Skip to Content

This cache has been archived.

Sabbelwasser: Hallo Hafelja,

leider wurde der Cache bis heute nicht wieder aktiviert oder kein konkretes Aktivierungsdatum angegeben. Deshalb erfolgte heute die endgültige Archivierung dieses Caches.
Wenn du an dieser Stelle wieder einen Cache platzieren möchtest, kannst du selbstverständlich gern ein neues Listing zum Review einreichen.

Denke bitte daran eventuellen Geomüll (Cachebehälter, Zwischenstationen) wieder einzusammeln.

Danke und Gruß,

Sabbelwasser
Volunteer Geocaching.com Reviewer


Tipps & Tricks gibt es auf den Info-Seiten der deutschsprachigen Reviewer:
GC-Reviewer, speziell für Bayern auf:
Reviewer Bayern und Erklärungen zur Winterpause findest Du hier: Winterpause

More
<

Treuchtlingen - Zum Schrammhans

Hidden : 07/02/2007
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dies ist der zweite Cache einer Serie, die in und um Treuchtlingen entstehen soll - wie ja schon bei "Treuchtlingen - Burgstall" angekündigt.

Da der Cache nun seit einiger Zeit an der bisherigen Stelle immer wieder verschwunden ist, habe ich ihn am 03.10.2010 verlegt und geschrumpft ist er auch. Ihr sucht ab jetzt einen Nano. Also Stift nicht vergessen!
Der alte Ort ist aber in Sichtweite des neuen Verstecks. Quasi genau gegenüber.

Zu finden ist der Behälter ganz in der Nähe des historischen Treuchtlinger Stadtschlosses - und der "Schrammhans" ist auch nicht weit.

Es ist fast ein Drive-In - viel Spaß dabei!

Am 05.05.2008 hab' ich den Cache in die treusorgenden Hände von Hafelja übergeben - vielen Dank für die künftige Wartung und viel Spaß mit der Ownerschaft (der "Erst-Owner" speedyarriba)!

Wer war „Schrammhans“?

Gottfried Heinrich Graf zu Pappenheim (* 29. Mai 1594 in Treuchtlingen; † 17. November 1632 in Leipzig) war während des Dreißigjährigen Krieges Befehlshaber eines Reiterregimentes („Die Pappenheimer“) in Diensten des habsburgischen Kaisers. Sein nach ihm benanntes Kürassierregiment gehörte zu den bekanntesten Kavallerie-Einheiten dieses Krieges.

Die zahlreichen Verletzungen, die Pappenheim in der „Schlacht am Weißen Berg“ (1620) erlitten hatte, brachten ihm den Beinamen "Schrammhans" oder auch "Schrammenheinz" ein.

Friedrich Schiller verwendete den Ausspruch „Ich kenne meine Pappenheimer!“, der von Entschlossenheit, Mut und Tapferkeit der Reitertruppe zeugte, abgewandelt in seinem Drama „Wallensteins Tod“. Er lässt den Feldherrn Wallenstein sagen: „Daran erkenn' ich meine Pappenheimer.“ Wallenstein sagt dies zu einer Delegation der Pappenheimer Kürassiere, die ihn darüber befragen, ob das im Heer umgehende Gerücht über Verhandlungen mit dem schwedischen Kriegsgegner der Wahrheit entspricht.

(Mehr Informationen bei WIKIPEDIA unter „Gottfried Heinrich zu Pappenheim“ und „Schlacht am Weißen Berg“)

Additional Hints (Decrypt)

Uvagre Tvggrea,zntargvfpu.
Trtraüore iba "Qvr yähgrg avpug zrue"

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.