Skip to content

Karfreitag Multi-cache

Hidden : 07/23/2008
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Hochalpine Wanderung auf den historischen Spuren des Dachsteinunglücks vom Karfreitag 1954.

 Image Hosted by ImageShack.us
 

Hintergrund:

Am Karfreitag im Jahre 1954 kam es am Dachstein zu einer der größten Tragödien, die es in dieser Bergregion je gab. Spekulationen und Vermutungen begleiten seither diesen Vorfall, bei dem 10 Kinder und 3 Erwachsene ums Leben kamen. All zu oft wird die Frage: "warum?" gestellt, anstatt daraus zu lernen und den Berg mit seiner Naturgewalt zu akzeptieren. Diese Wanderung  begibt sich auf die Spuren der damaligen Ereignisse, von der Sportschule in Obertraun zum Heilbronner Kreuz. Dabei wird kein Anspruch auf historisch belegbare Richtigkeit gelegt, sondern ein Verstehen um Entscheidungen am Berg angedacht. Weder Schuldzuweisung noch Sühne kann geschehenes rückgängig machen. Der Einklang mit der Natur und das Verständnis über die Naturgewalten dieses Berges stehen im Mittelpunkt dieser Tour.

Prolog:

Heilbronn 1954. Die Schrecken des Krieges stecken immer noch in den Köpfen der Kinder. Es ist eine willkommene Abwechslung, dass eine ganze Schulklasse mit ihrem Lehrpersonal die Möglichkeit hat eine Woche Abstand von den alltäglichen Problemen nehmen zu können. Herzlich untergebracht in der Bundessportschule Obertraun verleben die Buben eine abenteuerliche Zeit in der Dachsteinregion.

Lehrer Seiler ist Motor und Initiator der Ferienwoche und ein informeller Führer, wie er im Buche steht. Charismatisch und beliebt führt er die Schüler zu Leistungen, die sie sich selbst kaum zugetraut hätten. Mittwoch abends sucht er die zehn sportlichsten Schüler aus um am nächsten Tag mit ihnen den Anstieg auf den Krippenstein zu wagen. Mitgehen zu dürfen kommt einer Auszeichnung gleich. Am Morgen des Gründonnerstag scheint das Wetter noch gut und so brechen die (zu diesem Zeitpunkt noch 14) ambitionierten Bergsteiger um sechs Uhr Früh auf. Rasch geht es voran, doch bald schlägt das Wetter um...

Zwei Mal wird die Gruppe gewarnt. Zuerst von einer Frau auf einer Alm, was eine der Lehrerinnen auch ernst nimmt und umkehrt. Kurz darauf, es beginnt bereits zu schneien, warnen auch zwei Arbeiter. Diese kommen  vom Bau der zweiten Teilstrecke der Krippensteinbahn zurück und verweisen noch auf die dortigen Bauhütten als Notunterstand. Doch Steiner lässt sich nicht beirren. Sein Ziel ist der Krippenstein...

Nebel ist schon aufgezogen. Es wird bitterkalt. Am Bergrücken angekommen verliert die Gruppe offensichtlich vollends die Orientierung. Von nun an führt der Weg in die falsche Richtung und das Unheil kann nicht mehr aufgehalten werden.

Quellen und weitere Informationen:

OÖ Nachrichten vom 3. 4. 2004,

Touristeninformation Hallstatt: www.hallstatt.net,

Information der Bergrettung Obertraun:

http://home.pages.at/bergrettungobertraun/Home-Dateien/Chronik_Heilbronner.htm (danke an Naldorian für den Link!)
 

Gruber, Peter; Tod am Stein; Roman; Bibliothek der Provinz; 2006 (ISBN 3 85252 729 5)

Erreichbarkeit, Gelände und Ausrüstung:

Das Heilbronner Kreuz befindet sich auf ziemlich genau 1950m Seehöhe, der nächstgelegene Talort ist Obertraun (560m). Verwendet man nicht die Kripenstein- Seilbahn (gesamt oder als Teilstrecke) muss man mit einem relativen Höhenunterschied von ca. 1400m rechnen. Die Tour ist eine hochalpine Wanderung. Nimm Dir einen ganzen Tag Zeit.

Schnell kann hier der Nebel einbrechen, es gibt Schneefelder, die sich bis in den August halten und die Steige entsprechen dem alpinen Gelände. Es sollten neben absoluter Trittsicherheit auch die dementsprechende Ausrüstung und gute Bergschuhe selbstverständlich sein. Auch Wanderkarte und Kompass sind neben dem GPS gute Wegbegleiter.

Der Cache:

Parkplatz:                          N: 47° 33.124´     E: 013° 41.834´

Stage # 1:    "Abmarsch"   N: 47° 33.120´     E: 013° 41.878´

Image Hosted by ImageShack.usWenige Schritte vom Parkplatz des Gasthauses Dachsteinhof entfernt  findest Du einen Wegweiser, der Dir helfen wird die nächste Station zu finden. Zuvor drehe Dich jedoch noch einmal um und blicke über die Brücke. Auf der anderen Straßenseite findest du das Areal der Bundessportschule Obertraun, an der die Geschichte ihren Anfang nahm.
 

Doch nun geht es voran. Betrachte den Wegweiser. Wie Wegweiser nun mal sind können sie nur ungefähre Arealhinweise geben, Dich jedoch nicht punktgenau dorthin leiten, wohin Du willst... Wie lange geht man wohin? Dein neues Ziel ist:

N: 47° 32. (Gesamtminuten Bad Aussee / 2 + Minuten Bhf. Obertraun)

E: 013° 42.(4 x Gesamtminuten St. Agatha + Minuten Koppenwinkel + Minuten Ortszentrum + Minuten Dachsteinseilbahn)

Stage # 2:    "Wetterumbruch"

Hier befindest Du Dich auf einer Lichtung. Was man hier nicht alles machen kann! Nachdem Du Dich nach den anstrengenden Strapazen gelabt hast sieh Dich um. Du findest ein Schild mit roter Aufschrift, das man hier nicht unbedingt erwartet. Was steht darauf?

SUPERMARKT, dann N: 47° 30.656´     E: 013° 41.681´

MUSEUM, dann N: 47° 31.152´     E: 013° 42.168´

BERGSCHUSTER, dann N: 47° 31.123´     E: 013° 41.922´

MAMMUT-ZOO,  dann N: 47° 30.019´     E: 013° 43.779´

LANDESAUSSTELLUNG, dann N: 47° 29.701´     E: 013° 42.752´

 Image Hosted by ImageShack.us

Stage # 3: "der falsche Weg"

Die richtigen Koordinaten von Stage # 2 führen Dich zu einem Micro, der an einem sehr markanten Ort liegt. Auch wenn der Satellitenempfang hier eher dürftig ist: stelle Dich "auf die andere Seite" und überlege wo Du ihn  verstecken würdest. Dort wo es offensichtlich scheint ist er auch. Pass aber auf wo Du hinsteigst!

In der kleinen schwarzen Pillendose findest Du die Koordinaten des Caches. Bitte platziere die Dose so, dass sie nicht "verloren geht".

Stage # 4: "Cache"

Dass der Cache zum Heilbronner Kreuz führ war klar. Aus Gründen Der Muggle- Dichte an schönen Wandertagen und der Achtung gegenüber dem Gedenkkreuz ist er dennoch etwas abseits platziert. Auch hier achte bitte auf eine sichere Platzierung der 1- Liter Dose.

English version is coming soon ;-)

Additional Hints (No hints available.)