Skip to Content

This cache has been archived.

-eichhoernchen-: gone

More
<

Just a Cache

A cache by die eichhoernchen Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/19/2008
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



 

Diesen Cache sollten nur geübte Cacher angehen, denn immerhin ist es ein Multi-Cache,
also ein Cache mit !! mehreren !! Stationen.
Wir raten, sicherheitshalber den Cache nicht alleine an zu gehen.
Und schon gar nicht Nachts!! Zu gegebener Zeit werden wir eine Reflektorstrecke legen, damit der Cache (die Dose) auch Nachts gesucht werden kann.
 

Um bei diesem Schwierigkeitsgrad des Caches zu gewährleisten, das wenigstens eine Minderheit der Cachergemeinde diesen Cache finden kann, haben wir den einen oder anderen Hinweis in der folgenden Beschreibung versteckt.
Neben der ECA (ausgenommen des Nachtsichtgerätes) sollte man zum Finden des Caches auch noch ausreichend cerebrum dabei haben.
 

Im folgenden Bild könnt Ihr Euch erst mal einen groben Überblick verschaffen. Falls ein Kompass zur Hand ist, könnt Ihr das Bild ja einnorden. (Norden ist im Bild oben)
 

oben

unten


Start  bezeichnet den Punkt, wo es los geht. Falls Ihr ein GPS-Gerät (Haitechekwippmänt) benutzt, sind das die Koordinaten, die links oben stehen. Also ungefähr:
                                                                                   N 50° 39.437 E 008° 51.100

Dose bezeichnet die Stelle, wo die Dose liegt. Auch Cache genannt, oder sogar manchesmal das Final.

Hier dürft Ihr auch ein Foto machen und es sogar online stellen:  Jaf Stone
Was so viel heisst, wie: Nee, oder ?? nicht schon wieder unter einem Stein.
Nein ist es hier
NICHT.

Das ist eine Challenge, und was das ist zu beschreiben würde jetzt hier den Rahmen sprengen.

Zurück zum Start. Hier müsst Ihr peilen

Falls Ihr ein GPS-Gerät verwendet, schaut mal im Handbuch nach unter :
Wegpunktprojektion.
Wer es schon kann, gibt gleich ein: 33 Meter in 73° Wahr.

Ob Ihr richtig gepeilt habt könnt Ihr mit dem Geochecker überprüfen

Ganz schlaue Füchse schauen bei den "Waypoints" unter Cache (Dose) nach.

Eine Cacheversion für IPhone-und Handy-Cacher findet Ihr unter
GC2A9MA
 

*neu* In diesem Bild ist eine Challenge versteckt *neu*


Das Bild zeigt die Situation, wenn man sich über öffentliche Strassen dem Cache nähert.
(Wer würde schon über einen landwirtschaftlichen Weg fahren?)

Wanderstein ist zugleich auch der Startpunkt. Es ist nicht nötig, den Stein zu besteigen.
Auch die Schilder am Stein haben für das Suchen des Caches nur eine mindere Rolle.

Als Tip können wir verraten, das es hilfreich sein kann, der Leitplanke zu folgen.
 


Das Bild zeigt die Situation, kurz bevor man die Dose erreicht.
Dose wird in der Folge der Beschreibung auch mal Cache genannt.
In der Vergrösserung können wir schon einen Hinweis auf den Cache (Dose) erahnen.

Drive-in Parkplatz bezeichnet den Punkt, wo wir empfehlen, das Fahrzeug abzustellen. Wobei der Ausdruck 'Drive-In' falsch ist, ausser man hat einen 5 Meter Prickstock dabei (siehe ECA).

Es existiert noch ein zweiter Parkplatz, den wir allerdings nur für Allradfahrzeuge empfehlen können.
 


Es existiert nur ein versicherungstechnisch einwandfreier Parkplatz.
Im Bild ist das dort, wo der Holzlaster steht. Von hinten erkennt man Ihn am "K840R8"
Bei grösserem Cacheraufkommen kann der 2. Parkplatz in Anspruch genommen werden.

