Skip to Content

<

Abendroth

A cache by renardo_64 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/05/2008
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Multi mit Aussichtspunkt, erschließt Felsformationen am Westrand des Elbsandsteins. Teils schmale, unebene Waldpfade, leider nicht rollstuhlgeeignet.
Da in Kürze hier irgendwo die Umgehungsstraße durchgebaut wird, ist die Gegend jetzt gerade noch in ihrem ursprünglichen Zustand zu erleben.
Beschreibung nicht vergessen!

Start ist an der Infotafel am Waldeingang, am Ende der Hohen Straße (vorher Parkmöglichkeit). Auf der Tafel ist unser Wanderziel erwähnt, sowie die Thronbesteigung eines Sachsenkönigs. Der wievielte seines Namens war er? Zahl = A
(Die Tafel ist leider weg - er hatte zwei Vorgänger...)

Unser nächster Wegpunkt ist N 50° 56. 875; E 13° 56. 945
Wir halten uns immer bergauf (ehem. Rodelbahn). Am Punkt treffen wir linkerhand auf einen gemauerten Wasserschacht.
Der (wandbildende) wasserdurchlässige Sandstein wird in Abständen unterbrochen durch (hangbildende) wasserundurchlässige Lehm- und Tonschichten. Diese lassen das einsickernde Wasser seitlich austreten (Schichtquellen). Hier haben wir einen solchen Quellhorizont im Hanggebiet der Viehleite. Um die Wasserversorgung der Festung Sonnenstein auch in Belagerungszeiten sicherzustellen, führte ein bedeckter Graben von hier bis dorthin, was auch gut funktionierte, da sie ja etwas tiefer liegt.
Am Wasserstollen finden wir zwei Jahreszahlen. Genau hinsehen: Wie lautet die ältere? = BCDE

Der Weiterweg geht zu N 50° 56. 715; E 13° 57. 053
Er führt an der Aussicht vorbei, und ist der auf der Tafel erwähnte, im Jahr 1909 angelegte Steig zu den „Grotten“, welche zu Ehren des Initiators, des Apothekers Abendroth, benannt wurden.
Wir gehen den Weg mit den Augen des Apothekers, schließlich kann man dabei immer etwas Nützliches lernen!
Auf dem Felsrand oberhalb stehen alte Eichen. Deren Zwischenrinde, als Absud gekocht, empfiehlt er zu Sitz- und anderen Bädern bei Hautproblemen. Auch die Blätter der Birken sind nützlich: der daraus bereitete Tee oder Extrakt wirkt im Körper entwässernd. Das Unterholz wird von Brombeerranken durchzogen. Nicht nur die Früchte sind wohlschmeckend und gesund, auch die Blätter sind eine koffeinfreie Alternative zu Schwarztee.
Die Felsen bestehen im Wesentlichen aus Quarzsand-Kieseln (Silicium), Grundbaustein unseres Körpers für Haare, Nägel, Bindegewebe. Die weiße Kruste, die die Felsoberfläche an vielen Stellen überzieht, ist Alaunsalz. Es wird als Gurgelmittel, zum Blutstillen nach dem Rasieren, sowie zum Gerben von Fellen gebraucht.
Inzwischen sind wir bei den merkwürdigen dachartigen Felsvorsprüngen der Grotten angekommen. Die erste, welche einem Schiffsbug ähnelt, trägt links oben eingemeißelt eine vierstellige Jahreszahl: = 19 FG
Direkt am Wegpunkt steht ein Forstgrenzstein mit einer dreistelligen Zahl. Die mittlere Ziffer = H

Der Apotheker hat natürlich mit zunehmendem Alter Probleme, sich zu erinnern, wie er seine begehrte Arznei zusammenmixt - kein Wunder, nach 99 Jahren. Doch als kluger Mann hat er sein Rezept notiert und in einem Wandschrank, sicher vor unbefugtem Zugriff, aufbewahrt.

Dieser steht bei N 50° 56. (A+B+D) E C; E 13° 57. G F (1/2 H)

21.07.10 - ACHTUNG - Da der Wandschrank offenbar nicht mehr sicher ist, befindet sich der Hint jetzt C m Richtung SSO !

Finde das Rezept und entziffere es (Brille nicht vergessen, und Lecithin einnehmen...?). Stelle die Zutaten richtig zusammen, dann geht es mit der gelösten Formel und frischem Elan zur Arzneibox. Wohl bekomm´s!

Additional Hints (Decrypt)

SryfNoreavpugjnaq

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.