Skip to Content

This cache has been archived.

DieObereiper: Ich glaube, es ist Zeit den Cache ins Archiv zu schicken - heute alles Abgelaufen und der Cache würde nur noch aus Kompromissen bestehen und wäre so auch nicht mehr regelkonform.
Es ist nicht mehr dasselbe wie vor 10 Jahren, aber uns schwirren schon neue Ideen für die Ecke im Kopf rum - vielen Dank für die netten Logs :-)

Viele Grüße, eure Obereiper
Heike & Sascha

More
<

Zeitzeugen 1.0

A cache by dieObereiper Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 2/13/2008
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Spuren einer vergessenen 2. Bahnlinie & dem Munitionslager Königsforst.

Sehr lange haben wir überlegt, ob wir diesen Cache legen sollen, denn schließlich führt euch der größte Teil über die Überreste des 2. Weltkriegs.
Denn die Runde ist nicht als „geil, ein Bunker“ -Ding gedacht, sondern soll eher aufzeigen, was es mit den Überresten auf sich hat, und das immer noch Spuren wie ein Mahnmal vorhanden sind, die uns eher an die Folgen des Krieges erinnern sollten, und das es gar nicht so lang her ist, wo hier kein Frieden herrschte.
Daher auch nur Fragen zum beantworten, Stationen wollten wir aus Pietätsgründen dort nicht verstecken.

Weglänge ca. 5km, zum Teil nicht Kinderwagentauglich.

Weghinweis:
Parken könnt Ihr bei N 50°56.595 & E 7°07.017, von dort aus macht ihr euch über das Kopfende des Parkplatzes auf zur Startposition, wo ihr einen kleinen Abstecher nach rechts, zur 1. Station, macht.

Bei Station 1: N 50°56.529 & E 7°07.200
findet Ihr Betonüberreste einer Scheinwerferstellung, mit deren Hilfe die Flugzeuge nachts navigieren konnten (wurden wie ein Wegweiser eingesetzt, es gibt noch eine 2. weniger gut erhaltene Stellung auf dem gr. Steinberg)
Siehe Dir die Betonreste von oben genauer an, wie viel quadr. Blöcke könnt Ihr gut erkennen (Hilfe: gerade Anzahl, Antwort = Zahl A)?

Hinweis vom 16/01/2010, bitte beachten!
Ende 2010, als der Cache knapp 2 Jahre bestand, wurde die 2. Station renaturiert, und das Gebiet um Station 3 (noch vom Wege aus sichtbar) und Station 4 (nicht sichtbar) in eine Naturschutzzelle gelegt, dessen betreten verboten ist.
Daher findet Ihr an der 2. Station ein Micro (s. Spoiler), das euch zeigt, wie die Runde vorher aussah.
Aus informellen Gründen lassen wir aber noch den alten Text stehen, mit Hilfe des Micros könnt Ihr so erfahren, was es mit den alten Stationen auf sich hatte.
Eine ähnliche Brücke sowie eine 2. Splitterschutzzelle werdet Ihr aber noch erreichen (Augen auf halten ;-)

Bei Station 2-4: N 50°56.6(A+3)3 & E 7°07.6(A-1)9
findet Ihr in der Nähe, links des Weges an einem Baumstumpf ein Micro.
Löse mit Ihm die Aufgaben und Stationen, die nicht mehr erreicht werden können:

Früher war hier unsere alte 2. Station, eine für den Wald recht starke Betonbrücke, die mehr Auszuhalten scheint als einfache PKWs... Sie trug damals ganze Güterzüge.
Welche Form hatet der alte Durchlauf, durch die der Bach floß (Wenn eckig B=3; Wenn rund B=9)?

Siehe vom Weg aus Richtung N 50°56.6(2xB)0 & E 7°07.64B zur alten Station 3 oder verwende die Hilfe aus dem MIcro.
Du kannst die Überreste einer Laderampe ausmachen, die vorher zur Beladung von LKWs diente.
Inwieweit sie in Verbindung mit der Güterzugstichstrecke oder dem Feldbahnennetz steht, konnten wir nicht eindeutig nacherforschen, dazu aber später mehr.
Wie viele rechteckige Durchlässe kannst du direkt von vorne erkennen (Antwort = Zahl C)?

