Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

vewodu: Die Adventskalenderserie wird archiviert. Wer etwas über die Entstehungsgeschichte und die Gründe für das Ende lesen will, der besucht den Link http://vewodu.dyndns-home.com/Cachen/AK2008.htm

This entry was edited by vewodu on Sunday, 26 June 2011 at 07:50:20 UTC.

More

Traditional Geocache

Mausoleum

A cache by vewodu Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 12/23/2008
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Dieser Cache ist ein Türchen im Adventskalender 2008. Du kannst ihn als Einzelcache lösen. Wenn Dich der gesamte Adventskalender interessiert, dann klicke  hier.

Kurzer  Tradi.  Wenige  Meter zu laufen, in der Nähe der oben angegebenen Koordinaten kannst Du auch parken. Im Logbuch findest Du die Bonuszahlen zu diesem Türchen. Solltest Du alle 24 Türchen geschafft haben, dann wartet auf Dich die große Kiste im Cache: Adventskalender 2008: Bonus.

 
Hinweis Januar 2010: Die Serie Adventskalender 2008 wird archiviert. Beginnend mit dem 1. Februar 2010 werden nacheinander alle 25 Türchen (einschl. Bonus) für immer geschlossen. Das Türchen Mausoleum wird am 24. Februar geschlossen.
 
 

Das, was den Kern von Bassenheim heute ausmacht, ist zu großen Teilen dem wohltätigen Verhalten des Freiherrn Abraham von Oppenheim und insbesondere seiner Ehefrau Charlotte Ende des 19. Jahrhunderts zu verdanken. Sie erwarben 1873 Burg und Rittergut Bassenheim. Der Freiherr starb wenige Jahre später.  Nach seinem Tod hat die Freifrau den Bassenheimer Bürgern das Krankenhaus,  einen Kindergarten und eine Nähschule gestiftet. Zuvor hatten die Oppenheims den Schlosspark vergrößert, das Rentamt, den Marstall und das Haus am See nach Plänen des Baumeisters Julius Raschdorf errichten, die Schlossgärtnerei und das Forsthaus bauen und die Häuser am Walpot-Platz restaurieren lassen. Großzügig förderten sie den Bau von Wohnhäusern der Bürger.

Charlotte hatte aber auch zu Lebzeiten schon an eine würdige Ruhestätte für sich und ihren Mann gedacht und den Auftrag zum Bau eines  Mausoleums im Schlosspark gegeben, in dem das Ehepaar von Oppenheim  die letzte Ruhe finden sollte. Sie starb 1887. Zwei Jahr später wurde das Mausoleum fertiggestellt.

Quelle: Info-Tafel an der Oppenheim-Anlage

1999/2000 hat die Gemeinde an diesem Oppenheim-Mausoleum eine "Oppenheim-Anlage" geschaffen, um damit die Wohltaten des Ehepaars zu würdigen. Im Gegensatz zum Mausoleum ist diese Anlage gleich neben der Schlossparkmauer etwas dürftig ausgefallen, dafür ist die Gedenktafel umso größer. Das Mausoleum ist der Öffentlichkeit nicht zugänglich.

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

175 Logged Visits

Found it 172     Archive 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 2 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:38:51 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:38 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page