Skip to Content

This cache has been archived.

ElCapitano: R.I.P.
Hier ist Schluß!
El Capitano

More
<

Ulrichsberg

A cache by ElCapitano Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/11/2007
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein kurzer One-Stage-Multi auf dem Ulrichsberg



Die Kirche:
Weithin sichtbar, ein Wahrzeichen der Gegend, grüßt das Ulrichsbergkirchlein von einem 635 m hohen, ins Donautal vorspringenden Bergrücken zwischen Saulochschlucht und Graflinger Tal.

Von der "Alten Burg", ehemals mutmaßlicher Sitz der Herren von Deggendorf, hoch oben auf dem Ulrichsberg, von dem man einen zauberhaften Blick in den Wald, ins Graflinger Tal und in die Donauebene hat, ist nichts mehr zu sehen. Die Burg dürfte bereits im 12. Jahrhundert bestanden haben; zerstört wurde sie von den Böhmen um 1250 oder den Hussiten um 1430, letzteres ist wahrscheinlich.
Um so mehr zu bewundern ist dafür die Kirche zum heiligen Ulrich, ein gotischer Bau um 1400, der 1751 einschließlich Tonnengewölbe restauriert wurde. Die Deckengemälde stammen vom Deggendorfer Maler Joseph Seidl, der sich als Stuckateur in der Deggendorfer Mariä-Himmelfahrt-Kirche einen Namen gemacht hatte. Die Szenen zeigen u. a. die Kommunionausteilung an das Heer durch Bischof Ulrich vor der Schlacht auf dem Lechfeld 955, Ulrich in Glorie und das Fischwunder.

Die Legende vom Heiligen Ulrich:
Ulrich saß an einem Donnerstag mit dem Bischof von Konstanz bei einem geistlichen Gespräch zusammen, also am Vorabend des fleischlosen Festtages.
Als ein Bote des Herzogs kam, sah dieser auf der Tafel auch Gänsebein kredenzt. Flugs nahm er eines mit, um seinem Herrn über den lockeren Lebenswandel der Geistlichkeit zu berichten. Doch aus dem Fleisch war auf wundersame Weise Fisch geworden.
Dieses "Fischwunder" änderte der Maler in der Ulrichsberger Kirche auf seine Weise ab: Statt Gans gab's ein Ripperl als Hauptspeise.


Doch nun zum Cache:

Parkt bei N48 52.346 E12 58.978, dem Berggasthof Ulrichsberg, in dem ihr Euch anschließend evtl. stärken könnt.

Geht zum Ulrichsbergkirchlein und schaut Euch um.
Leider, wie bei vielen kleinen Kirchen und Kapellen, ist sie nicht dauerhaft geöffnet. Aber vielleicht habt Ihr Glück, dann könnt ihr sie von innen auch erkunden.

In der Nähe findet Ihr neben einer Bank einen Gedenkstein für den Heiligen Ulrich. Auf diesem Stein ist ein Datum vermerkt:
A.B.CDEF


Den Cache findet Ihr dann bei:

N48 52.(A-C)(B-E)(F)
E12 58.(B+C)(D)(D-A)




Hinweis: Bitte lasst bei der Kirche und am Final Eure Hunde nicht frei laufen. In der Nähe ist eine Hundezucht!!!


Happy Hunting!
wünscht
El Capitano

Dieser Cache ist ebenfalls gelistet auf:
Opencaching.de
OC3650
Navicache.com
N025A1
Aufrufe für "Ulrichsberg" (Gezählt vom Gratis-WebCounter von GOWEB

Additional Hints (Decrypt)

Trtraüore rvare Xerhmjrt-Fähyr.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

110 Logged Visits

Found it 104     Didn't find it 1     Write note 3     Archive 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 3 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.