Skip to Content

This cache has been archived.

ValVal: Ende. Wie angekündigt.

More
<

Gleise in Hangelar #2 - Haltestelle Hangelar Mitte

A cache by ValVal Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 9/9/2008
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Liebe Besucher dieses Caches,
diesen Cache habe ich in den Status 'disabeld' gesetzt, da ich die ganze Serie in Kürze (am 30. 11.2013) archivieren möchte. Die betreffenden Caches sind seit 2008 im Bestand und entsprechen aus meiner heutigen Sicht nicht mehr dem Standard, den ich für die Veröffentlichung eines Multis setzen würde.
Vielleicht findet sich ein Cacher aus der Nähe, der diese Lücke wieder füllt.
Auf jeden Fall ein 'Danke' an alle Besucher der Serie.

Diese Cacheserie ist dem Schienenverkehr in Hangelar gewidmet.
Der Ort hatte bereits 1891 einen Schienenanschluss mit dem ersten schmalspurigen Personenverkehr in Deutschland. Die Strecke der Bröltalbahn führte mitten durch Hangelar, wurde später jedoch an den Ortsrand verlegt. Das Gebäude der ehemaligen Bahnhofsbewirtschaftung existiert noch heute und beherbergt immer noch einen Restaurantbetrieb.
Räumlich eng verbunden mit der Bröltalbahn war die Kleinbahn Beuel-Großenbusch. Die Gleise dieser Bahnen waren in Hangelar durch gemeinsame Infrastruktureinrichtungen verbunden. Die Rampe zur Beladung der Güterwagen ist heute noch zu erkennen. An besonderen Tagen (z. Nikolaus, Pützchens Markt) finden hier regelmäßig Personenfahrten, in nicht unerheblichem Umfang statt.
Die Dritte um Bunde ist die Stadtbahnverbindung von Bonn nach Siegburg. Schon bei der Eröffnung hatte Hangelar, als echter Bahnhof mit einer Gleisverbindung, besondere Bedeutung. Heute bietet der auf dieser Strecke verkehrende Telekom Express (Stadtbahn 66) eine hervorragende Verbindung nach Bonn sowie zum neuen ICE-Bahnhof in Siegburg an.
Die drei Cache-Strecken berücksichtigen die bestehenden und auch die ehemaligen Streckenteile. An passender Stelle wird darauf hingewiesen.
Detaillierte Infos zu den Bahnen gibt es unter
www.museum-asbach.de
www.rhein-sieg-eisenbahn.de
Frse.de

Los geht´s an der Stadtbahnhaltestelle, die diesem Cache den Namen gibt.
Jeder Cache enthält Informationen für den Bonus-Cache. Entnehmt bitte die erforderlichen Infos aus den Deckeln der Boxen bzw. der ersten Seite des Logbuches.

Starten könnt Ihr bei N 50° 45.604, E 007° 09.958. Eure Cachemobile benötigt Ihr nicht. Abstellen könnt Ihr es in der Nähe vom Startpunkt bei N50° 45.576, E 007° 09.925. Dort ist ein großer Parkplatz vorhanden. Infos zur Anreise mit der Bahn unter www.vrsinfo.de. Die familienfreundliche Strecke ist ca. 2,5 Km lang.

Start:
Am Startpunkt ist ein Gebäude. An der Front dieses Gebäudes, ist aus der Zeit der ursprünglichen Verwendung des Hauses, mit großen erhabenen Buchstaben ein Name zu erkennen. Zählt die Buchstaben.
Diese Zahl ist der Wert für A.
Die 1. Station erreicht Ihr bei
N 50° 45.(A-3)0(A-2), E 007° 10.0(A+1)(A-1)

Station 1:
Eine kleine Anlage mit Kreuz befindet sich hier. Eine Hinweistafel sagt aus, warum das so ist. Entnehmt bitte von der Tafel die Jahreszahl, des Endes der Bauernbänke. Ermittelt die Quersumme so lange, bis die Zahl einstellig wird.
Das ist der Wert für B.
Weiter geht es zu

N50° 45.(B-5)(B-3)(B-1), E 007°10.(B-A)(B-2)(B-A+2)

Station 2:
Hier könnt Ihr die Frage beantworten, wie weit es für Fahrräder nach Pützchen ist. Nehmt nur die Zahl vor dem Komma.
Das ist C.
Weiter zu
N 50° 45.(C*2)(A-C-C)C, E 007° 10.C0(B-A+4)

Station 3:
An dieser Stelle habt Ihr die Kleinbahn Beuel-Großenbusch erreicht. Die heutige Rhein-Sieg-Eisenbahn. Ihr befindet Euch auf dem Gelände, das früher von der Bröltalbahn genutzt wurde. Die Bahn führte von hier aus in einem Bogen Richtung Niederpleis.
Es gibt hier eine Einrichtung, die es ermöglicht, dass Schienefahrzeuge die "Spur wechseln" können. Diese Einrichtung hat auch einen großen Hebel. Auf dem weißen Teil des Hebels steht einer Nummer. Teilt diese Nummer durch 5 und tragt das Ergebnis für D ein.

Zur nächsten Station geht Ihr mit folgenden Koordinaten im Navi.
N 50° 45.(3*C) (C+2)(A-D), E 007° 10.(D/2)(D-2)(B-D)

Station 4:
Hier angekommen, ist ein Mast mit einem Schild vorhanden. Die untere Zahl des Schildes ist ist wichtig für das weitere Fortkommen. Teilt die Zahl durch 11. Der Quotient ist E.

Hier ist der Cache:

N 50° 45.D(E+E+1)(B-E-C-C), E 007° 10.(B-E)DA

Habt Ihr die Koordinaten? Dann stellt Ihr fest, es ist bald geschafft.

Viel Spaß und erfolgreiches Loggen. Denkt an die Werte für den Bonus-Cache.

Den Rückweg zum Statpunkt findet Ihr über N 50° 45.800, E 007° 10.283

Additional Hints (Decrypt)

Uvagre qrz Onhz fvrur Sbgb

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

295 Logged Visits

Found it 279     Didn't find it 1     Write note 8     Archive 1     Temporarily Disable Listing 3     Enable Listing 2     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 3 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.