Vorsicht!
Dieser ist auf einem landwirtschaftlichen Weg und sollte nur mit festem Schuhwerk betreten werden.

Wenn man der Leitplanke in Richtung Osten (GPS-Gerät mit Kompass benutzen) folgt,
erreicht man in relativ kurzer Zeit die unmittelbare Nähe des Caches(der Dose):
 


Auf der Leitplanke müsst Ihr das Geocache-Zeichen suchen.
Rein um den Schwierigkeitgrad zu erhöhen, ist es verfälscht worden.

Wenn man das "Gebüsch"(nicht magnetisch) ein wenig zur Seite drückt (bitte nicht brechen oder schneiden)
kann man hinter die Leitplanke (magnetisch) schauen.

Wichtig !!
Erst nach links (Richtung Startpunkt) dann nach rechts(Richtung Schotterweg) schauen, das keine Muggels Euch beobachten.


Falls Euch Muggels beobachten, gibt es mehrere Möglichkeiten:
* Sie ansprechen und sagen, dass sie sich mal bitte die Augen zuhalten mögen!
* Fuß gegen die Leitplanke stellen, so tun als ob du deine Schnürsenkel neu bindest und dabei unauffällig ins Gebüsch fallen lassen
* lege dich auf den Rücken und stelle dich tot!



OK, es ist muggelfrei, du schaust nach und es müsste sich folgendes Bild zeigen:
 


Der Cache (Dose) besteht aus einer alten Filmdose in zylindrischer Form mit den folgenden Abmessungen:
Durchmesser: 32 mm
Höhe 52 mm zuzüglich der Stärke des Magneten (8mm) = 60 mm
Der Deckel hat einen etwas grösseren Durchmesser, dafür ist die Höhe wesentlich niedriger.

Jetzt kann man mit sanfter Gewaltanwendung den Cache, auch ab und zu Dose genannt, aus dem Versteck lösen. Der Deckel bleibt dazu vorerst noch an der Dose (Dose),
der Magnet bleibt immer an der Dose!

Wichtig !!
Merkt Euch dieses Bild, denn so sollte der Cache (Dose) nach dem Eintragen des Fundes wieder aussehen!!

Wenn die Dose (auch Cache genannt) aus dem Versteck geholt ist, kann man die Dose (Cache) wie folgt in seine Einzelteile zerlegen:
 

Man fängt damit an, das man den Deckel von der Dose löst. Darinnen findet man ganz unten einen Bleistift und einen Logzettel. Den Logzettel bitte in üblicher Weise ausfüllen. Es wurden bekannte Zeichen eingesetzt, um zu erinnern, welche Daten, wo eingetragen werden müssen:

Datum: das Daten des Tages des Findens der Dose (des Caches)
Uhrzeit:
Format : 13:00 (Beispiel)
Nickname:
Wie Ihr Euch bei groundspeak angemeldet habt und Punkte sammelt.
Bemerkung ( Kurzform ):
Geschwätz, dasdawo Keinen interessiert.


Danach muß alles wieder zusammengesetzt werden. Wenn Ihr alles richtig gemacht habt, so sollte die Dose (Cache) so aussehen, wie auf dem rechten Bild dargestellt.
Jetzt den Cache (Dose) wieder an die gleiche Stelle wie gefunden (siehe Bild oben) plazieren und fröhlich pfeiffend zum Fahrzeug zurück kehren.

Bitte geht pfleglich mit den Stationen um, die Freischaltung dieses Caches war schon nicht einfach genug. Das Genehmigungsverfahren ist auch nicht billig.
 



