Skip to content

<

Fugger in Augsburg

A cache by Sterngucker67 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 03/15/2009
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



English Version below

Zum Fuggerjahr 2009 (550 Jahre Jakob Fugger) gibt es so viele Veranstaltungen, dass ich das Ganze auch mit einem passenden Cache würdigen möchte ;-)

Im 14. Jh. zog der erste Fugger nach Augsburg: Der Weber Hans Fugger. Sein Sohn Jakob ("der Alte") baute dann die Weberei aus und begann mit Handel, den dann sein Sohn Jakob ("der Reiche") ebenfalls ausbaute und so zu einem der größten und reichsten Unternehmer seiner Zeit wurde. Zusätzlich zum Handel verdiente er auch viel Geld mit Bergbau und erlangte grossen politischen Einfluss durch die Finanzierung von Königen und Kaisern sowie der Kirche. Wer mehr zu den Hintergründen wissen möchte, kann hier nachlesen.

Der Cache führt auf den Spuren der Fugger durch die Innenstadt; die Tour ist ca. 2,5 km lang (wenn man wieder zum Ausgangspunkt zurück will, ist das nochmal ein halber Kilometer) und sollte in ein bis zwei Stunden machbar sein (wegen des langen Wegs auch die D-Wertung 2). Unterwegs kann man allerdings durch Besichtigungen das Ganze auch beliebig in die Länge ziehen. Die Strecke ist auch problemlos mit Kinderwagen machbar.

Bringt bitte einen eigenen Stift mit!

Punkt 1

Die Tour beginnt an der Fuggerei, der ersten Sozialsiedlung der Welt. Auch heute noch können hier bedürftige, katholische Bürger Augsburgs für eine Jahresmiete von 0,88 Euro und täglich drei Gebeten für den Stifter wohnen. Wenn Ihr die Fuggerei besichtigen wollt, findet Ihr hier Infos über Öffnungszeiten und Preise.
Auf der Tafel über dem Tor findet Ihr eine römische Jahreszahl; diese Jahreszahl ist (in arabische Ziffern konvertiert) ABCD (übrigens ist die arabische Zahl auf der kleinen Tafel neben dem Tor nicht die Umsetzung der gewünschten römischen über dem Tor!).
Der nächste Wegpunkt ist N48° 22.(A-1)BD E10° 53.(D-1)(A+1)(C+1).

Punkt 2

Wann wurde dieses Denkmal errichtet? Die Jahreszahl ist EFGH.
Der nächste Wegpunkt ist N48°22.(E-1)G(A+C+E) E10°53.H(E-1)(G-1) .

Punkt 3

In dieser Kirche ist die Grabkapelle der Fugger untergebracht, die allerdings nur bis zur Reformation genutzt wurde; später wurden die katholischen Fugger in St. Ulrich begraben. Wenn Ihr die Kirche besichtigen wollt, findet Ihr hier nähere Infos zu den Öffnungszeiten.
In diesem Kloster hielt sich auch eine andere berühmte Persönlichkeit auf: Dr. Martin Luther. In welchem Jahr wohnte er hier? Die Jahreszahl ist IJKL.
Der nächste Wegpunkt ist N48° 21.(K+L)JJ E10°53.(K+L)(J-I)J .

Punkt 4

In diesem Haus haben die Fugger lange Zeit gewohnt und gearbeitet. Früher wurden die Steuern nach der Breite der Fassadenfläche an der Strasse berechnet, drum sind die meisten Häuser sehr schmal und tief. Dieses Haus hat aber eine richtig breite Fassade, mit der man zeigen wollte, dass man es sich leisten konnte... Wenn zufällig offen, lohnt es sich, einen Blick in den wunderschönen Damenhof zu werfen. Die Hausnummer dieses Gebäudes ist MN.
Der nächste Wegpunkt ist N48° 21.H(J+1)J E10°54.I(J+1)(I+1) .

Punkt 5

Hier könnt Ihr Euch Jakob Fugger den Reichen mal angucken; auf der Vorderseite des Erkers findet Ihr ihn in der zweiten Reihe von unten ganz rechts. Welche Hausnummer hat das Haus rechts daneben? Davon zieht Ihr zwei ab und habt dann OP.

Final

So, jetzt habt Ihr's gleich geschafft: Das Final findet Ihr bei N48° 22.(K-I)MN E10°54.PPP. Die Stelle hat zwar nichts mehr mit den Fuggern zu tun, man kann sich da aber kurz von den Laufstrapazen erholen...


English Version

During the "Fugger Year" of 2009 (celebrating 550 years Jakob Fugger) there have been so many events, that I want to recognize this with a suitable Cache ;-)

During the 14th century the first member of the famous Fugger family came to Augsburg: The weaver Hans Fugger. His son Jakob ("the old") strengthened the weaving business and started the trade business. This has been expanded by his son Jakob ("the rich") and made him one of the largest and richest businessmen during his time. In addition to trading he earned a lot of money with mining and won great political influence through the funding of kings and emperors as well as the church. For those that are further interested, you can read here.

The cache leads through the inner city following the traces of the Fuggers; the tour is about 2,5 km (1,4 mi) long (if you want to get back to the starting point, you need an additional 500 m/550 yds) and should last one to two hours. However, you can extend the length at your own discretion through additional sightseeing during the tour. The tour is completely practicable with a baby stroller as well. Please bring your own pen!

Point 1

The tour starts at the Fuggerei, the first social residential area of the world. Even today poor and catholic citizens of Augsburg can live here for a yearly rent of 0,88 Euro and three daily prayers for the donators. If you want to visit the Fuggerei, you can find information about opening hours and prices here.
On the plaque above the gate you find a Roman year number; if you convert the year to normal numbers it reads ABCD (by the way: the year on the small plaque beside the gate isn't the same as you are looking for!). The next waypoint is N48° 22.(A-1)BD E10° 53.(D-1)(A+1)(C+1).

Point 2

When has this monument been erected? The year is EFGH.
The next waypoint is N48°22.(E-1)G(A+C+E) E10°53.H(E-1)(G-1).

Point 3

In this church you find the grave chapel of the Fuggers, that has only been used until Reformation. Later the catholic Fuggers have been buried in St. Ulrich. If you want to visit the church, you can find information about opening hours and prices here.
Another famous person stayed at this monastery: Dr. Martin Luther. In which year he lived here? The year is IJKL.
The next waypoint is N48° 21.(K+L)JJ E10°53.(K+L)(J-I)J.

Point 4

In this house the Fuggers lived and worked for long time. In former times taxes have been calculated depending on the width of the face of the building, therefore most buildings have been very narrow. But this house has a very wide front to show the people the wealth of the Fuggers. If accidentially open, the beautiful "Damenhof" is worth a visit. The house number of this building is MN.
The next waypoint is N48° 21.H(J+1)J E10°54.I(J+1)(I+1).

Point 5

Here you can have a look at Jakob Fugger "the rich"; you find him on the front side of the oriel, second row from the bottom to the far right. Which house number has the building to the right? Subtract two, then you have OP.

Final

Now you nearly made it: You find the final at N48° 22.(K-I)MN E10°54.PPP. Although this location has nothing to do with the Fuggers, you can have a rest here from all the walking...

Additional Hints (Decrypt)

Chaxg 3: Gnsry mjvfpura qra Gbeoötra
Svany: zntargvfpu

Cbvag 3: Cyndhr orgjrra nepujnlf
Svany: zntargvp

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.