Skip to Content

This cache has been archived.

Sabbelwasser: Hallo Dickkopf,

leider wurde der Cache bis heute nicht wieder aktiviert oder kein konkretes Aktivierungsdatum angegeben. Deshalb erfolgte heute die endgültige Archivierung dieses Caches.
Wenn du an dieser Stelle wieder einen Cache platzieren möchtest, kannst du selbstverständlich gern ein neues Listing zum Review einreichen.

Denke bitte daran eventuellen Geomüll (Cachebehälter, Zwischenstationen) wieder einzusammeln.

Danke und Gruß,

Sabbelwasser
Volunteer Geocaching.com Reviewer


Tipps & Tricks gibt es auf den Info-Seiten der deutschsprachigen Reviewer:
GC-Reviewer, speziell für Bayern auf:
Reviewer Bayern und Erklärungen zur Winterpause findest Du hier: Winterpause

More
<

Traditional 'Stash'

A cache by Dickkopf Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/21/2007
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: large (large)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dies ist ein Beitrag zum Grundgedanken aus der Serie Stoerenfrieds FTF-Keimzelle (by Flitzpiepe).

Das Global Positioning System (GPS) wurde vom US-amerikanischen Verteidigungsministerium entwickelt. Ziel dieses Satelliten-Navigations-Systems war die militärische Nutzung. Darum wurden die Satellitensignale durch Hinzufügen künstlicher Fehler (Selected Availability, SA) verändert, so dass die Genauigkeit für die zivile Nutzung auf ca. 100 m beschränkt wurde.
Am 1. Mai 2000 kam vom amerikanische Präsident Bill Clinton die Ankündigung, dass die als Selektive Verfügbarkeit bekannte Verschluesselung mit sofortiger Wirkung abgeschaltet wird. Somit waren auch Zivilisten in der Lage, eine Genauigkeit in der Größenordnung von ca. 6-10 m zu nutzen.

Am 3. Mai 2000 schlug Dave Ulmer einen Weg vor, das Ableben der Selektiven Verfügbarkeit zu feiern. Er vergrub einen Eimer mit Krimskram in den Wäldern bei Portland/Oregon und veröffentlichte die Position des Versteckes in einem Posting in der Newsgroup sci.geo.satellite-nav.
Bemerkenswert an diesem Artikel ist, dass er bereits die Essenz des Hobbys enthält, die auch heute noch Basis des Spieles ist. Es ist alles beschrieben: Das Gefäß, der Krimskrams, das Logbuch, die Regel 'nimm etwas, gib etwas, trage dich in das Logbuch ein'. Dave Ulmer hat in einem Rundumschlag in diesem Newsgroup-Posting den 'Grundgedanken' von Geocaching erfunden.

Das Behältnis wurde schon binnen eines Tages gefunden. Und innerhalb weniger Tage wurden in Kalifornien, Kansas und Illinois weitere Verstecke angelegt. Vor Monatsfrist wurde bereits eine 'Schatzdose' in Australien versteckt - weit entfernt vom Ausgangspunkt dieses Hobbys, das damit rasend schnell auf dem Weg war, ein weltweites Phänomen zu werden.

Am 8. Mai 2000 stellte Mike Teague eine Website zur Sammlung von Standorten vor. Die Original-Homepage gibt es leider nicht mehr, aber dank der Wayback Machine existiert noch eine Kopie der alten GPS Stash Hunt Homepage.

Am 15. Mai 2000 richtete James Coburn eine Mailingliste zum Thema Geocaching bei eGroups (heute Yahoo!) ein. Die Liste existiert noch heute. Ihr Archiv bietet den besten Überblick über die frühen Tage dieses Hobbys.

Am 30. Mai 2000 wurde ein neuer Name für das Hobby geboren. Matt Stum schlug 'Geocaching' vor, um den negativen Beigeschmack des Wortes 'Stash' zu vermeiden, das im Englischen u.a. auch Schwarzgeld oder generell Verstecke von 'illegalem' Gut bezeichnet.
Innerhalb eines Monats war das Hobby also bereits mit Regeln, mit Verstecken und Funden, mit einer Mailingliste und einer Homepage ausgestattet. Und die Anzahl der Caches wuchs schnell.

Am 2. September 2000 verbreitete Jeremy Irish über die gpsstash-Mailingliste, dass er die Domain Geocaching.com registriert habe und eine Website aufbaue. Er kopierte die Caches von Mike Teagues Datenbank in seine eigene. Am 6. September erklärte Mike Teague, dass Jeremy Irish zukünftig die Listung von Cache übernehmen werde.

Bereits am 2. Oktober 2000 wurde der erste Geocache in Deutschland veröffentlicht: First Germany (GC77).


Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

1,038 Logged Visits

Found it 1,002     Didn't find it 4     Write note 20     Archive 1     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 2     Owner Maintenance 4     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 19 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.