Notiz, um einer NM vorzubeugen:
Da wir aus sicherer Quelle wissen, das sich ein Anspitzerdieb in die Reihen der Geocacher eingeschlichen hat, haben wir bewusst darauf verzichtet, einen Anspitzer in einer Ecke der Dose zu plazieren. Das Lager des Diebes ist ausfindig gemacht, allerdings konnte er noch nicht überführt werden.
Es ist uns gelungen, einen Anspitzer zu erwerben, der nicht so leicht zu entwenden ist. Zu finden ist dieser HIER.
Falls dieser mal nicht da ist, soll ja vorkommen, gibt es nun eine kurze Anleitung, um Abhilfe zu schaffen.  


Hinweis zur Logbedingung:

Bitte mit Foto am Cache, damit wir sehen, das Ihr den Cache auch wirklich gefunden habt.
(Das wollen wir mal nicht so eng sehen, sonst müssen wir den Typ gem. Guidelines auf Mystery setzten.)

Irgendwelche Hinweise oder Fotos in den Logs auf das Cache-(Dosen)Versteck ,
führt zur gnadenlosen Löschung des Logeintrages.

Die Pfeile, Hinweise und Buchstaben sind nur auf den Fotos, wenn sie vor Ort benötigt werden, meldet dies bitte mit einem DNF an.

Achtung !! Die Beschreibung gilt sinngemäß auch für Cacherinnen

Zum Üben könnt Ihr ja den wesentlich leichteren Just another Cache fix heben,
allerdings ist die Finaldose samt Halterung im Moment unterwegs.
Leidensweg dieses Caches



„Bei Risiken und Nebenwirkungen fresse die Beschreibung und erschlage den Owner und/oder den Reviewer“


Kurz auch "
BRuNfdBuedOu/odR"geschrieben.


Falls Ihr Euch unterwegs verirrt, nutzt einfach den Telefonjoker: 0172 6788200 (13,20 € die Minute aus allen Funknetzen)
Ihr seid für Euer Handeln selbst verantwortlich, kommt gut über die Runde. Viel Glück.
 
PS.: Die neue und alte deutsche Rechtschreibung wurde aus Gründen der Unkenntnis nicht verwendet.

(Best viewed with a computer and a monitor)


[EDIT] 24.05.08 - Für 'nebukatneza' die Hinweise auch vor Ort angebracht, damit er einen Found loggen kann
[EDIT] 25.05.08 - Die Hinweise die wegen 'nebukatneza' vor Ort angebracht waren, wieder entfernt.
[EDIT] 02.06.08 - D-Stern dazugesetzt, da der einzige Hint vor Ort durch die Natur kaum noch zu erkennen ist
[EDIT] 19.06.08 - mangelhafte Beschreibung nachgebessert
[EDIT] 24.06.08 - Spitzerproblem gelöst und klar gestellt, das die einfache ECA nicht ausreicht.
[EDIT] 23. Herbst 2104 - Immernoch keine Antwort von groundspeak wegen Loglöschung "schimmi". Wir geben nach.
[EDIT] 21.07.08 - ein paar Links ergänzt.
[EDIT] 23.10.08 - Wegen der Möglichkeit, das die Örtlichkeit des Caches ein völlig anderes Bild darstellt,
als aus der mangelhafen Beschreibung ersichtlich ist, die Spoilerbilder ergänzt.
[EDIT] 05.01.09 - schon wieder alles anders vor Ort, Danke an die Dreitreiser für den Hinweis, Schneespoiler eingestellt
[EDIT] 09.08.09 - das leidige Problem mit den stumpfen Bleistiften... eine kleine Anleitung verlinkt.
[EDIT] 22.10.09 - es wurde völlig vernachlässigt, was zu tun ist, wenn Muggels auftauchen, 3 kleine Tips eingefügt.
[EDIT] 20.06.10 - Als verantwortungsverlorener Owner auf gesundheitiche Schäden hinweisen müssen
[EDIT]19.09.10 - Link zum Übungscache eingefügt
[EDIT]1.1.11 - Flidais hat eine extra bookmarkliste in mühevoller Klöppelarbeit gebastelt
[EDIT]19.09.11 - Fotopunkt eingefügt.

Additional Hints (Decrypt)

fvrur Fcbvyresbgbf

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.