Skip to Content

This cache has been archived.

Eschis: Der Cache war schon mehrmals weg, aber nun wurde auch das ganze Versteck entwendet.
Wir sehen keinen Sinn mehr darin, weiterhin Zeit und Geld zu investieren.

More
<

Schleizer Geschichte

A cache by Eschis Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 2/23/2008
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Johann Friedrich Böttger wurde am 4.Februar 1682 in Schleiz geboren. Er war ein Alchemist der versuchte, aus unedlen Metallen Gold herzustellen. Statt dessen wurde er zusammen mit E. W. von Tschirnhaus Erfinder des Europäischen Porzellans.
Dr. Phil. Konrad Duden wurde 1869 als Gymnasialdirektor nach Schleiz berufen. Das Sächsische, Thüringische und Fränkische beeinflusste die Ortschaften des Umlandes jedoch in unterschiedlichem Maße. Deshalb kam er bald zu der Erkenntnis, dass es ratsam sei, eine einheitliche und verbindliche Regelung in der Schreibung zu finden. Schon 1872 erschien von ihm handschriftlich „Die deutsche Rechtschreibung“ - die Geburtsurkunde des heute bekannten „Duden“ in Schleiz.
Das Schleizer Dreieck: Am 10.Juni 1923 fand das erste Rennen auf der dem natürlichen Straßenverlauf folgenden Piste statt. Sportliche Höhepunkte waren der Gesamtdeutsche Meisterschaftslauf 1950 mit 250.000 Zuschauern sowie die internationalen Formel-3-Rennen in den 1960er Jahren. Im Laufe der Jahre wurde die Strecke mehrmals umgebaut. Heute wird das Schleizer Dreieck vor allem für Motorrad-, Gespann- und Veteranen-Rennen sowie für das ADAC-Bergrennen genutzt. Als Saisonhöhepunkt gilt der Lauf der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM).
 

Dieser Multicache führt euch ein Stück durch Schleiz und seine Geschichte. Die Startkoordinaten sind gleichzeitig die eines Parkplatzes für euer Cachemobil.

In der Nähe des Startpunktes seht ihr dieses rot-schwarze Gesicht. Ermittelt den Name der Figur. Die Anzahl der Buchstaben ergibt (A).

Wenn ihr euch weiter umschaut, findet ihr ein Denkmal des wohl berühmtesten Sohnes der Stadt. Er entdeckte 1708 das so genannte „weiße Gold“. Findet heraus wie alt er wurde (B).

Nun solltet ihr das „Trepple“ suchen und besteigen. Die Anzahl der gepflasterten (und zwar nur dieser) Stufen ergibt (C).

Oben angekommen, geht ihr in Richtung NO weiter. Entlang der Mauer gelangt ihr zum Eingang des ehemaligen Schlossgeländes. Dort ist eine Informationstafel angebracht. Wie viele Brände des Schlosses (früher Burg) werden auf ihr erwähnt (D)?

An welchem Tag im April des Jahres 1945 wurde es bei einem Bombenangriff zerstört (E)?

Geht nun in den südöstlich angrenzenden Stadtpark. Für die russischen Soldaten, die am Ende des II: Weltkrieges in Schleiz ums Leben kamen, wurden hier Gedenksteine „aufgestellt“. Gesucht ist die Anzahl der Granitplatten (F).

Jetzt könnt ihr die Zielkoordinaten ermitteln.

N 50° 34.(A*B+D*E+A)  /  E 011° 48.(C*D*D-D*F-D*D)

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

111 Logged Visits

Found it 89     Didn't find it 3     Write note 4     Archive 1     Temporarily Disable Listing 4     Enable Listing 4     Publish Listing 1     Owner Maintenance 3     Post Reviewer Note 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 5 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.