Skip to Content

This cache has been archived.

Tafari: No response from owner. If you wish to repair/replace the cache sometime in the future, just contact us (by email) within 3 months, and assuming it meets the current guidelines, we'll be happy to unarchive it.

Happy hunting!
Tafari ~ geocaching.com admin

More
<

Last Exit Waisenhausberg/Steinhübel

A cache by pupSino Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/12/2007
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Fast schon ein Drive-In-Cache mit nettem Blick auf die Leiser Berge.



Was macht ein stilisierter Schnellbahnwaggon zwischen Feld und Weinberg?
Eine gefühlvolle Näherung bringt der folgende Text:

ZWISCHENRAUM: eine performative Behausung
für den Weinviertelfries GEMISCHTER SATZ

Bilderfries von Heinz Cibulka, 2001
Architektur von Klaus Stattmann, 2003-2005
Das Weinviertel, seine Kulturlandschaften und seine BewohnerInnen sind Thema des Bilderfries von Heinz Cibulka und des von Klaus Stattmann speziell für diesen Fries entworfenen Gebäudes. Cibulka, der schon lange im Weinviertel lebt, hat ganz persönliche Eindrücke aus seiner Umgebung fotografisch festgehalten. Lieb Gewonnenes und Verstörendes, Aufregendes und Alltägliches, touristische Klischees und Einsichten, wie sie nur ein hier Heimischer haben kann, stehen dicht neben einander.
Das Mittel der digitalen Collage erlaubt, dass sich alles auf einer gemeinsamen Bühne trifft. Es entsteht eine imaginäre Landschaft, in der andere Regeln von Raum und Zeit gelten, ähnlich wie in einem Tagtraum oder wenn wir dösend im Zug sitzen und die Landschaft, die vor dem Fenster vorüberzieht, sich langsam mit den Bildern unseres inneren Auges vermischt. Diesen Moment der Bewegung greift die Architektur des Zwischenraums auf, nur dass in diesem Fall nicht der Zug in Bewegung ist, sondern die BetrachterInnen, die aktiv entlang der Bildwelten des Weinviertelfrieses spazieren.Viele der WeinviertlerInnen pendeln täglich mit der S-Bahn zu ihren Arbeitsorten. Die Züge, die wie farbige Strichcodes durch die Gegend huschen, sind bereits zum vertrauten Bestandteil des Landschaftsbildes geworden, ähnlich wie Scheunen, Strommasten oder die großen Silotürme. Unsere Landschaften sind nicht nur Natur sondern immer schon gestaltete und mitunter technisierte Kultur. Indem der Zwischenraum auf dieses Wissen Bezug nimmt, teilt er uns mit, dass er nicht fremd sein will.
Und doch ist er anders. Wie die Bildwelten von Heinz Cibulka ist auch die Architektur von Klaus Stattmann sowohl vertraut als irritierend. Die Einzelteile, die Materialien sind alltäglich, beinahe beiläufig. Gleichzeitig bringt seine Machart aus vorgefertigten und hoch gelagerten Seecontainern ein Stück Hafen und somit eine andere Welt ins Weinviertel. Im Mischverhältnis liegt die Würze, wie beim traditionellen Wein der Gegend, dem Gemischten Satz, dem der Fries seinen Namen verdankt.
So kann man die Vorstellung durch die vielfältigen Aufführungen dieser "performativen Behausung" mäandern lassen, von den theatralischen Bildwelten Cibulkas, in denen sich Erlebtes zu fantastischen Geschichten überlagert, über die reale Stadtansicht von Mistelbach, die vom Stirnfenster des Gebäudes gerahmt wird, bis zum Horizont der nahen Leiser-Berge im Westen und den Kleinen Karpaten der Slowakei im Osten der Aussichtsterrasse.
(Text: Angelika Fitz)


Mehr kann man über diesen Ort nicht sagen.
Vergesst nicht, Euch das Innere des 'Waggons' anzusehen!

Weiterführende Links:

Heinz Cibulka
Klaus Stattmann

Sehr zu empfehlen sind die Abendstunden kurz vor Sonnenuntergang.

Version 1.0.1

Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.