Skip to Content

This cache has been archived.

Dr. Zarkov: Hallo cycleali,

da sich hier scheinbar nichts weiter tut und leider keine weitere Reaktion auf Reviewer-Notes kamen, archiviere ich diesen Cache.

Falls Du diese Cacheidee nicht weiterverfolgen möchtest, denke bitte daran eventuellen Geomüll (Cachebehälter, Zwischenstationen) wieder einzusammeln. Solltest Du nochmals Interesse an einem Cache hier haben, so musst Du nun leider ein neues Listing dazu anlegen.

Mit freundlichem Gruß

Dr. Zarkov
Volunteer Geocaching.com Reviewer

More
<

Mithrastempel

A cache by cycleali Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/28/2007
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Das Mithrasdenkmal, das ungefähr im dritten Jahrhundert nach Christus errichtet wurde, zählt zu den ältesten Kultstätten unserer Heimat. In eine Felswand aus rotem Sandstein ist ein Relief eingemeißelt, das einstmals die Rückseite eines Tempels bildete. Der Anblick des Reliefs, das heute recht stark beschädigt und verwittert ist, mag enttäuschen, man sollte jedoch bedenken, das es eines der wenigen noch erhaltenen Mithrasrelieffe überhaupt ist. Im Mittelpunkt des Mithraskultes steht der vornehmlich im iranischen Hochland verehrte Lichtgott und Fruchtbarkeitsgott Mithras, der eine Mittlerstellung einnimmt zwischen dem Prinzip des Guten und der Welt.
Römische Soldaten brachten diese geheime, heute vergessene Religion im zweiten Jahrhundert in unseren Raum. Der Mithraskult war ein reiner Männerbund. Er scheiterte daran, dass ihm der Missionseifer der Christen fehlte und daran, dass von vorneherein die halbe Menschheit, nämlich die Frauen, ausgeschlossen war. Keiner der vielen heidnischen Kulte wurde vom Christentum mehr verfolgt als der Mithraskult, da er wegen der Taufe der Anhänger und seinem Erlösungsmythos von den Christen als ernsthafter Konkurrent angesehen wurde. So wurden Bücher und schriftliche Überlieferungen planmäßig vernichtet. Es ist somit nur einem Zufall zu verdanken, dass dieses abgelegene Heiligtum von den Christen in ihrer Zerstörungswut schlichtweg übersehen wurde.



Viel Erfolg wünscht cycleali.

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

473 Logged Visits

Found it 439     Didn't find it 6     Write note 8     Archive 2     Needs Archived 1     Unarchive 1     Temporarily Disable Listing 3     Enable Listing 2     Publish Listing 1     Needs Maintenance 8     Update Coordinates 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 36 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.