Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

Paddy-GE: wir machen Platz für einen neuen Cache...

More

Mystery Cache

Ein Mondschaf und verbotene Sprünge

A cache by Paddy-GE Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 4/16/2009
Difficulty:
5 out of 5
Terrain:
4.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Der Cache wurde am 09.09.09 reaktiviert. Die Final-Dose befindet sich nun in einem anderen Versteck!


Mini-Multi mit einer Station und dem Final.
Die oben genannten Koordinaten sind wie immer supergenau, haben mit dem Cache aber nix tu tun!



Die beiden folgenden Gedichte sind aus dem Buch carmina matematica von Hubert Cremer.
Leider kann man das geniale Werk kaum noch irgendwo kaufen oder ausleihen. Zum Lösen des Rätsels ist das aber auch nicht erforderlich.




Das Mondschaf

(nach Christian Morgenstern)


Das Mondschaf steht auf weiter Flur.
Es harrt und harrt des großen Schur.
Das Mondschaf.

Das Mondschaf spricht: „Wenn ich nur wüßt,
warum vier keine Primzahl ist.“
Das Mondschaf.

Das Mondschaf denkt und sinnt und döst.
Das Theorem bleibt ungelöst.
Das Mondschaf.






Wir wissen auch nicht, warum vier keine Primzahl ist. Aber der genannte hätte uns helfen können; nach ihm sind vier Zahlen benannt.
Genauer: Bis heute sind uns nur vier solcher Zahlen bekannt.

Multlipiziere diese, und subtrahiere 4887! Du erhälst XXXX für den Nordwert:

N 51° 3X,XXX'






Der Sang der verbotenen Linie


Bin eine verbotene Linie,
den Astronomen bekannt,
fern im Orionnebel,
da ist mein Heimatland.

Ich stamme von Elektronen,
gar leicht beweglich und jung,
die schenkten mir das Leben
durch einen verbotenen Sprung.

Er entsprach nicht den Quantengesetzen,
war nicht theoretisch bedacht, —
und dennoch lebe und lieb ich
und leuchte so licht in der Nacht.






Zuerst fand man die unerklärlichen Linien nicht im Orionnebel, sondern in einem anderen Nebel. Vier Jahre später fand man auch unerklärliche Emissionen aus der Corona unseres Zentralgestirns, aber mit anderen Wellenlängen.
Es wurden zwei bislang unbekannte chemische Elemente postuliert und für diese Linien verantwortlich gemacht. Benannt wurden die Elemente jeweils anhand ihres 'Fundortes'.
Eines der beiden Elemente gab es nur 63 Jahre; das andere konnte sich besser behaupten, und findet sich noch heute im Periodensystem der Elemente.

Finde die Wellenlängen der vier intensitätsstärksten Emissionslinien des 'verschwundenen' Elementes! Zwei Linien liegen klar im sichtbaren Bereich; die beiden anderen an der Grenze.
Addiere die vier Wellenlängen (in nm) und addiere 137,9 ! Du erhälst XXXX für den Ostwert:

E 007° 0X,XXX'



Deine Lösung für die Koordinaten dieses Rätsels kannst du auf geochecker.com überprüfen.
Geochecker.com



Spezielle Ausrüstung braucht ihr nicht.
Waghalsige Kletterer kommen auch ohne Kletterausrüstung aus.

Viel Spass beim Rätseln, Suchen und Finden!
Paddy


Additional Hints (Decrypt)

Fgngvba 1: Iba bora frvq vue anur qena - iba hagra xbraag vue vua frura.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

70 Logged Visits

Found it 50     Didn't find it 3     Write note 11     Archive 1     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 2     Publish Listing 1     

View Logbook

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:38:52 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:38 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page