Skip to Content

<

Schatz der Ritter zu Waldensteyn

A cache by tipcity Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/26/2008
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Finde den Schatz der Raubritter!



So überliefert aus dem Sauerland vor etwa 600 bis 700 Jahren:

Im Mittelalter gehörte ein großer Teil des heutigen Hochsauerlandkreises den Grafen von Arnsberg. Um ihren Besitz vor Übergriffen der feindlichen Nachbarn zu schützen, bauten sie einige kleinere Burgen, von denen aus auch die Steuern und Abgaben der Landbevölkerung eingezogen und ans gräfliche Schloss in Arnsberg abgeführt wurden. Auch die Burg Waldensteyn wurde wahrscheinlich anfangs des 14. Jahrhundert zu diesem Zweck erbaut und von einem Burgherren verwaltet.

Bevor Graf Gottfried IV kinderlos starb, verkaufte er im Jahr 1368 die komplette Grafschaft für 130.000 Goldgulden ans benachbarte Erzbistum Köln. Zur gleichen Zeit wollte auch ein anderer Nachbar sein Herrschaftsgebiet vergrößern: Graf Johann von Nassau erreichte beim Reichsverweser Wenzel die Belehnung mit der Grafschaft Arnsberg. Der Kölner Erzbischof, der zu den deutschen Kurfürsten zählte, konnte aber beim Kaiser seine Ansprüche auf die teuer erkaufte Grafschaft durchsetzen und es kam zu einer Fehde zwischen Graf Johann und dem Kur-Erzbischof um die strittige Grafschaft Arnsberg im seitdem "Kur-Kölnischen Sauerland".

Da die auf Burg Waldensteyn ansässigen Ritter der Familie Hake einige Dörfer des Grafen von Nassau geplündert und gebrandschatzt hatten, bat dieser 1386 den Grafen von Berg um Unterstützung durch 40 Bewaffnete gegen die Übergriffe der Brüder Hake. Während dieser wohl länger andauernden Fehde wurden wahrscheinlich im Jahr 1414 die Burg Waldensteyn und einige benachbarte Höfe zerstört.

:::

Zeytsprung:
Das geraubte Geschmeyde und Pfaffengolde vermochten die Ritter zu Waldensteyn noch vor der Belagrung aus den Mauern zu schaffen. Deyn Sterndeuter zeyget Dir den rechten Weg zur Schatzkammer, tief unter Felsen verborgen.

Streytwagen, Rammböck und Katapulte myssen außer Bogenreychweyte unten am Feldwege halten. Lasset Euch nicht mit dem Streytwagen hinter dem runden Schilde mit rotem Rande erwischen! O Von dort aus gehet lieber etwa tausend Schritt über gute Pfade bis wohl unter die Burg! Nur auf dem Drahtross darf der wackre Rittersmann auch bis zum obren Rundwege reiten.

Die letzten hundert Schritt bis hin zur Burg sind gar steyl und ohne Weg, nur für das Fussvolk zu erklimmen. Doch braucht es hierbey nicht ein Seyl. Der Nord- und Westhang mit Dornen bewährt, dort gibt es einen zugewachsnen Pfad. Wer diesen findet, soll den Holzbock fyrchten! Der Syd- und Osthang voller Fels und Eychenbaum scheynen leychter anzugehen.

Kleyne Knappen ab dem siebenten Jahre können die Burg im Geleyte gestandener Ritter styrmen. Viel kleyner Kind und Kegel sollt Ihr nicht im Trosse haben, bedenket das Gelände drey bis vier!

Wohl an, Ihr Recken! Plyndert den Schatz!

:::

Vom Parkplatz bis zur Dose sind es etwa 10-15 Minuten Fußweg. Bei gutem Wetter lohnt sich die Erkundung der Anlage und ein kleines Picknick.
Diesen Cache findest Du auch bei OC.

Additional Hints (Decrypt)

nezgvrs hagre tebßrz fgrva mjvfpura ibeohet haq unhcgohet

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.