Skip to Content

This cache has been archived.

Mercurium: Wird aus diversen Gründen an dieser Stelle aufgegeben.
Vielleicht in der näheren Umgebung wiederbelebt? Mal sehen...

Danke für alle Wertschätzungen,
Mercurium

More
<

Kristalle für alle - Jewels for the people

A cache by Mercurium Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/04/2009
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Kostenlose Parkmöglichkeiten z.B. bei N 47° 17.755 E 011° 36.109.

Allerdings sind zuvor ca. 2 km Cachestrecke (von Stage 01 gerechnet) zurückzulegen, was schneller mit dem Auto geht.

Unguarded parking area free of charge e.g. at N 47° 17.755 E 011° 36.109.

But before you have to solve several puzzles along a 2 km long route, easier done by car.


Wegen der umfangreichen Umbauarbeiten und Erweiterung der Kristallwelten bis ca. Frühjahr 2015 deaktiviert!


KRISTALLE FÜR ALLE

Der "Stammvater" des weltweit bekannten "Swarovski-Konzerns", Daniel Swarovski I., kam ursprünglich aus dem nordböhmischen Georgenthal (heute: Jiretín pod Bukovou, CZ), das damals Teil der Österreich-Ungarischen Monarchie und seit Jahrhunderten bereits bekannt für seine handgeschliffenen Kristallgläser war. Der Tradition folgend hat auch Daniel das Handwerk des Kristallschleifens von seinem Vater erlernt, versuchte aber bereits in jungen Jahren den stetig steigenden Bedarf an geschliffenen Kristallen durch den Einsatz von Technik zu befriedigen. Als innovativer Wendepunkt dieses Strebens muss sein Besuch der „1. Elektrischen Ausstellung“ 1883 in Wien gelten, wo er sich durch neue Technologien von Siemens und Edison inspirieren ließ, was schließlich zur Konstruktion und Patentierung (1892 in Prag) einer Maschine führte, die "Glaskristalle" schneller und perfekter zu schleifen vermochte, als das in Handarbeit je möglich gewesen wäre.

Wie man sich nur unschwer vostellen kann, wäre dieser "know-how"-Vorsprung in einem Ort, wo jeder jeden kannte, nur schwer geheim zu halten gewesen - ein Umstand der den jungen Daniel in die Ferne und auf die Suche nach einer neuen Heimat trieb. Im Alter von 33 Jahren fand er im Tiroler Wattens schließlich, wonach er in weiten Teilen Europas gesucht hatte: Reichlich Wasserkraft als Antriebsenergie sowie Kühlschmiermittel zum Schleifen, Holz u.a. als Energiequelle zum Glasschmelzen und Arbeitskräfte in Form von zweit- und drittgeborenen Bauernsöhnen, die sich ansonsten als Knechte hätten verdingen müssen (schließlich erbte i.d.R. nur der Erstgeborene den elterlichen Hof).

Maßgeblich ausschlaggebend jedoch dürfte die Verfügbarkeit der aufgelassenen Rhomberg'schen Tuch- und Lodenfabrik gewesen sein und nicht zuletzt auch die landschaftliche Ähnlichkeit mit seiner böhmischen Heimat. Mit der Co-Finanzierung durch seinen Schwager Franz Weis und Armand Kosmann als stiller Teilhaber stand nun der Gründung einer eigenen Kristallglasmanufaktur im Jahre 1895 nichts mehr im Wege - sein Traum, das "Feuer" und Glitzern der Kristalle für die breite Masse verfügbar und vor allem erschwinglich zu machen, nahm seinen Lauf. Und für ihn selbst ging das Märchen in Erfüllung, aus "Sand" quasi "Gold" zu machen - und das mit einigen "Aufs" und "Abs" bis zum heutigen Tag...

