Skip to Content

This cache has been archived.

Keimix: Nach fünf Jahren ist hier Schluss.

Die Wartung würde einen weitreichenden Neuaufbau der Hardware erfordern.

Danke fürs Loggen!

More
<

Statt Rathaustreppe fegen für T2930M

A cache by Keimix, y0007880 and others Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 4/5/2009
Difficulty:
4 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Start, 10 Zwischenstationen & Final
Es müssen keine Zäune überklettert werden, keine abgesperrten Gelände oder gar Autobahnen betreten werden!

Hinweis:

1. Aufgrund der Rätsel kann es schon lange dauern!
2. Wer keine Lust zum Rechnen hat, der wird an den Rätseln keine Freude haben.
3. Jeder Schritt hat eigene Variablen, Zahlen aus vorherigen Schritten werden also nicht weiterverwendet!
4. An manchen Stelllen eingeschränkter GPS Empfang.
5. Im Team angehen ist empfohlen, alleine ist das schwer!
6. Dieser Cache wird am bestem bei bedecktem Himmel, noch besser knapp vor Dämmerung angegangen.

Dieser Cache ist T2930M zum 30. Geburtstag gewidmet.

Hier in der Gegend ist es üblich, daß jemand, der 30 wird und noch nicht verheiratet ist, die Rathaustreppe fegen muß, bis er von einer Jungfrau freigeküsst wird. Dies versuchen Bekannte und Freunde natürlich möglichst lange zu verhindern und sorgen auch fürsorglich für eine hinreichende Verschmutzung der Treppe. Wir dachten uns, daß das Geburtstagskind einen schönen Multi extra zum Geburtstag eher zu schätzen weiss, als sich am Fegen zu erfreuen.

Nun denn,hier ist er.
Der geneigte Cacher begibt sich in das Leben eines Menschen an seinem 30. Geburtstag.
Er wird im weiteren Verlauf der Einfachheit halber öfter „Torsten“ genannt.

Startkoordinaten (RK)

Hier findest Du einen Hinweis für die erste Station, kein rätseln oder rechnen, nur finden!

Schritt 1 - Balkon oder so ähnlich (SO)

An der ersten Station angekommen erblickt man eine unschuldige kleine Treppe, die in ein Gebäude hereinführt, bleibe davor stehen. Anstelle die Treppe nun mit Dreck zu verschmutzen, soll eine dem Fegen ebenbürtige Rechenaufgabe gelöst werden, um zu ermitteln wie viele Minuten man zum Fegen benötigt, um die „Mini-Rathaustreppe“ zu reinigen.

Um die genaue Zahl der zu fegenden Minuten zu berechnen, sollte man zunächst einige einfache Zählübungen absolvieren. Benötigt werden:

  • Anzahl der Buchstaben hoch über der Treppe
  • Anzahl der Säulen
  • Anzahl der Trittroste
  • Anzahl der Stufen der „Rathaustreppe“
  • Anzahl der Bänke
  • Anzahl der Türen

Weiterhin hilfreiche Zahlen sind

  • Hausnummer
  • Stunde der Öffnung
  • Stunde der Schließung

Der fleißige Feger beginnt im Norden der Treppe und selbst bei 52° im Schatten benötigt er nur 18.xxx Minuten.

Die Nachkommastellen können vom geübten Kopfrechner schnell bestimmt werden. Dazu werden zunächst Schließzeit, Öffnungszeit, Anzahl der Bänke und Anzahl der Trittroste multipliziert. Anschließend subtrahiert man das Produkt aus der Anzahl der Stufen und der Summe von Hausnummer und Anzahl der Türen.

Als diese Schwerstarbeit erledigt ist, kommt ein hinterhältiger Kollege und kippt den Eimer um, so daß der östliche Teil der Treppe erneut gereinigt werden muss.

Die frischen 10° scheinen das Arbeitstempo des Fegers zu bremsen, so daß die Reinigung diesmal 33.yyy Minuten dauert.

Zur Bestimmung der Nachkommastellen werden zunächst Anzahl der Buchstaben über der Treppe, Anzahl der Bänke, Hausnummer und Öffnungszeit multipliziert. Anschließend subtrahiert man das Produkt aus Anzahl der Stufen und Summe von Anzahl der Trittroste und Anzahl der Bänke.

