Skip to Content

This cache has been archived.

ApproV: Bei diesem "temporär nicht verfügbaren" Cache liegt das letzte "Gefunden"-Datum schon mehr als 3 Monate zurück. Einige Logs weisen darauf hin, dass der Cache tatsächlich ein Problem hat. Deshalb erfolgte heute die Archivierung dieses Caches, d.h. er wird nicht länger auf den Listen auffindbarer Geocaches geführt.

Sollten sich neue Aspekte ergeben nimm bitte Verbindung mit mir auf, die Archivierung lässt sich innerhalb dreier Monate wieder rückgängig machen, wobei jedoch nochmals die Abstandsprüfung ausgeführt wird. Das kann im Extremfall heissen, dass es inzwischen einen neueren Cache in unmittelbarer Nähe gibt und dein Cache deshalb nicht dearchiviert werden kann.

Mit freundlichen Grüßen,
ApproV (geocaching.com - Volunteer reviewer for Germany)

[green]Hinweis: Benutze bitte nicht die "Antworten" Funktion deines Mailprogrammes, um auf diese Nachricht zu reagieren, sondern verschicke die Nachricht über [url=http://www.geocaching.com/email/?u=approv]diese Eingabemaske[/url], gib bitte immer die URL oder den Wegpunkt (GCxxxx) des betroffenen Caches an![/green]

[url=http://www.die-reviewer.info/guidelines.htm]Das geocaching.com-Regelwerk in deutsch[/url]

More
<

A102-Ausbauende

A cache by 21RockerzCrew Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/21/2007
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



Die im Flächennutzungsplan von 1965 als Osttangente enthaltene A102
sollte das südöstliche Westberlin von Kreuzberg bis Buckow queren.
Bei einem möglichen Mauerfall sollte die A102 über den Alex bis zur
heutigen A114 verlängert werden. Der einzige Teil der A102 wurde
1981 zwischen AD Tempelhof und AS Gradestr. für den Verkehr frei-
gegeben. Nach der ursprünglichen Planung als Osttangente Süd sollte
die A 102 auf Höhe der Fichtestraße von der Hasenheide abzweigen und
durch den gleichnamigen Park zum Columbiadamm führen und diesen auf
Höhe des Sommerbades Neukölln queren. Der Flughafen Tempelhof wäre
östlich umfahren worden und hätte die A 100 am Autobahnkreuz Tempelhof
erreicht. Nach Süden hätte die die A 102 den Teltowkanal überquert
und sollte der heutigen Bezirksgrenze nach Süden folgen und an der
Mohriner Allee durch den Britzer Garten (teilweise im Tunnel) zur
Marienfelder Chaussee führen.

Eine Auffahrt die mitten in der Arbeit "beendet" worden ist zeugt
von diesem Plan.


Viel Spaß, wünscht die 21RockerzCrew


Additional Hints (Decrypt)

gbeffvrj

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.