Skip to Content

This cache is temporarily unavailable.

searchbot: wird disabled bis ich weiß was los ist!

More
<

Die vergessene Burg

A cache by searchbot Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 4/19/2009
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Ruine Kalham

Dieser Cache führt euch zu einer wenig bekannten Ruine östlich von Eugendorf.

Geschichtliches:

Ein wenig östlich ihres Stammsitzes Altenkalham, beim Gehöft Hofkalham in der Gemeinde Eugendorf, am Abhang des Heuberges, liegt unbemerkt, von Wald überwachsen und hinter Gebüsch versteckt, die Burgruine der Ritter von Kalham. Sie liegt auf keinem strategisch günstigen Felskegel, sondern ist eher zugreifenden Blicken entzogen, eingebettet in eine nasse Talmulde an windgeschützter Stelle. Die Aussicht ist heute durch Bäume verdeckt, früher aber spähte sie durch den Wald weit ins Land hinaus. Ihre Entstehung ist um die Mitte des 13. Jahrhunderts anzusetzen. Sie war wohl ohne die Erlaubnis des Erzbischofs einzuholen erbaut worden. Ende Juli 1275 belagerte Erzbischof Friedrich II. von Salzburg die Burg Kalham, eroberte sie und machte sie völlig dem Erdboden gleich. Die wegen ihrer Verbrechen bereits seit zwei Jahren exkommunizierten Brüder Kuno und Konrad von Kalham wurden all ihrer Güter, Rechte und Würden entsetzt, die sie von der Salzburger Kirche zu Lehen trugen. Über ihre Güter wurde das Interdikt verhängt und ihre Helfer mit dem Kirchenbann belegt. Zu Hofkalham haben vor etlichen Jahren Grabungen stattgefunden, die eindeutig Mauerwerk zutage förderten. Der Graben des Burgberges ist noch gut zu erkennen. Zur einen Seite zieht eine Schlucht ins Tal hinab, auch Wasser war reichlich vorhanden, denn heute wird dort eine Quelle gefaßt. Vor allem im Hochmittelalter siedelten sich in Eugendorf verschiedene Adelsgeschlechter an, darunter auch die urkundlich erstmals 1123 genannten Brüder Tagino und Wichpoto von Kalham. Wichpoto gilt als der Ahnherr des Geschlechts, denn mit seinen Söhnen Pernger, Konrad, Heinrich, Hartwig, Otto und Ulrich hat er seinen Bestand auf lange Zeit hinaus gesichert. Die Kalhamer waren einst mächtige Dienstmannen des Erzbischofs, die beachtlichen grundherrlichen Besitz innehatten. Als Ministerialen verliehen sie ihrerseits Lehen weiter und konnten sich so eine ritterliche Gefolgschaft aufbauen. In ihrer Abhängigkeit standen eine Reihe weiterer Ritter, so etwa die Knutzinger, die Pabenschandter und wahrscheinlich auch die Mühlberger. Zweihundert Jahre lang übten sie in Eugendorf die Gerichtsbarkeit aus. Später verarmte das Geschlecht, und es wurde zu Raubrittern. Der Erzbischof von Salzburg hat den Kalhamern, die wegelagernd an der hier vorbeiführenden Handelsstraße Kaufleute und arme Fremde überfielen und ausraubten, bei Tag und Nacht auf Beutezug ausgingen, selbst vor Jungfernraub und Notzucht nicht zurückschreckten, mit Schleifung der Burg ein Ende bereitet. Bald nach 1333 sollen sie ausgestorben sein.

Additional Hints (Decrypt)

Fhpur orv qra Znhreerfgra

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

249 Logged Visits

Found it 223     Didn't find it 19     Write note 4     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 13 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.