Skip to Content

This cache has been archived.

snoopyunterwegs: Und jetzt geht er endgültig ins Archiv. Schade!

More
<

Laurins Schatz

A cache by snoopyunterwegs Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 12/14/2007
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Laurin wohnte vor 800 Jahren in dem schönen Haus direkt in der Mitte des kleinen Dorfes Lessenich. Zu Laurins Zeit war dieses Haus noch ein kleines Fachwerkhaus wie alle anderen Häuser im Ort auch.
Wann wurde das steinerne Pfarrhaus gebaut, das heute hier steht?
A ist die Quersumme der Jahreszahl.


Wenn Laurin morgens auf die Strasse lief, blickte er zum Turm der kleinen Kirche hinauf, wo im Frühjahr die Turmfalken nisteten. (Das tun sie heute auch noch!) Einmal war er dort hoch geklettert und hatte über die weiten Felder geschaut, die die Siedlung umgaben.
Schon immer war hier eine heilige Stätte gewesen, an der die Menschen zuerst Jupiter, Fortuna und sogar den römischen Kaiser verehrten. Aber schon länger als Laurin es sich vorstellen konnte, war dies ein Ort, an dem sich die Christen trafen, wenn sie zu ihrem Gott beteten.
Vor 100 Jahren war die kleine Gebetsstätte durch eine richtige Kirche ersetzt worden. Und weil mittlerweile fast 100 Menschen im Dorf wohnten, die alle am Sonntag in der Kirche Platz finden wollten, war erst im vorigen Jahr die Seitenwand durchbrochen und ein Anbau darangesetzt worden.
Wann wurde die ursprüngliche Saalkirche um das nördliche Seitenschiff und den Chorturm erweitert?
B ist die erste Ziffer der Jahreszahl.


„Morgen feiern wir deinen Namenstag“, sagte der Onkel, bei dem Laurin wohnte. „Und nicht nur deinen Namenstag, sondern auch das Fest des Mannes, nach dem unsere Kirche benannt worden ist."
Welchen Namen hat Laurin eigentlich bei seiner Taufe bekommen?
C ist die Position des 2ten Buchstabens seines Namenspatrons im Alphabet.


An manchen Tagen zogen fremde Menschen durch Lessenich. Auf dem Kopf trugen sie einen Allwetterhut, an dessen Krempe eine Muschel genäht war. Um die Schultern hingen ein weiter Mantel und eine Ledertasche. Viele dieser Wanderer hielten einen Stab in der Hand, an dem eine Kalebasse, ein birnenförmiges Trinkgefäß, befestigt war.
Laurin wunderte sich kein bisschen über die Fremden, von denen er fast täglich welche sah. Eines Tages überlegte er aber doch: „Wo wollen die bloß alle hin?“
An der Mauer, die den Pfarrhof umfriedet, hängt ein blau -gelbes Schild, das heute den Wanderern mit dem gleichen Ziel den Weg weist.
D ist die Position des 5ten Buchstabens im Alphabet.


„2.600 km haben diese Wanderer noch vor sich bis sie nach Santiago de Compostela gelangen“ erklärte Laurins Onkel. „Aber nicht alle schaffen diesen weiten Weg. Erinnerst du dich an den kranken Pilger, den wir letzte Woche auf dem Friedhof begraben haben?“
Bei N50°43.415 E 007°02.530 findest du einige Grabkreuze an der Friedhofsmauer. (Diese Kreuze sind allerdings aus "neuerer" und nicht aus Laurins Zeit.)
E ist die Anzahl dieser Steinkreuze.


An warmen Tagen gingen die Wanderer gerne zum Bach. Einige wuschen sich hier, meistens aber füllten sie ihr Trinkgefäß mit frischem Wasser.
Gehe 105m in 135°. Hier findest du einen Hinweis. (Dieser Hinweis gehört eindeutig! zum Cache. Spoilerbild)
F ist die Quersumme der Anzahl der Buchstaben.


Viele der Pilger waren freundliche Menschen. Manchmal haben sie Laurin kleine Gegenstände geschenkt und einmal sogar eine Muschel, das Zeichen der großen Wallfahrt. Diese Schätze hat er sorgfältig aufbewahrt, um sie in ruhigen Momenten herauszuholen und zu betrachten.

Wenn du Laurins Kleinode bewundern möchtest, findest du sein Versteck bei
N50°(E-4)(A-D-8).(F-5)(B)(C)
E007°(C-B)(B+C).(F-4)(E-3)(D-5)
.
Achte bitte darauf, dass du beim Öffnen der Schatzkiste nicht beobachtet wirst!
(Falls sich Laurins Schatzkiste nicht öffnen lässt, können DFE helfen.)


Wer sich zwischen 8 und 18.00 Uhr (am Wochenende gerne erst ab 9.00 Uhr) auf Schatzsuche begibt, kann sich bei der Familie, die heute in Laurins Haus wohnt, einen Abdruck des Pilgerstempels geben lassen, mit dem die Wanderer früher und heute das Zurücklegen ihres Weges dokumentier(t)en. Auch hüten die Bewohner einige weitere Schätze in Form von Coins, die discovered werden dürfen.

Additional Hints (Decrypt)

avpug süe Ghezsnyxra

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

206 Logged Visits

Found it 173     Didn't find it 1     Write note 12     Archive 1     Temporarily Disable Listing 7     Enable Listing 5     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 1     Post Reviewer Note 4     

View Logbook | View the Image Gallery of 4 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.