Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

Jamesbrems: ...ab in die Tonne!

Jamesbrems

More

Traditional Geocache

Nikolaus Gassner - Art Cache

A cache by Jamesbrems Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/11/2008
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Nikolaus Gassner - Art Cache

Skulptur von Anton Thuswaldner


 

In der Späteiszeit vor etwa 14.000 Jahren war das Kapruner Tal von einem mächtigen Gletscher bedeckt. Langsam talwärts fließend bearbeitete er die harten Kalkglimmerschieferfelsen des Mais- und Bürgerkogels. Der abgeschmolzene Gletscher hinterließ einen Taleinschnitt, durch den die Kapruner Ache talwärts strömte.

Bis zu 32 m tief hat sich die Kapruner Ache bisher auf Ihrem 320 m langen Weg durch die Sigmund-Thun Klamm eingeschnitten und markante Glättungen, Strudeltöpfe und Kolke gebildet. Dieser noch heute andauernde Vorgang dokumentiert den jüngsten Abschnitt der Entstehungsgeschichte des Kapruner Tales.

1890 wurde der Kapruner Pionier Nikolaus Gaßner mit der Errichtung eines Fahrweges von Zell am See bis zum Mooserboden beauftragt. Damit begann die touristische Entwicklung des Kapruner Tales, das mit seinen imposanten Talstufen eines der beliebteste Tauerntäler im Pinzgau wurde.

Im Jahre 1893 wurde die Klamm als Attraktion durch eine Holzsteganlage erschlossen und erhielt ihren heutigen Namen nach dem Stadthalter von Salzburg Sigmund Graf von Thun. Bereits 1934 wurde die Klamm zum Naturdenkmal erklärt. 1938 wurde die Steganlage aufgelassen, denn die Nutzung der Wasserkräfte des Kaprunertales rückte in den Vordergrund.

 

Der Künstler:

Anton
Thuswaldner
geboren am 17. Juli 1929 in Klagenfurt.

Lehre bei Jakob Adlhart, Bildhauerschule Hallein, Privatschule, Fritz Behn Ehrwald, ab 1995 bei den Tauernkraftwerken/Verbund beschäftigt.

 

Auf der Seite (gegenüber der Jahreszahlen und Inschrift) der Skulptur seht ihr Ziffern und Zahlen die in den Stein gearbeitet wurden.
Jeder Ziffer dem Alphabet zugeordnet (A=1, B=2, etc.) ergibt ein Wort. Ihr werdet die Lösung sicher rasch finden!

 


Der Cache:

Der ursprüngliche Inhalt war:

1 Logbuch (bitte nicht entfernen!)

Den Cache bitte genau so wie vorgefunden wieder verstecken!
Auf Muggles achten!

Viel Vergnügen wünscht Euch
Jamesbrems


Additional Hints (Decrypt)

Qverxg nz Qraxzny

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

664 Logged Visits

Found it 620     Didn't find it 31     Write note 5     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 3     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 14 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:34:20 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:34 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page