Skip to Content

<

Schwarzes Gold: Erdölfeld Schwedeneck

A cache by oddcycle Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 01/09/2009
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Schwarzes Gold: Erdölfeld Schwedeneck

Nicht nur in Texas oder dem Mittleren Osten kann man das "Schwarze Gold" im Erdboden finden: Sogar nordwestlich von Kiel hat man ein kleineres Erdölfeld aufspüren können, das mittlweile allerdings schon komplett ausgebeutet ist.

An den angegebenen Koordinaten befindest du dich neben einer Pferdekopfpumpe, die benutzt wurde, um das etwa 1.500 Meter tief liegende Erdöl aus dem Ölfeld "Schwedeneck" ans Tageslicht zu befördern. Das Öl enthaltende Speichergestein heißt Dogger beta. Es wird von jüngeren tonigen Sedimentschichten überdeckt, welche die Entwicklung einer so genannten Ölfalle ermöglichten, in die Erdöl aus dem Muttergestein hineinwandern und sich dort anlagern konnte. In diesem Kontext sprechen Geologen von einer Transgressionslagerstätte.
Von 1956 bis 1991 wurden im Schwedeneck-Feld insgesamt ca. 0,76 Millionen Tonnen Erdöl gefördert. Das Ölfeld setzt sich unter der Ostsee fort und wird dort Schwedeneck-See genannt. Zwischen 1984 und 2000 wurden zwei Ölbohrplattformen eingesetzt, um zusätzlich ca. 3,5 Millionen Tonnen Erdöl aus diesem zweiten Feld herauszupumpen.



Neben der Pferdekopfpumpe wirst du zwei Infotafeln finden: Die kleinere direkt am Zaun um die Pumpe herum zeigt schematisch den Weg des Erdöls von der Lagerstätte bis zum Endverbraucher. Die größere (frei stehende) enthält detaillierte Informationen über die Entstehung und Herkunft des Erdöls einerseits und über die Funktionsweise der Pferdekopfpumpe andererseits. Sieh dir die zweite Infotafel genauer an und beantworte die folgenden Fragen:

1. Wie nennt man die Aufwärtsbewegung des Öls durch Risse und durchlässige Gesteine? Der gesuchte Ausdruck sei x.
2. Wie hoch ist die Porösität des Dogger-beta-Sandsteins? Die Lösung sei y %.
3. Die Antriebseinheit der Pferdekopfpumpe besteht aus dem Antriebsmotor und einem zweiten Teil. Wie wird dieser fehlende Teil genannt? Der gesuchte Ausdruck sei z.

Wenn du diese drei Fragen beantwortet hast, solltest du vor Ort noch eine obligatorische Aufgabe erfüllen:

4. Mach ein Foto von dir und deinem GPS-Gerät mit der Pferdekopfpumpe im Hintergrund.

Wieder zuhause gibt es zwei weitere Dinge zu tun:

5. Schreib eine Email an die Adresse xyz@googlemail.com (wobei du x, y und z natürlich durch die zugehörigen Antworten auf die drei obigen Fragen ersetzen solltest). Setze nichts zwischen die korrekten Antworten x, y und z – dann solltest du eine automatische Antwort bekommen, wenn deine x, y und z richtig waren. Sollten irgendwelche Probleme auftauchen, kannst du mich alternativ auch über mein geocaching.com-Profil kontaktieren.

6. Die beiden Ölfelder Schwedeneck und Schwedeneck-See sind schon komplett ausgeschöpft. Wir alle sollten uns ganz generell darüber im Klaren sein, dass Erdöl ein sehr begrenzter und deswegen wertvoller Rohstoff ist. Schlag den aktuellen US-Dollar-Preis für ein Barrel Brent-Öl nach! Du kannst dazu z.B. diese Seite nutzen.

Wenn du eine positive Antwortmail erhalten und den aktuellen Ölpreis herausgefunden hast, kannst du diesen Earthcache als gefunden loggen. Vergiss natürlich nicht, den Ölpreis mit in dein Log zu schreiben und das Foto von dir vor der Pferdekopfpumpe hochzuladen. Ich hoffe, du hattest Spaß daran, die Ölpumpstätte zu besuchen und etwas über die (ehemaligen) Ölvorkommen nahe Kiel zu lernen!

__________________________________________________________________________________________


Black Gold: The oil field Schwedeneck

It is not only Texas or the Middle East where you can find the "black gold" in the ground: Even north-west of Kiel a minor oil field has once been detected and meanwhile already exploited.

At the given coordinates you will find yourself standing next to a horsehead pump, which was used to unearth the oil lying roughly 1500 metres deep in a field named "Schwedeneck". The oil containing reservoir rock is called dogger beta. It is covered by younger clayey sediment layers that allowed the development of a so-called oil trap, where oil from the bedrock could walk into and accumulate there. In this context geologists talk of a transgression field.
The oil production in the Schwedeneck-field went from 1956 till 1991, gaining ca. 0,76 million tons of oil on the whole. This oil field continues under the Baltic and is there called Schwedeneck-Sea. From 1984 till 2000 two offshore platforms were used to additionally pump up ca. 3,5 million tons of oil from that second field.

Next to the horsehead pump you will find two info boards: The smaller one on the fence around the pump just gives you a rough diagram showing the oil's way from its extraction site to the consumer. The bigger (free-standing) one provides you with detailed information about the oil's genesis and origin in the earth layers on the one hand and about the functionality of the horsehead pump on the other hand. Look closely at that second info board and answer the following questions:

1. How do you call the oil's upward motion through clefts and permeable rocks? Let this expression be x. (x is the same in English as in German.)

2. What is the porosity percentage of the dogger beta sandstone? Let this number be y.

3. The horsehead pump's drive unit consists of the driving motor ("Antriebsmotor" in German) and a second part. How do you call that missing part in German? Let z be the expression looked for.

Having answered these three questions you will have to fulfil one last on-site task:

4. Take a picture of you and your gps-device with the horsehead pump in the background behind you.

Being back home there are now two more things to do:

5. Write an email to the address xyz@googlemail.com (substituting x, y and z by the corresponding answers from the three questions above, of course). Do not put anything between the correct answers x, y and z and you should receive an automatic response if your x, y and z were right. Should any problems occur, you may contact me via my geocaching.com-profile alternatively.

6. The two oil fields Schwedeneck and Schwedeneck-Sea are exhausted already. Thinking more generally, we all should be well aware of the fact that oil is a very limited and therefore precious resource. Look up the current price in US dollars for one barrel of brent oil! You might for example use this page to do so.

If you received a positive response email and found out about the current oil price, you may log this earthcache as having been found by you. Of course, do not forget to write down the oil price in your log and upload your photo taken in front of the horsehead pump. I hope you had fun visiting the oil pump site and learning about the (former) local oil deposits near Kiel!

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

648 Logged Visits

Found it 639     Write note 8     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 551 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.