Skip to content

<

Stadtrundgang Stadtroda

A cache by Sabbi Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/22/2008
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


STADTRUNDGANG STADTRODA

Stadtroda in Details

Dieser Cache führt euch in das putzige Städtchen Stadtroda, einen anerkannten Luftkurort. Für viele ist Stadtroda nur ein Durchfahrtsort. Manch einer kennt ihn gar nicht, dabei hat die Stadt im Thüringer Holzland so einiges zu bieten. Nehmt euch also ein wenig Zeit und begebt euch auf Erkundungstour durch Stadtroda. Während eines kleinen Spaziergangs durch die Straßen und Gassen der „Altstadt“ werdet ihr sicher so manch interessante Details entdecken - eine wechselvolle Geschichte inklusive. An den einzelnen Stationen findet ihr zum Teil Informationstafeln, sie zu lesen soll euer Schaden nicht sein.

Solltet ihr mit dem Cachemobil anreisen, dann könnt ihr euer Auto bei N50°51.471'/ E11°43.628' abstellen. Von dort aus befinden sich alle Stationen im Umkreis von max. 500 m. Eine Cachedauer von 1,5 - 2 h solltet ihr einplanen.

Zum Lösen des Cache:(*)
Im ersten Moment sieht es mal wieder mehr aus als es eigentlich ist. Ihr müsst lediglich 9 Stationen (A-I) besuchen, an welchen ihr jeweils ein Detail aus der nachfolgenden Grafik wiedererkennen solltet. Auf der Grafik sind insgesamt 12 Details mit Nummern versehen dargestellt, von denen für euch jedoch nur 9 relevant sind. Um die Zielkoordinaten berechnen zu können müsst ihr den Stationen A-I die entsprechende Nummer des gefundenen Details zuordnen. Wer sich an der Übersichtskarte orientiert, der kann das GPS-Gerät vorerst in der Tasche lassen. Um große Umwege zu vermeiden ist die empfohlene Reihenfolge von A nach I.


Stadtroda in Details


Station A:
N 50° 51.734' E 11° 43.487' Bild Nr:__
An diesem Ort wurden zwischen 1934 und 1943 1.272 Menschen Opfer von Zwangssterilisationen. Im Rahmen von „rassenhygienischen Maßnahmen“ begann sich die Landesheilanstalt Stadtroda 1941 als Zentrum der Tötung behinderter Kinder in Thüringen zu etablieren. So wurde 1942 beschlossen die Thüringer Landesheilanstalten in Stadtroda in die staatlich organisierte Kindereuthanasie einzubinden und eine „Kinderfachabteilung“ einzurichten. Im Rahmen des „Euthanasie“-Programmes T4 starben hier zwischen 1939 und 1945 etwa 200 behinderte Kinder und Jugendliche.(1)(2)

Station B:
N 50° 51.667' E 11° 43.392' Bild Nr:__
Hier befinden sich die Ruinen eines alten Zisterzienserinnenkloster (Nonnenkloster), das 1240 erstmalig erwähnt wurde. Das Kloster diente den zu dieser Zeit in Ostthüringen auftretenden Herren von Lobdeburg als Grablege. 1534 führte die Reformation zur Aufhebung des Klosters.(3)

Station C:
N 50° 51.604' E 11° 43.470' Bild Nr:__
Hier soll der Legende nach das Haus des, durch Goethes Faust legendär gewordenen, Schwarzkünstlers Johann Faust gestanden haben, in dem er 1480 geboren sein soll. Das Gebäude wurde 1896 abgerissen. Ein Amerikaner kaufte es auf um es auf der Weltausstellung in Chicago wiederaufzubauen und es somit für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Seither sind seine Reste spurlos verschwunden. Jegliche Nachforschungen blieben erfolglos.(4)

Station D:
N 50° 51.535' E 11° 43.675' Bild Nr:__
Laut einer Sage kam es zwischen dem Kloster Roda (damals noch eigenständig) und dem Stadtrat Rodas zu einem Streit über Bierbraurechte. Der Propst des Klosters rief den Grafen Heinrich von Gera zur Hilfe. Roda verschloss die Tore der Stadt vor den anrückenden Truppen. Ein Riegel für das vor euch stehende Rote Tor konnte nicht gefunden werden und wurde so durch eine Möhre ersetzt. In der folgenden Nacht wurde diese Möhre durch die Ziege eines Schneiders gefressen und der Feind konnte in die Stadt eindringen. So verlor Roda diesen Krieg. An den Bürgern Rodas blieb der Spottname Rodsche Möhrenschaber haften. Das Wappen der Stadt, das heute drei rote Türme enthält, soll ursprünglich aus drei Möhren bestanden haben.(5)

Station E:
N 50° 51.500' E 11° 43.614' Bild Nr:__
Das „Herz“ der Stadt.

Station F:
N 50° 51.315' E 11° 43.576' Bild Nr:__
An diesem Punkt befindet sich die Heilig-Kreuz-Kirche. Sie ist die älteste Kirche der Stadt. Nach Überlieferungen ist 1040 mit dem Bau dieser romanisch-gotisch-barocken Kirche begonnen wurden. (6)

Station G:
N 50° 51.434' E 11° 43.642' Bild Nr:__
Zwei Tage vor der großen Doppelschlacht der napoleonischen Kriege in Jena und Auerstädt zogen große Teile der napoleonischen Armee, in einer Stärke von über 100.000 Mann, durch Stadtroda und Umgebung. An diesem Ort labten sich Teile des französischen Heeres um Energie für die bevorstehende Schlacht zu schöpfen.(7)

Station H:
N 50° 51.408' E11° 43.719' Bild Nr:__
Hier wütete 1639 ein großer Stadtbrand bei dem die Marienkirche "Unsrer Lieben Frauen" in Schutt und Asche gelegt wurde. Weihnachten 1655 wurde unter dem Namen "St. Salvator" auf den Ruinen eine neue Kirche geweiht.(8)

Station I:
N 50° 51.349'' E 11° 43.769' Bild Nr:__
Heute dient diese Stelle als Ort der Erholung, doch früher wurde hier im Steinbruch geschwitzt.(9)

FINAL:
50° 51.(C-H)(I-D-E)(F-A)
11° 43.(G+H)(B-E)E

Lediglich Addition und Subtraktion!

Beim Heben des FINALS, bitte unbedingt auf mögliche Muggel oberhalb von euch achten!

Quellen:
(*) inspiriert von captain_midnight und Schokominzas "Stadtrundgang Jena"
(1) vgl. Wikipedia, „Stadtroda“ [http://de.wikipedia.org/wiki/Stadtroda]
(2) vgl. Landeszentrale für politische Bildung Thüringen, [http://www.thueringen.de/imperia/md/content/lzt/euthanasie.pdf]
(3) vgl. Stadtroda.de, [http://www.stadtroda.de/index.php?article_id=92]
(4) vgl. Hermsdorf-Regional.de, [http://www.hermsdorf-thueringen.de/daten/stadt/zahlenundfakten/stdr.htm]
(5) Wikipedia, „Stadtroda“ [http://de.wikipedia.org/wiki/Stadtroda]
(6) ebenda
(7) Hermsdorf-Regional.de [http://www.hermsdorf-regional.de/geschichte/franzosen/index.html]
(8) vgl. Stadtroda.de, [http://www.stadtroda.de/index.php?article_id=93]
(9) vgl. Plan Soft, [http://www.plan-soft.de/Karte/Karte_5.htm]


Additional Hints (Decrypt)

Nz Shßr rvarf "gbgra" Onhzrf

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)