Skip to content

<

Ehemaliges Weserumlauftal bei Bodenfelde

A cache by mifabo Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/09/2008
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Feuchtwiesen im ehemaligen Weserumlauftal bei Bodenfelde

In der Vorzeit (vor über 150.000 Jahren) verlief die zur Nordsee fließende Weser durch die Gegend, in der sich heutzutage der Kernort der Gemeinde Bodenfelde befindet, um danach den Kahlberg als Umlaufberg (Weserumlauftal) halbkreis- bzw. hufeisenförmig im Osten, Norden und Westen zu umfließen und danach westlich von Wahmbeck – wie auch heutzutage – für wenige Kilometer nach Norden zu fließen.

Vor ca. 150.000 Jahren, im Pleistozän während des letzten Drittels der Saalekaltzeit, verschaffte sich das Wasser dann einen Durchbruch zwischen Kuhläger Kopf und Kahlberg. Dadurch verkürzte sich der Verlauf der Weser um ca. 3,5 km und durch das Tal bei Wahmbeck, in dem sich heute Bauernhöfe befinden, verläuft heute nur noch ein kleiner Bach, der bei Wahmbeck in die von Norden kommende Weser mündet.

Hier entstanden Feuchtwiesen. Feuchtwiesen sind uralte naturbelassene Brachwiesen, Landungs- und/oder Überflutungswiesen, die zumindest einmal im Jahr völlig unter Wasser stehen, höchstens extensiv genutzt werden und mindestens zweimal im Jahr gemäht werden.
Bereits im Mittelalter erkannte man, dass eine Feuchtwiese, die nicht genutzt oder mindestens zweimal im Jahr gemäht wurde, durch Unkraut oder Gestrüpp verkrauten. Bereits 16. und 17. Jahrhundert beweideten Schafe und Ziegen die Feuchtwiesen.

(Quelle teilweise: www.killikus.de bzw. www.wikipedia.de)

Die Feuchtwiesen sind ein flächiges Naturdenkmal im Naturpark Solling-Vogler.

Naturbelassene alte Feuchtwiesen sind besonders schützenswert! Feuchtwiesen beherbergen zum Teil sehr seltene Wiesenpflanzen.
Es umfasst eine Fläche von 47 ha und wird seit 2004 von Heckrindern und Exmoorponys beweidet, um einen Lebensraum für seltenen Tier- und Pflanzenarten zu schaffen. Das artenreiche Feuchtgrünland soll erhalten bleiben und sich weiterentwickeln.

Hier lohnt sich der Besuch auf jeden Fall. Nähere Infos findet ihr vor Ort.

Um den Earthcache loggen zu können beantwortet mir bitte per Mail die folgenden Fragen:

1. Nenne drei seltene Pflanzenarten, die hier erhalten werden!
2. Wie viele Hektar des Naturdenkmals werden beweidet?
3. Was war früher dort, wo heute die Feuchtwiesen erhalten werden?

Schön wäre es, wenn ihr ein freiwilliges Foto von Euch und eurem GPS (siehe Beispielfoto) eurem Log anfügt! ;-)

Viel Spaß beim Besuch!

English version:

Wetlands in the former Weserumlauftal near Bodenfelde

In the prehistoric (before more than 150.000 years) the Weser was flowing through the area in which today the village Bodenfelde is located, then the Kahlberg as circulation hill (Weserumlauftal) flow semi in the east, north and west and then to the west of Wahmbeck - like today - for a few kilometers north to flow.

Prior to approximately 150.000 years ago, in the Pleistocene during the last third of the “Saalekaltzeit”, gained the water then a break through between the hills “Kuhläger Kopf” and “Kahlberg”. This shortened the course of the Weser by about 3.5 kilometers and through the valley at Wahmbeck, which today farms are located, is today only a small creek, which flows near Wahmbeck in the from north coming Weser River.

Today here are wet meadows. Ancient wetlands are natural fallow fields, airborne and / or flooding meadows, at least once a year, completely under water, max extensively used at least twice a year to be mowed. Already in the Middle Ages, it was realized that a wetland meadow, which is not used or at least twice a year was mowed through weeds or scrub was full of weed. Already in the 16th and 17th century grazing sheep and goats the wetlands. (Source in part: www.killikus.de or www.wikipedi.de)

The wetlands are a natural monument in the Naturpark “Solling-Vogler”. Natural ancient wetlands are particularly worth protecting!
Wetlands are home to some very rare meadow plants. It covers an area of 47 ha and since 2004 by stern and cattle grazing Exmoorponys to create a habitat for rare animals and plants to create.
The species-rich wet grassland should be maintained and evolve.

It's worth visiting in any case. Further information can be found on the spot.

To log on Earth cache can be answered by e-mail me the following questions:

1. Call three rare plant species which are found here!
2. How many hectares of natural monument are grazing?
3. What was once where today the wetlands be preserved?

It would be nice if its a voluntary photo of you and your GPS (see example photo) attaches to your log! ;-)

Enjoy your visit!

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.