Früher fand man am gesperrten Weg unsere alte Station 4, eine 1mann Splitterschutzzelle, wie sie zum Teil heute noch in Steinbrüchen zum Einsatz kommt, jedoch hat sie damals wohl vor Metallsplitter schützen sollen.
Wie viel Sehschlitze hat sie (Antwort = Zahl D)?

Bei Station 5: N 50°56.(2xD)02 & E 7°07.6(D+1)2
findet ihr Betonreste eines alten Bahngebäudes, ein Teil, der auch vom Weg her sichtbar ist, steht noch senkrecht in der Luft, wie sieht es aus (Wenn gerade E=1; wenn rundlich E=5)?

Weghinweis:
Folge dem Weg weiter über die nächste verstärkte Betonbrücke, etwas später entdeckst du links die Fundamente eines Feldbahnschuppens, in dem man auch noch ganz gut die Wartungsgruben erkennen kann.
Oberhalb hiervon müsst Ihr einen kleinen Abstecher nach links machen

Bei Station 6: N 50°56.8E3 & E 7°07.E07
findest du den gesprengten Eingang eines Bunkers.
was kannst du aber in der Nähe (westl. Richtung, grenzt an Straße) auch noch entdecken (Wenn Klärteich mit Zaun F=9, Wenn Schutzhütte F=1)?

Weghinweis:
Zurück auf dem Hauptweg biegst Du links ab Richtung Parkplatz, folgst aber den Weg nach rechts auf die Munitionsbahntrasse.
Es handelt sich hierbei um eine Stichstrecke von der bekannten ehemaligen Sülztalbahn (Köln-Lindlar), die vom Bensberger Bahnhof hier hin verlief. An der Station 3 wurde dann vom Güterzug auf LKW bzw. auf Feldbahnen verladen, die dann u.a. den ehemaligen Fliegerhorst Brück (Erker Mühle) „belieferten“.
Bist du bei zu N 50°56.922 & E 7°07.748 angekommen, biege rechts ab.

Bei Station 7: N 50°56.(2xD)F(C+E) & E 7°07.F(D+B)(D+B)
Findest Du eine weitere Splitterschutzzelle.
Wieviele Türdorne kannst Du an Ihr sehen (=G) ?

Wegehinweis:
Bitte gehe wieder zu dem nicht weit entfernten Punkt auf der Trasse zurück, theoretisch ginge es auch geradeaus weiter, aber der Weg wird zu mühselig, es wimmelt vor Zecken und Jäger gibts dort auch ;-)

Das Final:
findet Ihr hier: N 50°56.(DxA)CB & E 7°08.(F-8)(2xE).
Übrigens, wenn Ihr euch über die etwas Rampenartige, jedoch gradlienige Kreuzung auf dem Bahndamm gewundert habt, über die Ihr gekommen seit - es handelt sich um ein alten Kreuzungspunkt mit Feldbahnlinien, wo aber nur noch sehr wenige Überrste wie gebrochene Schweller von zeugen.

Rückweg:
Geht den gekommenden Weg weiter und biegt an der nächsten Kreuzung rechts ab.
Von da aus immer geradeaus weiter.

Wir hoffen, der Cache hat euch gefallen, bitte entschuldigt das provisorium mit dem Micro - eine Überarbeitete Version folgt, wollten ihn aber nicht zu lange im off halten.

Additional Hints (Decrypt)

Svany: hagre Onhzfghzcs,

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

589 Logged Visits

Found it 549     Didn't find it 2     Write note 19     Archive 1     Temporarily Disable Listing 6     Enable Listing 5     Publish Listing 1     Needs Maintenance 2     Owner Maintenance 2     Post Reviewer Note 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 39 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.