Skip to content

This cache has been archived.

fortwo: Leider wurde auf die Reviewer-Notiz bislang nicht geantwortet. Deshalb erfolgte heute die Archivierung dieses Caches, d.h. er wird nicht länger auf den Listen auffindbarer Geocaches geführt. Sollten sich neue Aspekte ergeben nimm bitte Verbindung mit mir auf, die Archivierung lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen.

Gruß
fortwo
('Official Geocaching.com Volunteer Reviewer ™')

[purple]ACHTUNG: Benutze bitte nicht die "Antworten" Funktion deines Mailprogrammes, um auf diese Nachricht zu reagieren! Du kannst mich
über diesen Link erreichen: http://www.geocaching.com/profile/?guid=80a1fdc0-669e-4ee2-9498-fdc2ff2034a0
[b]Bitte gib [u]immer[/u] den Wegpunkt (GCxxxx) deines Caches an![/purple][/b]
Die Info-Seiten der deutschsprachigen Reviewer: http://www.die-reviewer.info/

More
<

Anno 1923: Drunter und Drüber

A cache by oddcycle Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/06/2008
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Einfacher Mystery, der an die Hyperinflation des Jahres 1923 in der Weimarer Republik erinnern soll

Im Jahre 1923 ging es in Deutschland finanzpolitisch ziemlich drunter und drüber... Im Vergleich zum Juli 1914 hatte sich der Wert einer Papiermark im November 1923 verbillionenfacht - und das über einen Zeitraum von nicht einmal zehn Jahren! Die Gründe für die Hyperinflation sind vielschichtig. Eine wichtige Rolle spielten sicherlich die drückenden Kriegsreparationen, zu deren Zahlung Deutschland im Versailler Vertrag verpflichtet wurde. Die deutsche Regierung reagierte auf finanzielle Engpässe zunehmend mit sinnloser Gelddruckerei und verteilte in dieser Manier zudem Finanzspritzen an die streikende Bevölkerung im sogenannten "Ruhrkampf". Letztlich war durch die Geldvermehrungspolitik der Inflation Tür und Tor geöffnet. Weiterführende Informationen findest du z.B. hier.




Banknoten von 1923

Ab in den Ofen mit den Millionen!

In Kiel ist die folgende kleine Anekdote aus der damaligen Zeit bekannt:

Im Zuge der galoppierenden Inflation hatte u.a. auch die örtliche Sparkasse Probleme - und zwar nicht nur finanzieller, sondern auch ganz praktischer Natur: Bei der Bank hatten sich etwa 1150kg an Geldscheinen angesammelt. Da es eine sinnlose Sisiphusarbeit gewesen wäre, die ganzen kleinen Scheine zu zählen, schätzte man den Wert des Papierhaufens auf 332 Billionen Mark und brachte die Banknoten zu einem Altpapierverwerter, der die Scheine vernichtete. Als Gegenwert erhielt die Sparkasse dafür 40 Goldmark.


Das nebenstehende Sandsteinrelief erinnert an die Zeit der Hyperinflation. Die Buchstaben sind verdreht, spiegelverkehrt, stehen Kopf: So güng dat 1923 in de Welt to! Du findest das Relief - natürlich in unzensierter Form - an den angegebenen Listing-Koordinaten N 54°19.050 / E 10°08.019. Das zensierte Detail macht noch einmal deutlich, dass damals alles ein wenig durcheinander geraten war.

Begib dich zu dem Relief und schau dir insbesondere den zensierten Bereich genau an. Wenn wir davon ausgehen, dass wenigstens die Ziffer 0 den Turbulenzen des Jahres 1923 erfolgreich getrotzt hat, dann hätten die Leute damals die Final-Koordinaten wohl mit

N 71°53.312 / E 50°02.003

angegeben. Das zensierte Detail wird dir bei der Zurück-Übersetzung der Koordinaten behilflich sein.


Auch an der Final-Location, die vom Relief knapp 2km entfernt ist, geht es irgendwie "drunter und drüber". Drunter zu fahren ist ja langweilig... geh du also lieber drüber! Das ist sowieso viel angenehmer: Während unten ständig Autos fahren, gibt es oben schon seit langem keine Fahrzeuge mehr. Du kannst also beruhigt und außerdem vermutlich völlig muggelfrei nach der Dose suchen.

Da es teilweise scheinbar Irritationen wegen der Einstufung dieses Caches als Mystery und nicht als Multi gab – hier nochmal in Kurzform, wie dieser Cache gelöst werden kann:

1. Komplettiere das Rätsel mit Hilfe des zensierten Details auf dem Relief, das du an den Listing-Koordinaten findest.
2. Errätsele dir mit Hilfe des Details und der Cachebeschreibung die Finalkoordinaten.
3. Suche und finde den Cache an den ermittelten Koordinaten.

Packe das Logbuch und den Bleistift nach dem Loggen wieder in die separate Tüte im Cache, schließe die Dose gut und mach dir die Mühe, sie auch wieder ein wenig zu tarnen, nachdem du sie an ihre ursprüngliche Position zurückgelegt hast. Zum fairen(!) Tausch befinden sich in der Dose am Anfang ein Golfball, ein Kabelbinder-Set, eine Postkarte und eine Sonnenschutz-Springblende. Eine Coin hab ich auch noch mit hinein gelegt.
Viel Spaß beim Herausfinden, "wie dat 1923 in de Welt to güng", und beim Suchen des Caches!

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.