Skip to Content

This cache has been archived.

StoerteBreker: Ahoi!

Leider wurde auf die Reviewer-Notiz bislang nicht geantwortet. Deshalb erfolgte heute die Archivierung dieses Caches, d.h. er wird nicht länger auf unseren Wartelisten geführt. Sollten sich neue Aspekte ergeben, nimm bitte per E-Mail Verbindung mit mir auf, die Archivierung lässt sich innerhalb von drei Monaten wieder rückgängig machen.

Vielleicht meldest Du auch zu gegebener Zeit einen neuen Cache an neuer Stelle an.

Viele Grüße aus dem Land zwischen den Meeren,

StoerteBreker
Volunteer Reviewer for Geocaching.com

Hilfe, Tipps und Tricks findest Du auf den Seiten der deutschen Reviewer unter http://www.gc-reviewer.de

More
<

Heimat und Sachkundeunterricht 3: Bronzezeit

A cache by Der wahre Eumel Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/11/2008
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Heimat und Sachkundeunterricht 3: Bronzezeit
Dritter Teil einer lockeren Reihe von Caches rund um die Geschichte der Region.



Mit diesem Cache möchte ich Euch diesmal an eine echte und "aktive" Ausgrabungsstätte führen.
Südlich der Schönningstedter Mühle (N53°31.528' E010°15.674') wird demnächst eine Seniorenwohnanlage gebaut. Allerdings ist auf alten preussischen Karten an genau dieser Stelle ein Bodendenkmal (vermutlich ein Hügelgrab) kartiert.
Aufgrund gesetzlicher Auflagen wurde das Gebiet vor dem Bau noch einmal auf verbliebene archäologische Spuren untersucht.

Ein Hügelgrab wurde hier zunächst nicht gefunden, allerdings fanden die Mitarbeiter des achäologischen Landesamtes SH hier Anfang Mai 2008 Spuren einer Bronzezeitlichen Siedlung (ca. 1500-1300 vChr.).

Kernstück der Ausgrabung ist das im südlichen Teil der Ausgrabungsstätte gelegene Körpergrab. Hier fanden die Wissenschaftler eine kleine Sensation: Eine gut erhaltene bronzene Speerspitze, vermutlich eine Grabbeigabe.

Ausserdem wurde eine Vielzahl weitere Fundstücke freigelegt. Neben zerscherbten Tongefäßen, Feuer- und Kochstellen, Bodenverfärbungen durch Holzfundamente, wurde auch eine mit Felssteinen verfüllte Grube gefunden. In dieser Grube entdeckten die Archäologen einen vollständig erhaltenen Tonbecher. Urnenfunde lassen auf spätere Feuerbestattungen schließen.

Die Artefakte werden zunächst in der Schleswiger Konservierungswerkstatt be- und aufgearbeitet. Ob diese jemals wieder nach Reinbek zurückkommen ist fraglich.

Die Stammesverbände im "goldenen Zeitalter" der Bronzezeit lebten in hölzernen Pfahlbauten und betrieben Ackerbau und Viehzucht. Die Nähe zur Bille und damit zu Wasser für Mensch und Tier, sowie zum Wald liessen die Menschen hier seßhaft werden.

Leider bin ich erst durch ein örtliches "Käseblatt" auf diese Ausgrabung aufmerksam geworden. Von der Steinplatte des Grabes habe ich leider nur Handyfotos machen können. Als ich am nächtsten Tag wiederkam war das Grab schon "geplündert". Ob die Grabungen noch weitergehen und evtl. noch weitere Bereiche des Feldes abgesucht werden ist noch nicht ganz klar. Fest steht aber das demnächst die Bagger anrücken um das gefühlt 128. Seniorenwohnheim in Reinbek zu bauen.

Wenn Ihr Euch die Ausgrabungsstätte "Live" ansehen wollt, müßt Ihr Euch also beeilen. Alles ist frei zugänglich und die Archäologen sind sehr auskunftsfreudig. Wenn Ihr auf nachfolgenden Link klickt gelangt Ihr zu einer Fotogalerie in dieser ich die Stätte festgehalten habe. Ich werde immer mal wieder dort vorbeischauen um zu sehen ob es Neuigkeiten gibt.

Hier gehts zum Webalbum !

Der Cache selber befindet sich am nördlichen Feldrand, Zugang vom Weg, und kann theoretisch als Drive-In abgearbeitet werden.

Viel Spass allen Hobbyarchäologen!



Additional Hints (Decrypt)

Yngrear

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.