Nach der anstrengenden, virtuellen Treppenreinigung kann man sich mit einem schönen Ausblick belohnen, indem man die Treppe erklimmt und durch das Gebäude geht, bevor es weiter zur nächsten Station geht.

Aufgrund des allseits bekannten Zusammenhangs zwischen Raum und Zeit, können die soeben berechneten zur Reinigung der Treppe benötigten Minuten direkt als Koordinaten der nächsten Station verwendet werden.

Schritt 2 - Infrastruktur (RK)

An den Koordinaten gibt es Schilder, die Infrastrukturteile lokalisieren. Die Infrastruktur hat etwas mit Wasserversorgung zu tun. Ebenso wie die Schilder die Infrastruktur lokalisieren, lokalisieren sie auch die nächste Station.

Von Nr. 68 nimm die Lokalisierung nach links mit der Umdrehungszahl einer Langspielplatte mal.
Dies gibt die Lokalisierung nach links der nächsten Station.

Von dem Schild, das sich von den anderen unterscheidet, leitet sich die nach hinten gerichtete Lokalisierung ab: Lass das Komma bei dem Wert weg und zieh diese Zahl von deinem Alter ab (Bedenke wer Du bist ;-) ). Nimm das Ergebnis mit der Zahl mal, so erhältst Du die Lokalisierung nach hinten.

Folge diesen Lokalisierungen auf zivilisierte Weise und Du findest die nächste Station.

Schritt 3 - Wie? Wo? oder auch "die Pinkelpause" (SA)

Das mit der Pinkelpause bezieht sich auf eine interne Anekdote, bitte zum Pinkeln brav zivilisierte Örtlichkeiten aufsuchen!!

Von dieser Stelle aus siehst du rot-weiße Metallpfosten, die in einer Linie angeordnet sind.Zähle sie, ihre Anzahl entspricht A.

Die Linie der Metallpfosten kreuzt einen Weg, links des Weges ist ein großes rechteckiges Schild.
Die Stellung des 11. Buchstabens des Straßennamens der Herstelleradresse im Alphabet ("A"->1, "B"->2,... "Z"->26) entspricht B.
Rechts des Weges stehen zwei runde Schilder übereinander an einem Pfosten. Die Zahl der sichtbaren Beine in den Piktogrammen entspricht C.

Du kommst um ein Fegen der Rathaustreppe herum. Trotzdem bleibt es dir nicht erspart, sich über das Fegen Gedanken zu machen.

Um die Zahl D zu erhalten musst Du das folgende Rätsel lösen:

(A-1) Dreißigjährige benötigen 20 Minuten, um (C/4) Treppen zu fegen.
Wieviel Dreißigjährige benötigt man, um in 15 Minuten drei Treppen zu fegen?
Die Lösung entspricht D.

Die nächste Station hat die Koordinaten:

N 52° 18.(3·B)A' E 010° 33.(D+1)DD'

Schritt 4 - Zwischenstation (JR)

Damit die Cachetour nicht allzu ereignislos ist, haben wir hier eine kleine eigentlich sinnlose Zwischenstation installiert, die man mit Hilfe der hier zu findenden Daten lösen kann.

N52° 18.6Y9' E 10° 34.X6'

Den Hinweis auf X erhältst Du am Schild der Station.
Was trinkt man auf so einer Cachetour:

  1. Wein (X=06)
  2. Wasser (X=07)
  3. Vodka (X=08)
Y ist die zweite und letzte große Ziffer auf dem Schild.

Schritt 5 - Praktische Prüfung (JR)

Nachdem nun schon einige theoretische Kenntnisse rund ums Fegen und Putzen abgefragt worden sind, kommt hier also der praktische Teil. Die Aufgabe besteht darin, die zu findenden Utensilien (Vier an der Zahl) richtig zu benennen. Die nächsten Koordinaten findest Du bei:

N 52° 18. „Spülbürste“ „Zahnbürste“ „Schwamm“ E 010° 34. „Schwamm“ „Nagelbürste“ „Nagelbürste“

Schritt 6 - Nicht stehen (MK)

Genau was der Titel sagt, hier ist ein Schild mit den Koordinaten verborgen.

