Skip to Content

<

Codename: ORTSAC (NC)

A cache by Dr. Seek & Mr. Hide Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/02/2009
Difficulty:
5 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size: large (large)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:





Codename: ORTSAC
-13 Tage im Oktober 1962-


10:00 GMT: Maj P.W. der US Air Force erreicht mit seinem Lockheed U-2 Aufklärungsflugzeug das Zielgebiet. Die Abschussrampen für sowjetische Mittel- und Langstreckenraketen
des Typs SS-4 "Sandel" und SS-5 "Skean" in der Nähe von San Cristobal auf Kuba. Der Major beginnt mit der Aufklärung, als rote Warnlampen aufleuchten. Wenn nur die russischen Raketen ihn jetzt nicht erwischen! Dies könnte der Beginn eines Dritten Weltkrieges werden …

Empfangsstation Laughlin Air Base/ Texas: 121,5 MHz: „
 Mayday....Mayday....Mayday... All Stations...repeat ...All Stations...This is US Air Force 256908........Position is..........“ . Funkstille.....Entsetzen.

Es ist der 27.10.1962. Eine russische SA – 2 Boden-Luft-Rakete hat gerade eine US-amerikanische U2-Aufklärungsmaschine des C.I.A nahe Havanna/Cuba. abgeschossen. Die Regierungen der beteiligten Länder reagieren aufgeregt. Krieg liegt in der Luft. Insbesondere der Kreml fragt: Wie hat es das Flugzeug geschafft an den russischen Sperrriegeln vorbeizukommen??? Sind die SA-2 Stellungen auf Cuba jetzt für die Amerikaner überwindbar??? Wissen Sie um die Aufstellung der SS-5 Raketen IRBM??? Welchen technischen Vorsprung besitzt die Air Force nun schon wieder??? Wir müssen reagieren!!!

Derweil wiegt sich Deutschland in ruhiger Naivität. Kanzler Adenauer lässt um die Entwicklung der Weltpolitik keinerlei Aufregung erkennen. Die Beatles veröffentlichen gerade ihren Durchbruchtitel „Love me do“. Die Fans sind begeistert. In Dillenburgs Kneipen, einer kleinen Stadt im hessischen Dillkreis streitet man derweil über die gerade erlassene „Droschkenordnung für die Stadt Dillenburg vom 10.09.1962“. Die große Welt scheint weit weg...

Falsch ! Im Dillkreis werden in einem mittelständischen Spezialbetrieb still und unbemerkt Präzisionsgeräte zur Navigation – auch für die Fa. Lockheed hergestellt. Speziell der Kreiselkompass und die Navigationseinheit stammen von hier. Brisant wird die Tatsache, dass in Kombination mit dem Code der Kerckhoff Maschine aus dem benachbarten Siegerland der Funkverkehr der US Air Force dechiffriert werden kann. Dies findet bald auch der russische Geheimdienst heraus. Sofort darauf wird eine Speznaz-Einheit der russischen Streitkräfte alarmiert und erhält den Auftrag aus dem Dillenburger Werk geheime Unterlagen betreffend die Navigationseinheit der U2 und den Code der Kerckhoffs Maschine zu erbeuten. Lässt sich das Navigationsgerät kopieren, können auch Störungen getestet und angewendet werden, denn ohne das Gerät kann die U2 ihren Bestimmungsort nicht erreichen.

Die Kommandoeinheit erreicht gerade Ihr Einsatzgebiet, als MAD Mitarbeiter das Vorhaben ausspähen können. Eine Speznaz-Einheit wurde über dem Segelflugplatz Bottenhorn abgesetzt und hat sich zum Zielgebiet durchgeschlagen. Die in Herbornseelbach stationierte Fernspähkompanie 300 erhält den Auftrag eine Einsatzgruppe zu bilden, um die feindlichen Kräfte aufzuspüren. Parallel wurde das Sicherungsbataillon 300 mit dem Objektschutz beauftragt. Das Bezirksverteidigungskommando Gießen lässt zusätzlich in unregelmäßigen Zeitabständen und besonders bei Vollmond grüne Jägereinheiten das Zielgebiet durchkämmen. Kurz vor dem Abschuß der U2 konnte noch eine Funkmitteilung abgefangen werden. Es handelt sich womöglich um den Aufenthaltsort der Speznaz-Einheit im Zielgebiet.

Ihr Auftrag lautet: Entschlüsseln sie die 
Funkmitteilung und begeben sie sich bei Dunkelheit zum Einsatzort. Spüren sie die Speznaz- Einheit auf und verhindern sie den Diebstahl des Kreiselkompass. Aktivieren sie die zeitabhängige Kerkhoff Maschine (Bedienungsanleitung) und übermitteln den Code an das HQ.

Es handelt sich um eine Geheimoperation. Überprüfen sie die Startkoordinaten vor Einsatzbeginn. Vermeiden sie jeglichen Kontakt zur Führung und sonstigen Personen (Sicherungsbataillon, grüne Jäger etc.). Wachwechsel am Betriebsgelände ist zwischen 21:00 und 22:00 Uhr. Es herrscht äußerste Funkdisziplin! Jeder Kontaktversuch wird abgewiesen. Sie erhalten weitere Befehle während der Operation. Am Zielgebiet müssen sie mit Widerständen rechnen!!!

Zur Durchführung benötigen sie Nachtcacheausrüstung, UV-Lampe, übliches Material und Tabellen (z.B. Vigenère Quadrat) zum Entschlüsseln vor Ort. Richten sie sich für eine Strecke von 3-4 km und 150 Höhenmetern.

Das Codewort lautet:
 ORTSAC


Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

183 Logged Visits

Found it 150     Didn't find it 3     Write note 14     Temporarily Disable Listing 5     Enable Listing 5     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 3     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 79 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.