Für weiterführende Informationen siehe z.B.: Swarovski Homepage, Swarovski Kristallwelten oder Wikipedia - Swarovski und Wikipedia - Daniel Swarovski

1995 feierte Swarowski das 100-jährige Firmenbestehen und schenkte sich, sowie der durch ein symbiotisches Miteinander zu Wohlstand gelangten Martkgemeinde Wattens, die Swarowski Kristallwelten, ein täglich von mehreren tausend Gästen von rund um den Globus besuchtes "modernes Weltwunder" (CNN) - nach dem Schloss Schönbrunn in Wien die beliebteste und meist besuchte Sehenswürdigkeit Österreichs! Am 19. Mai 2011 konnte so bereits der zehnmillionste Besucher willkommen geheißen werden. In bisher zwei Ausbau- bzw. Erweiterungsstufen (demnächst findet ein weiterer großer Ausbau statt!) entstand direkt neben dem industriellen Hauptproduktionsstandort ein großes unterirdisches Raumlabyrinth, von Millionen funkelnder und glitzernder Kristalle in Licht und Farben getaucht, das die Besucher durch eine vom Künstler André Heller gestaltete Fantasiewelt in den größten "Crystal Shop" der Welt "entführt"...

Die "Cache-Runde" deckt alle wesentlichen Sehenswürdigkeiten rund um die "Swarovskis" in Wattens ab. Es ist nirgends nötig, Absperrungen zu überklettern, sich in Gefahr zu bringen oder gegen Gesetze zu verstoßen. Bitte auch zu beachten, dass das Gelände rund um die Kristallwelten kameraüberwacht ist und es im Bereich des Finals oft nur so von Muggles wimmelt!

JEWELS FOR THE PEOPLE

For the story and the historical background visit e.g. Swarovski Homepage, Swarovski Crystal Worlds or Wikipedia - Swarovski

As a highlight to the centenary celebrations in 1995, the Swarovski Crystal Worlds, designed by multimedia artist André Heller, are opened, dedicated to the people of Wattens and of course as a "monument" for the Swarovski-"dynasty" itself. Set over an area of 2000 m², the magical world of crystal becomes a captivating experience. Works of art and fantastic installations convey the company's history and the beauty of crystal. André Heller and other well-kown artists have created rooms out of millions of sparkling gemstones to form a total work of art: light, colours, music, water, fragrances and spatial geometry interact with each other and lure the visitor into a world of fantasy. To date, more than 10,000,000 people have visited the Crystal Worlds - that makes the site only a little less popular than the Schönbrunn Castle in Vienna, Austrias most visited place of interest! On the cache route you will discover all places of interest in Wattens (in respect of Swarovski at least).

There is no need to commit an offence against property at any place nor will it be necessary to jeopardise yourself! Mind the CCTVs all over the place! Look out for Muggles, too!



Stage 01 - Der Mann / The Man (N47°17.589’ E011°35.572’)

Hier nimmt die Geschichte ihren Ausgang: Berechne 2. Zahl - 1. Zahl, nenne den Wert "A" und gehe/fahre den doppelten Wert in [m] in nördliche Richtung. Die Quersumme der 1. Zahl nenne "B".

The story begins: Calculate the second number minus the first number and call the result "A". Double it and head the number in [m] towards northern direction. The checksum of the first number call "B".

Stage 02 - Abends beleuchtet! / Illuminated at night!

Der "Märchenschleier", auch scherzhaft "Eiserner Vorhang" oder "Fliegengitter" genannt. Zähle die Säulen südlich der Werkseinfahrt (= "X") und multipiziere mit "A". Das ist die Entfernung zum Parkplatz bei den "Kristallwelten". Folge der Straßenbeschilderung in nördliche Richtung; die Swarovskistraße (sic!) verläuft dabei großteils entlang des Werksgeländes bzw. der zugehörigen Mitarbeiterparkplätze mit einer gesamten Ausbreitung von mehr als 60 Fußballfeldern!

The "mystic curtain wall". Count the number of pillars south of the factory gate (= "X") and multiply the number with "A". This is the distance to the "Kristallwelten" - follow the traffic signs north.

Stage 03 - Crystal Camping? (N47°17.(45*X)’ E011°36.046’)

Auf dem Weg zu den "Kristallwelten": Man beachte die eigentümliche "Hausnummer" (übrigens eine der wenigen Grundparzellen des umliegenden Gebiets, die nicht Swarovski gehört!) und notiere die Telefonnummer der Abstellplatzvermietung. Die Quersumme der Durchwahl nennst du "C".

