Traditional Geocache

Heli`s 40er - Erinnerungen

A cache by Weisse Feder Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 6/23/2008
In Vorarlberg, Austria
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Cache Issues:

  • This cache is temporarily unavailable. Read the logs below to read the status for this cache.
Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Alles Gute zum 40. Geburtstag!


Heart Ein Zeltfest .... Zwei Menschen begegnen sich...
lernen sich kennen ..... verlieben sich .....
...gehen in ein gemeinsames Leben...

Dieser Cache ist einem besonderen Menschen gewidmet, in Erinnerung an an eine Schöne Zeit und an einen schönen Ort. Aber auch all jenen Menschen die sich verliebt haben!
.

Fluh

Noch ne kurze Info über Fluh:

Das Montforter Urbar von circa 1380 führt unter jenen Gütern das Gut auf der Fluh an. Im Jahr 1400 stifteten Graf Hugo XII. von Montfort-Bregenz, genannt der Minnesänger, und sein Neffe eine Meßpfründe für die Schloßkapelle auf dem Gebhardsberg; Hugo widmete zu diesem Zweck u. a. die Einkünfte seines Gutes auf der Fluh. Aus dem Einzelhof Fluh entstand in der Folge durch Grundteilung und Siedlungsverdichtung ein Weiler. Im Jahr 1653 werden in einem Urbar - in einem Einkünfteverzeichnis - sechs Hofbesitzer auf der Fluh angeführt. In der zweiten Hälfte des 18. Jh. hatte die Fluh sieben Häuser. Die Meßnerreute können wir seit dem Ende des 15. Jh. urkundlich fassen; sie zählte in der zweiten Hälfte des 18. Jh. zwei Häuser. Während der Dorfkern rund um die Kirche den Grafen von Montfort und seit 1523 dem Haus Österreich gehörte, waren Brittenhütten, Au, Hor, Hochwacht und Trübenbach Teil des Kellhofs Wolfurt, den 1458 die Ritter und späteren Reichsgrafen von Ems erworben haben. Um 1760 hatte Au vier Häuser, Brittenhütten neun, Grasreute drei, Ringelberg ein Haus, Hor drei Häuser, Schülan ein Haus, Trübenbach zwei Häuser und Hochwacht drei. Die Grundherren und damit Eigentümer von Grund und Boden waren im Dorf Fluh die Habsburger - das Haus Österreich, in den übrigen Ortsteilen die Emser. Die Grundherren gaben ihre Güter gegen entsprechende Abgaben an Bauern zu Leihe aus. Diese Bauern konnten die Liegenschaften zwar vererben und veräußern, wenn sie aber den Notzins - einen Zins, der unter besonderem gerichtlichen Schutz stand - nicht an einem bestimmten Tag reichten, verloren sie ihre Güter. An Abgaben kamen noch hinzu die Zinssteuer und der beste Fall. Der beste Fall war eine Art Erbschaftssteuer, starb der Inhaber eines Bauerngutes, war das beste Stück Vieh als Abgabe zu entrichten.



Schreibzeug bitte selber mitbringen!
Den Cache bitte sorgfältig und gut verschließen und wie vorgefunden wieder gut verstecken! Bitte keine verräterischen Logeinträge oder Fotos, diese werden sofort gelöscht!

Viel Spass beim Suchen
Weisse Feder

Hinweis zum Cacheinhalt: Jeder Besucher soll seinem "Herzblatt" ein Herzchen mitbringen!!

ACHTUNG! Bei Regen ist es nicht zu empfehlen den Cache zu heben!!

Additional Hints (Decrypt)

Hagre Ynho

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

86 Logged Visits

Found it 71     Didn't find it 10     Write note 3     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 6 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 3/3/2017 6:26:02 AM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (2:26 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum