Skip to Content

This cache has been archived.

John_Koenig: Hallo Cacheowner,

da sich hier scheinbar nichts weiter tut und leider keine weitere Reaktion auf Reviewer-Notes kamen, archiviere ich diesen Cache.

Falls Du diese Cacheidee nicht weiterverfolgen möchtest, denke bitte daran eventuellen Geomüll (Cachebehälter, Zwischenstationen) wieder einzusammeln. Solltest Du nochmals Interesse an einem Cache hier haben, so musst Du nun leider ein neues Listing dazu anlegen.

Mit freundlichem Gruß

John_Koenig
Volunteer Geocaching.com Reviewer

More
<

Special Ops Reloaded

A cache by Maacher Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/19/2008
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


+++ Pinnacle Empty Quiver +++ This Is Not A Test +++ Pinnacle Empty Quiver +++ This Is Not A Test +++


(English version below)

Dies ist ein weiterer Cache meiner Serie rund um vergessene Objekte des Kalten Kriegs. Es handelt sich hier um eine kombinierte Reloaded-Variante der beiden archivierten Teile #1 und #3, die an diese erinnern soll und daher kleine Anleihen aus beiden Caches beinhaltet, sowie Euch an ein paar kleine Lostplaces führt. Im Rahmen der Erstveröffentlichung konnte als Terrain-Variante der alte Avionics-Bunker besucht werden, der hier noch als Startpunkt angegeben ist . Der Cache wurde im Januar 2010 zu einem Mystery umgebaut, so daß diese Stage nicht mehr besucht werden soll. Details dazu finden sich in den Logs, sind zum Auffinden des Caches aber nicht notwendig.


RadioAktiv DropSite

Ihre Mission, sollten Sie sie annehmen, lautet:
Ein Saboteur, der im Wartungs- und Entsorgungstrupp tätig war hat bei der Entsorgung der Lenkwaffensysteme eine Munitionskiste mit brisantem Inhalt hinterlassen, die Sie sicherstellen sollen. Der ABC-Standortbeauftragte informiert hierzu: Bei Special Ops 3 wurde durch denselben Saboteur ein Objekt hinterlassen, welches einen Code enthält. Dieses Objekt kann weiterhin im Cachelisting recherchiert werden und wird Sie zur benötigten Information führen, um die Box zu lokalisieren: "Ta-bc-def-ghik"

Die sicherzustellende Box befindet sich bei: N 49° 57.(c+e)(a-f)(i+g) E 006° 33.(h+k)(i-a)(b+d)

Missionsparameter:
- Geocachingregeln beachten
- Keine abgesperrten Bereiche betreten
- Am Besten außerhalb normaler Werktagsarbeitszeiten zu machen
- Keinesfalls im Dunkeln machen, um Mißverständnisse zu vermeiden!
- Wer möchte erkundet noch etwas die Gegend ...
- Nuklearen Restmüll bitte nicht mitnehmen


Nochmals: Wie immer geschieht alles auf eigene Gefahr und Verantwortung!



Hintergrundinformationen
Am 1. Oktober 1994 ging für Bitburg die Airbase-Ära zuende. Der NATO-Flughafen gehörte zu den bedeutensten Stützpunkten in Europa. Nach anfänglichen beiderseitigen Vorbehalten sind über die Jahrzehnte viele gute Freundschaften und auch Beziehungen entstanden. Auch kulturell interessant sind die deutschen und amerikanischen Wikipedia-Seiten mit vielen weiteren Informationen: English und Deutsch sowie Empty Quiver.

Nebensächlich-lustig-interessantes:
- Die Marienkapelle Mötsch, die nicht mehr rechtzeitig abgebaut werden konnte, wurde wohl von den Soldaten als Werwolf-Haus bezeichnet. Die Amerikaner haben die Kapelle während der gesamten Zeit erhalten.
- Die regelmäßigen internationalen Abstimmungsgespräche unter den Militärs wurden als "beer calls" bezeichnet
- Die verschiedenen Mannschaften der "Bitburg Barons" gewannen zahlreiche Europameister-Titel der USAFE (US Airforce Europe), u.a. im Football, Basketball und Eishockey
- Das Lokalderby Bitburg-Spangdahlem war stets von besonderer Spannung ... der Kommandeur der Verlierer mußte den "Eifel Keg" (ein Bierfass) über den ganzen Platz zum Sieger tragen.
- Am 1.2.82 verlor eine Bitburger Maschine eine Sidewinder-Rakete über dem Schwarzwald. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, nur eine Scheune beschädigt. Nach deren erfolgreicher Bergung wurde in der Gemeinde "Schramberg" eine Feier organisiert.

Wenn Ihr auch eine Geschichte kennt, oder vielleicht noch weitere Details, dann postet sie doch einfach in Eurem Log!

PS: Gut zu verbinden mit GCMFHV (The Ace of Air-Base), wo es auch noch mehr Infos zur ehemaligen Airbase gibt.



English Version Starts Here

This is another cache of my series around forgotten places of the cold war. It is a combined reloaded-version of the archived parts #1 and #3, contains small elements of both and leads you to a few small lost places. Initially there was a terrain-variant available which required you to visit the old avionics-bunker, which is still listed here as start point. The cache itself was changed into a mystery in Jan 2010 so that this stage shall not be visited anymore. Details about that change can be found in the logs, but are not needed to find the cache now.


Your mission, should you choose to accept it:
A saboteur working for the maintenance team left an ammo box with sensitive content. The NBC-officer informs: At Special Ops 3 the same saboteur placed an object with a code on it. It can still be researched through that cachelisting and will allow you to localize the box: "Ta-bc-def-ghik"

Secure the box at: N 49° 57.(c+e)(a-f)(i+g) E 006° 33.(h+k)(i-a)(b+d)

Mission parameters:
- Respect Geocaching rules
- Do not enter blocked areas
- Best done outside of normal work times
- Don't go there it in the dark to avoid any misunderstandings!
- You may want to check out the wider area, too ...
- Please leave nuclear debris on site

Again: You go on your own risk and responsibility!



Background information
The airbase era in Bitburg ended on Oct 1, 1994. The NATO airbase was one of the most important sites in Europe. After initial cautions on both sides, many friendships and relations formed over the decades. Check out the Wikipedia Article and Empty Quiver for more details.

Miscellaneous:
- The "Marienkapelle Mötsch" (little chapel), which could not be removed in time, was called the Werewolf house among the soldiers. They conserved it well during the whole time.
- The regular international coordination meetings were called "beer calls"
- The various teams of the "Bitburg Barons" won numerous european championship titles of the USAFE, i.e. in football, basketball and icehockey
- The local match Bitburg-Spangdahlem always had its special excitement ... the losing commander had to carry the "Eifel Keg" (a beer barrel) across the field to the winner.
- On Feb 1, 1982 a figher jet from Bitburg lost a Sidewinder rocket over the Black Forest. Fortunately nobody was injured, only a barn was damaged. After its successful recovery, a celebration was held in the local commune "Schramberg".

Why not post another story in your log?!

PS: Can be combined with GCMFHV (The Ace of Air-Base), where you can also find some further information about the airbase.

Additional Hints (Decrypt)

[DE]hagre Orgba
[EN]haqre pbapergr

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

145 Logged Visits

Found it 130     Didn't find it 2     Write note 3     Archive 1     Needs Archived 1     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 3     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 19 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.