On your way to the "Kristallwelten": Mind the odd street number of the caravan site (this particular piece of soil is like the Gaulish village of Asterix & Obelix: it is the only one in this area that does not belong to the "Swarovski empire") and write down the telephone number of the rental service ("Abstellplatzvermietung").
Call the checksum of the phone extension (last 5 digits) "C".

Parkplatz / Parking Area (N47°17.755’ E011°36.109’)

Hier, z.B., kann man nahe zum Kristallwelteneingang das Auto kostenlos abstellen.
Park you car here - unguarded parking area free of charge.

Stage 04 - Helipad (N47°17.696’ E011°36.021’)

Ja, genau: Wirkliche VIPs fliegen ein! Notiere die Telefonnummer des Flugplatzbetriebsleiters.
Nenne die Quersumme über alles "D" und die mittlere Zahl "E".

Yes, it's true: Real VIPs travel by air!
Write down the telephone number of the authority ("Flugplatzbetriebsleiter").
Call the checksum (over all) "D" and the number in the middle (3 digits) "E".

Stage 05 - Aussichtsturm / Look-out (N47°17.608' E011°36.016' = GC1MF0F)

Zwei auf einen Streich! An dieser Station kann man einen schnellen "Tradi" en passant mitnehmen!
Aussicht bei 300° genießen, Länge des Wortes (Anzahl Buchstaben = "F") zählen und ca. 35m in Richtung 195° gehen. Schau, wohin du trittst!

Log a traditional cache passing by ;-) Enjoy the wonderful views and count the letters of the name you see at 300° (number = "F"). Move onwards about 35m in direction 195°. Mind your steps!

Stage 06 - EN OIDA OTI OYDEN OIDA

Eine Lebensweisheit - nur von wem? Und was hat sein oder ihr Name mit der "magischen Mitte" von André Heller's Hand gemeinsam (Zahl = "G")? ==> Siehe Hinweis

A worldly wisdom - but who said that? And what does his or her name have in common with the "magical centre" of André Heller's hand (number = "G")? ==> Refer to hint!

Stage 07 - Da raucht der Kopf! / Rack your brain! (N47°17.617’ E011°36.030’)

Hier im Alpinum gefällt’s uns persönlich sehr gut, aber auch bei einem Spaziergang durch die "Kunst im Park", am Spielplatz oder am Biotop mit einer "bemerkenswerten" Skulptur von Barry Flanagan rechnet sich's ausgezeichnet.

We like it here, but what about a walk in the garden, in the playground or biotope with the "interesting" sculpture of Barry Flanagan while calculating the final coordinates?

Stage 08 - Der Cache, na endlich! / Finally, the cache!

Den Cache findest du bei: - Find the cache at:

N (A/2)° B,(D*2)G’ E 0C° E*F*G’

(Das Komma richtig setzten! - Set the decimal point correctly!)

Discovere die Trackingnummer in der Cachedose, aber lass' die Dose wo sie ist! - Feel free to discover the tracking-number that can be found on bottom of the box, but please leave the lable in the box!

Additional Hints (Decrypt)

Uvajrvf / Uvag - Fgntr 06:
Qvr Namnuy qre Ohpufgnora qrf Anzraf ragfcevpug qre Namnuy qre Rpxra qre borera Rorar qrf trbzrgevfpura Xöecref va qre Zvggr qrf Ynolevaguf (= T). Vzzre abpu haxyne? Qnaa mäuyr rvasnpu qvr Namnuy qre Uhaqrmjvatre orv A47°17.689' R011°36.028'...
Vs lbh pna'g fbyir "T", pbhag gur ahzore bs crg cbhaqf ng A47°17.689' R011°36.028' vafgrnq...
==================================
Uvajrvf / Uvag - Svany:
Boreunyo qrf Pnpurf orsvaqra fvpu Noovyqhatra qrf refgra Ybtbf, qnf Fjnebifxv Xevfgnyycebqhxgr iba 1895 ovf 1988 mvregr.
Nobir gur pnpur gurer ner svtherf bs gur bevtvany ybtb gb or sbhaq ba Fjnebifxv pelfgny tbbqf sebz 1895 gb 1988.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.