Schritt 7 - Volumenstrom (JR)

Anbei findest du ein Biest,
es will messen, wie es fließt.
Genau genommen sind es zwei,
die verbunden mit ’nem Ei.
Jedes zeigt auf eine Seite,
A die Erste, B die Zweite
Damit man diese nicht verliert,
hat man sie gleich nummeriert.
Nun die Zahlen subtrahieren
Das Ergebnis dann halbieren

Nimmst Du das mit 16 mal
Ergibt sich X als Deine Zahl

N 52° 18.X02 E 010° 34.0(X-2)(X-2)

Schritt 8 - Der Weg (MP,JR)

Durch diese hohle Gasse muß er kommen,
so hat mans schon beim Tell vernommen,
Doch der dunkle Pfad, er sei erleuchtet,
wenn Ihr den Schalter drücken möchtet.
Folge bis zum letzten Licht,
Die nächste Station liegt dann ganz dicht!

Schritt 9 - Zeit zum Rathaustreppenfegen (MP)

Es ist ein Brauch im norddeutsch’ Land,
Den man vor über fünfzig Jahr’n erfand,
Daß ein Mann am Dreißigst Ehrentag
–Sofern er einer Frau nicht voll erlag –
Die Rathaustreppe seines Ortes fegt,
Bis daß der Jungfrau Kuß ihn dann beglückt.

Dieses Jahr nun ists an unserm Torsten,
Zu schwingen Besen, Blech und Borsten,
Zu Braunschweigs Rathaus er dann geht,
Und alle Treppenstufen sauber fegt.

Ein jeder Eingang hat der Stufen neun,
An Eingäng' hat das Rathaus drein!
Da greift der Torsten sich behend den Besen,
Um den Dreck gleich aufzulesen.
Bis eine Stufe zu Ende gefegt,
eine ganze Minute vergeht.

Der Torsten ist ein reinlich Mann,
Der den Dreck nicht sehen kann,
Drum fängt er auch noch zu wischen an,
und geht gleich an den ersten Eingang ran.

Unter seiner Freunde hämisch Rufen,
Fegt er all des Eingangs Stufen,
Bei sieben hat’s den Dreck im Überfluß,
So dass er die auch wischen muß.
Mag Torsten auch nicht mehr der Jüngste sein,
Schon nach 30 Minuten ist der Eingang rein.

Die andren Eingäng' zwei und drei
fegt er dann ganz schnelle frei.
Jetzt hat er alle Stufen schön gefegt,
Dabei den Besen auch zerlegt.
Nun wischt er jeweils eine Stufe mehr,
Für Torsten ist das gar nicht schwer.
So wischt er beim zweiten Eingang acht,
Dann ist auch dieser sauber gemacht.
Beim dritten Eingang muß er wischen neun,
Bis schließlich ist die ganze Treppe rein.

Daraus ergibt sich nun die heikle Frage,
Wie viel Minuten muß an seinem Ehrentage,
Der Torsten Treppen fegen und auch wischen,
Bevor seine Pflicht dann sei beglichen?

Drum suche man ein technisches Gerät,
Dem die Minuten man verrät.
Wenn Ihr binär wie ein Computer denkt,
Die Lösung sei Euch fast geschenkt.
Denn für den ganzen Rechenkummer,
Erhaltet Ihr nun eine Nummer.

Die Nummer multipliziere man mit drei,
So kommt die Richtung schnell herbei.
Die Entfernung bestimme man geschwind,
Wenn man die Nummer mit 3,5 mal nimmt.

Am Ende wär nur eine Bitt,
Setz’ all die Schalter dann zurück,
damit der nächst’, der sich der Frage stellt,
die Lösung nicht vorschnell erhält.

Schritt 10 - Senkrechter Lüfter (MM)

Hier sucht man eine Dose, darin befindet sich ein Rätsel, dessen Lösung den Final verrät.

Final - Schallschutz (MK)

Du hast es geschafft, der Final spielt die Jungfau und küßt Dich frei.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!!

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

133 Logged Visits

Found it 102     Didn't find it 1     Write note 6     Archive 1     Temporarily Disable Listing 7     Enable Listing 6     Publish Listing 1     Needs Maintenance 4     Owner Maintenance 4     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 2 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.