Skip to Content

<

Villen im Schweizer Viertel

A cache by ofy601 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/16/2008
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Villen im Schweizer Viertel Etwa ab dem Jahre 1850 entstand im Gebiet südlich des Hauptbahnhofes das sehr wohlhabende Schweizer Viertel mit einer Vielzahl von Einzelvillen und einer prominenten Einwohnerschaft. Zu dieser gehörten zum Beispiel der Odolfabrikant Karl August Lingner, der hier seine Stadtvilla hatte und der Schriftsteller Victor Klemperer. Ein nicht unerheblicher Teil des Viertels wurde beim Bombenangriff im Februar 1945 zerstört. Einige der Villen haben den Krieg aber zum Glück überstanden und sind heute wieder in alter Schönheit zu bewundern. Diese etwa 3 km lange Runde führt dich durch dieses sehenswerte Viertel.

Wenn du dich am Startpunkt bei N 51°02.256' E 13°43.489' umschaust, fällt dir sicherlich ein etwas "maritim" anmutender Brunnen auf. Schau ihn dir genau an und du entdeckst A Personen und B Tiere. Diese bringen dich zur nächsten Station bei N 51°02.(A-1)(2*B+A+1)0' E 13°43.(2*B-1)(2*B+1)A'.

Da am Start noch immer gebaut wird, verwende A=2 und B=3.

Hier ist der in die Fassade integrierte Musikant kaum zu übersehen. Auf welchem Instrument spielt er ? Die Anzahl der Buchstaben des Instrumentes merke dir als C. Weiter geht es zur nächsten Station bei N 51°02.(2*B-C-1)(C+A)(C+2)' E 13°43.(2*A)(C-1)(C+2*B-A)' .

Von den Villen ist an dieser Straße leider nichts übrig geblieben. Die Bebauung stammt aus den fünfziger Jahren. An einer der Fassaden entdeckst du sicher ein Wappen. Notiere dir hier die Anzahl der Krallen des Wappentieres als D und die Quersumme der Jahreszahl als E. Jetzt geht es entlang der auch nicht uninteressanten Nachkriegsbebauung nach N 51°02.(E-D-C)(C+2*A)(D-C-A)' E 13°43.1(2*B)(D/2)'.

Hier entdeckst du weithin sichtbar das Baujahr der Häuserzeile. Nutze das Querprodukt dieser Jahreszahl als F und berechne die nächste Station des Rundganges, den du bei N 51°02.(F*A)' E 13°43.(F*A-E-2*B-C)' findest.

Jetzt stehst du wieder vor einer Villa mit reichem Fassadenschmuck. Für den weiteren Weg nach N 51°02.(D/4)(G*G-1)(F/60)' E 13°43.(G+1)(G*G)(C-G)' benötigst du die Anzahl der Blumen, die im bekronten Wappen zu sehen sind als G.

Auf der anderen Straßenseite, in der Nummer 8, lebte von 1928 bis 1934 der Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Victor Klemperer. Für den Cache benötigen wir aber die Hausnummer 7. In der Straßenfront dieser sehenswerten Villa befindet sich ein Fenster, durch das noch niemals jemand auf die Straße geschaut hat. Notiere dir die Anzahl dessen Elemente als H und setze deinen Weg nach N 51°02.(H-1)(A)(G+3)' E 13°43.(G+H-1)(H+C)(C)' fort.

Dort findest du die wohl auffälligste Villa dieser kleinen Runde. Das Haus im neogotischen Stil errichtete sich der Architekt Gotthilf Ludwig Möckel in den Jahren 1877/1878. Auch an dieser Villa fällt der reiche Fassadenschmuck und die Dachgestaltung ins Auge. Schau dir die Straßenfronten genau an und ermittle die Anzahl der Personen die ganz oder nur teilweise zu sehen sind als I und die Anzahl der zu erkennenden Tiere als J. Jetzt ermittle die Koordinaten der letzten Station, die nur wenige Schritte von hier entfernt ist und bei N 51°02.(J-I)(H-I)(J-C)' E 13°43.(J+1)(I)(G+C)' zu finden ist.

Jetzt stehst du vor der Stadtvilla des Odolerfinders Karl August Lingner. Für die letzte Variable des Caches braucht es eines genaueren Blickes auf die schmiedeiserne Zaunanlage, die das Grundstück von der Straße trennt, denn die Anzahl der Blumen mit der diese verziert ist, benötigst du als K. Damit hast du nicht nur einige der sehenswerten Villen im Schweizer Viertel kennen gelernt, sondern auch alle Angaben für den Final beisammen den du bei N 51°02.(C*E+F+I*J*K-A*E-2)' und E 13°4(2*B-G).(D*G*H+I*F)' findest.

Additional Hints (Decrypt)

Wrgmg fbyygrfg qh nore zny irefpuanhsra !

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.