Skip to Content

<

„Wer sind denn diese Langbärtigen dort? “

A cache by spamade Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/03/2008
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein Blick in die Vergangenheit.

„Wer sind denn diese Langbärtigen dort? “
Cache von hutchinson im März 2011 übernommen von spamade


In der Frühzeit, als sich die Langobarden noch Winniler nannten, terrorisierte der germanische Stamm der Vandalen seine Nachbarn. So forderten sie auch, dank ihrer überlegenen Kriegerzahl, von den Winnilern Tribute, die diese aber verweigerten. Daraufhin forderten die Vandalen die Winniler zur Schlacht. Für den Beginn der Schlacht, wurde der Sonnenaufgang des nächsten Morgens festgelegt. Die Vandalen baten Wodan um den Sieg, der daraufhin beschloss, dass er den Kriegern den Sieg schenken werde, deren Namen er vor der Schlacht zuerst nennen würde. Da aber die Winniler über weniger Krieger verfügten, als die Vandalen, bat ihre oberste Priesterin Gambara die Göttin Freya um Rat. Diese riet ihnen, dass sie sich bereits vor Sonnenaufgang gegenüber dem Fenster des Wodan, aus dem er zuerst auf die Welt blickt, aufstellen sollten. Weiterhin sollten sich die Frauen die langen Haare vor die Gesichter binden und sich in die Schar der Krieger einreihen.   Als die Vandalen bei Sonnenaufgang auf das Schlachtfeld kamen,  waren die Winniler bereits da.  Wodan, der verschlafen aus seinem Fenster blickte und die vielen  „Krieger“ ihm gegenüber nur schemenhaft erkennen konnte, fragte erstaunt: „Wer sind den diese Langbärtigen dort? “ Darauf sagte Freya: „Wessen Namen du zuerst genannt hast,  dem musst du nun auch, wie versprochen, den Sieg schenken.“ Seit dieser Zeit nennen sich die Winniler „Langobarden“.  Die Vandalen aber fürchteten sich vor der großen  Zahl der „langbärtigen Krieger“ und ließen die Langobarden von nun an unbehelligt. Dieser Cache führt euch zu einem Ort, an dem die Vergangenheit, zumindest an ein paar Tagen im Jahr wider lebendig wird. Um einenn guten Einblick in diese Welt zu bekommen sollte man mindestens 2,5 Meter groß sein, eine größere Gruppe zur Führung anmelden oder an einem der besonderen Tage im Jahr vorbei schauen. Wann diese besonderen Tage sind erfährt man auf dieser Seite: http://www.langobarden-zethlingen.de Der Cache ist recht einfach und ausserhalb des Geländes versteckt, so dass man ihn 24h rund um die Uhr finden kann. Vielleicht trifft man sich dort mal. Viel Spass wünschen hutchinson und Stefan #24

Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.