E 14 12 857

Wenn Du näher bei den Startkoordinaten parken möchtest, wirds vermutlich gebührenpflichtig.

Bis auf die letzten paar Meter kann man den Cache mit einem Kinderwagen lösen.

Erstmalig erwähnt wurde der Ort im Jahre 777 in der Stiftungsurkunde des Benediktinerstiftes Kremsmünster. Ursprünglich im Herzogtum Bayern liegend, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Zwischen 1188 und 1280 hieß der Ort mit der salzhaltigen Quelle nach dem bayerischen Herrscher Herzog Tassilo III. „Herzogenhall“. Der Ortsname Bad Hall weist auf die lange Geschichte als Kurort mit Therme hin, wobei „Hall“ auf „Salz“ hinweist. Hier befindet sich Mitteleuropas stärkste Jodsolequelle.

Konvertierungen von Buchstaben bei diesem Cache nimm immer vor gemäß A=1, B=2, C=3 usw

Begib Dich zu

N 48 02 137
E 14 12 310

Du stehst nun vor der neugotischen Stadtpfarrkirche. Sie wurde 1869-1888 vom Linzer Dombaumeister Otto Schirmer erbaut.

A = Wieviele Schafsköpfe sind über dem Eingang zu sehen?

Gehe nun weiter und lasse Herzog Tassilo und seinen Hund rechts liegen.

Folge dieser Straße und lass dann auch das Standesamt links liegen.

Gönn Dir kurz danach bei der Konditorei Pürstinger ein leckeres Eis oder biege gleich in die Eduard Bach Straße rechts ein.

Nach wenigen Schritten erreichst Du den Kurpark. Dort biege links ein und blicke Dich um und suche:

Die Trinkhalle
Die Gradiergrotte
Den Quellstein
Den Marienhof

Trinkhalle: Stell Dich auf die Kreuzung davor mit Blick auf die Trinkhalle. Du kannst links von Dir eine Uhr auf einem Gebäude sehen. Schau nun auf den Boden. Hier findest Du eine Art „Sonnenuhr“.

B = Streiche nun alle Ziffern die mehr als einmal vorkommen. Es sollten Dir nun 5 Ziffern überbleiben. Zähle diese zusammen und nenne das Ergebnis B
(Hinweis: Nimm nicht die Römischen Ziffern und ignoriere auch das kleine goldene Schild, welches nachträglich angebracht wurde)

Gradiergrotte:
C = Aus wie vielen Düsen rieseln stündlich 1000 Liter Jodsole auf die Dornenzweige in der Gradiergrotte?

Quellstein:
D = In welchem „Blumen“-Garten findest Du ihn? Nimm den ersten Buchstaben des Gartennamens, konvertiere ihn und nenne ihn D.

Marienhof:
E = Unweit der Trinkhalle kannst Du den Marienhof finden. Erstaunlich wer hier schon gewohnt hat. Suche eine gespiegelte und auf dem Kopf stehende Zahl (auf Glas) bei einem Eingang. Nenne sie E.

Wenn Du alles gefunden hast, gehe weiter zum Wegpunkt:

Tassiloquelle
N 48 01 898
E 14 12 272

F = In welcher Tiefe ist die Quelle im Brunnenschacht zu finden? Nenne die Zahl F.

(Von hier aus kannst Du einen kurzen Spaziergang zu dem Cache „Fresko“ nach Pfarrkirchen unternehmen und dann wieder hierher zurückkommen.)

Von der Quelle gehe nun zurück über die Brücke (von da bist Du vermutlich auch hergekommen), lass den Spielplatz rechts liegen und biege bei der nächsten Kreuzung rechts ab, Richtung König Watzmann.

G = Folge weiter diesem Weg geradeaus bis Du rechts einen Holzsteg erreichst. Du solltest ihn betreten. Wieviele "Sackgassen" (tote Enden) haben die Holzstege? (In einem davon steht ein Baum). Die Anzahl sei G.

2009: (Die Stege sind leider seit längerer Zeit schon beschädigt und gesperrt, Lösung steht im Hint)
2011: Lösung steht im Hint, wurde aber leider oft übersehen, daher nun hier... Stege: G = 8.

Verlasse die Stege auf der anderen Seite, geradeaus weiter. Das Geländer sollte sich links von Dir befinden.

H = Du kommst an einer Wassersäule vorbei (Hoffentlich ist sie nicht gerade kaputt, denn sie ist faszinierend!) Welches kleine Tier kannst Du an dieser Säule finden. Konvertiere den ersten Buchstaben und nenne ihn H. (Änderung: Die Wassersäule wurde abgebaut, daher nimm das kleine Tier welches auf den beiden Waldtelefonen zu sehen ist!)

So nun hast Du was Du brauchst.

Finde den Cache bei

N 48 01, (B+C+D+F) * G + 4
E 14 12, (E+H+3) * A + 3

Viel Spaß

Ant Z & Smörf

Additional Hints (Decrypt)

Qre Dhryyfgrva vfg ahe rvavtr Zrgre iba qre Tenqvretebggr ragsreag. Fhpur rvara xyrvara Uütry.
T vfg npug
Pnpur zntargvfpu

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.