Mystery Cache

Onkel Hermanns Lieblingslegende (10)

A cache by Malta-Dinger S. Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 7/25/2008
In Baden-Württemberg, Germany
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



Zehnte Episode aus der Reihe über "meinen Onkel Hermann".
Die Koordinate ist willkürlich gewählt und hat nichts mit dem Cache zu tun.


Neulich war ich wieder dort, und war etwas schockiert über den Zustand des Sees. Dornröschenmäßig zugewachsen. Ich habe ihn nicht mehr gefunden, den alten Sandsteinring, den wir als Kinder immer bestaunten, angeblich ein ehemaliger Geheimzugang zum Schloß.
Aber jetzt mal hübsch der Reihe nach. Auf einer meiner ersten Spaziergänge mit Onkel Hermann führte er uns hierher und erzählte uns die alte Legende:
Dieser See soll unergründlich tief sein, vor ungefähr 140 Jahren soll man versucht haben, ihn zuzuschütten, was aber nicht gelang, trotz dutzender Wagenladungen voll Schutt. Das hat nach der Legende so seinen Grund. Hier stand nämlich einmal ein Schloß. Und dessen Bewohner lebten in Saus und Braus, während die Untertanen darbten. Sie ließen sich eine Eisbahn aus Salz bauen, um auch im Sommer Schlittschuh laufen zu können und gingen in Stiefeln aus ausgehöhlten Brot, um keine schmutzigen Füße zu bekommen... und führten überhaupt ein unbeschreibliches Lotterleben, so dass die Leute überzeugt waren, sie stünden mit dem Teufel im Bunde. Einer der Herren ließ sich zum Zweck der Vertuschung sogar sein Pferd umgekehrt beschlagen.
Und eines Morgens hatte der Spuck ein Ende und das Schloß war im bodenlosen See versunken, in unergründlichen Tiefen. Mit langen Stangen habe man nicht auf Grund stoßen können...


Soweit also die Legende. nun zum Cache: Nähere dich dem See von Südwesten. Nahe der westlichen Uferböschung findest du ein Schild,was auf eine Versorgungsleitung hinweist. Peile 33 Meter nach 33 Grad und suche dort an der Böschung unweit zweier weiterer Schilder nach einem fast verschütteten Gewölbe. Möglicherweise ein alter Geheimgang zum Schloß?
Die Seetiefe habe ich noch nicht ausgelotet... früher habe ich mich nicht getraut, wegen der "Kinder in die Tiefe ziehenden Nympfen".

Additional Hints (Decrypt)

Qnf Frrhsre mh reervpura vfg mhe Mrvg rure Greenva 4-5. Erofpurer rzcsvruyg fvpu.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

135 Logged Visits

Found it 128     Didn't find it 3     Write note 2     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     

View Logbook

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 1/30/2017 3:19:01 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:19 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum