Skip to Content

This cache has been archived.

ApproV: Bitte hier noch mal nachlesen: http://www.geocaching.com/about/guidelines.aspx#listingmaintenance

Da es hier seit Monaten keinen Cache zu finden gibt, archiviere ich das Listing, damit es nicht mehr auf den Suchlisten auftaucht bzw. neue Caches in dieser Gegend blockiert.

Falls du den Cache innerhalb der nächsten drei Monate reparieren oder ersetzen möchtest, schreibe mir bitte per E-Mail. Sofern der Cache den aktuellen Guidelines entspricht (also inklusive Abstandsregel), hole ich ihn gerne wieder aus dem Archiv.

More
<

Leuchtturm Bastorf

A cache by St.D.+Rennschnegge Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 3/9/2008
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Leuchtturm Bastorf

Leuchtturm Bastorf

Baujahr 1878
Baumaterial Backsteinmauerwerk
Turmhöhe 21,00m
Lichtpunkthöhe 95,30m


Allgemeines:
Der Leuchtturm Buk bei Bastorf ist der topographisch höchstgelegene Leuchtturm in Deutschland. Er bezeichnet die Ansteuerung in die Wismar-Bucht und warnt mit seinem roten Sektor vor dortigen Untiefen. Bereits 1912 wurde das Feuer von Petroleumlicht auf elektrischen Betrieb umgestellt. Der rot-weiße Anstrich des Mauerwerks wurde 1993 im Zuge einer Grundinstandsetzung des Turmes entfernt.

Der Turm steht unter Denkmalschutz.


Beschreibung:
Runder Turm aus rotbraunem dreischaligen Backsteinmauerwerk mit vertikalen und horizontalen Luftschichten auf einer Gründung aus Findlingen. Oberhalb der ersten Galerie verjüngt sich der Turm auf den leuchtend roten Laternenaufbau. Das bisherige Vogelschutzgitter um die Laterne wurde entfernt.

Ausgerüstet ist das Leuchtfeuer mit einem Drehlinsensystem, mit einer Umlaufzeit von 180s, das ursprünglich aus 20 Linsenfeldern mit 700mm Brennweite bestand. Da im Krieg 4 Linsen durch Fliegerbeschuß stark beschädigt wurden, hat man die übrigen 16 Linsenfelder so angeordnet, daß das Leuchtfeuer heute die Kennung Blink-Gruppe-4 mit einer Wiederkehr von 45s zeigt. Als Lichtquelle wird ab 1998 eine Halogen-Metalldampflampe HQI-T 400W / 230V eingesetzt. Mit der Lichtstärke von rd. 1,6 Mio Candela wird eine Nenntragweite von 25sm im weißen Sektor erreicht.

Die Stromversorgung erfolgt aus dem öffentlichen Netz; ein Dieselaggregat dient der Notstromversorgung.

Weitere Informationen gibt es hier.


Zum Cache:
Parkt bitte am ausgewiesenen Parkplatz.

Natürlich sollte man den Turm auch besteigen (Kosten 2.-€ p.P.), aber für die Lösung des Caches ist dies nicht notwendig.

Begebt Euch nun zu den oben genannten Koordinaten. Dort findet Ihr ein Hilfsmittel mit dem Ihr die folgende Aufgabe auch ohne GPS lösen könnt, obwohl es damit um einiges leichter und präziser ist.

Peilt von der Mitte 43m in Richtung 170° true north. Dort findet Ihr den Final!

Viel Spaß beim Suchen!

Nach dem Suchen gibts auf dem "Berg" eine Lokalität zur Belohnung!

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

1,813 Logged Visits

Found it 1,719     Didn't find it 46     Write note 18     Archive 2     Unarchive 1     Temporarily Disable Listing 4     Enable Listing 3     Publish Listing 1     Needs Maintenance 13     Owner Maintenance 5     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 122 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.