Skip to Content

This cache has been archived.

MuS162: Da wir uns im Moment voll unserem Nachwuchs widmen, fehlt uns die Zeit um die Wartung dieses Caches aufrecht zu erhalten. Wir geben diese idyllische Location somit wieder frei für neue Ideen und bedanken uns bei allen Findern für die netten Logs und die freundlichen Mails.

LG und bis bald im Wald
M+m+a+S

More
<

Rundgang durch Rattenberg

A cache by MuS162 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 7/5/2009
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Diese Schatzsuche führt in einem kleinen Rundgang durch die mit 0,1 km² flächenmäßig kleinste Gemeinde Tirols und mit 434 Einwohnern (2005) kleinste Stadtgemeinde Österreichs. Die Runde kann in etwa 45 Minuten und prinzipiell zu jeder Tageszeit bewältigt werden. Um jedoch den waren Zauber der Stadt erleben zu können, empfehlen wir die Suche so zu planen, dass diese vor 18:00 Uhr abgeschlossen werden kann. Einige interessante Plätze sind sonst versperrt!

Rundgang durch Rattenberg

Rattenberg hat für uns eine besondere Bedeutung: sie ist die Stadt in der wir uns kennen und lieben lernten :-) Um dir den Weg zum Schatz zu weisen, haben wir uns deshalb etwas Besonderes einfallen lassen. Du benötigst dafür ein Hilfsmittel, das du selbst basteln kannst. Dazu brauchst du einen Drucker, eine Bastelschere, eine Klammer und folgende Anleitung: Drehscheibe - Bastelanleitung. Schneide beide Teile der Drehscheibe aus und verbinde sie mit einer Klammer, wie in der Anleitung gezeigt.

Keinen Drucker zur Hand? Bei S0 (siehe Additional Waypoints) findest du einen Satz aus drei fertig gebastelten Drehscheiben, die du für deinen Rundgang durch Rattenberg benutzen kannst. Bitte entnimm für dein Team nur eine Scheibe und lege diese nach der Schatzsuche wieder vorsichtig in die dafür vorgesehene Box zurück!

Schon bemerkt? Bei genauerer Betrachtung erinnert die Drehscheibe an das Wappen Rattenbergs. Dieses zeigt nicht etwa - wie man vielleicht vermuten würde - Ratten auf einem Berg, sondern ein Rad auf einem stilisierten Berg. Der Name "Rattenberg" geht auf einen Edlen namens "Rado" zurück, der sowohl auf einem Berg, als auch unmittelbar daneben auf einem Feld (die Nachbargemeinde Radfeld), eine Siedlung begonnen hat.

Mit Hilfe der Drehscheibe wird versucht deine Aufmerksamkeit auf die vielen schönen Details der Stadt zu lenken, statt dich durch Rechenaufgaben abzulenken! Die Drehscheibe besteht aus zwei Teilen: dem äußeren Bilderring mit zehn Detailaufnahmen ausgewählter Sehenswürdigkeiten Rattenbergs und der kleineren Stationsscheibe. Finde deinen Weg durch die Stadt, indem du bei die Drehscheibe so einstellst, dass das Bild des äußeren Rings zum Buchstaben der aktuellen Station passt. Das sich so ergebende Zahlenpaar führt dich zur jeweils nächsten Station!

An jeder Station wird dir eine einfache Aufgabe gestellt. Mit den richtigen Antworten kannst du - am Ende deiner Suche - die Position des Schatzverstecks bestimmen.

Schatzsuche

Dies ist ein Slow-Cache, für den du dir Zeit nehmen solltest. Er besteht aus einem Pflichtteil und einer Kür. Als Pflichtteil können die gestellten Aufgaben angesehen werden, die unbedingt erfüllt werden müssen, um den Schatz zu finden. Die mit dem Wort "Hinweis" eingeleiteten Absätze stellen die Kür dar, diesen sollte besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Sie sind für die eigentliche Schatzsuche zwar nicht von Bedeutung, werden dir aber dabei helfen, deinen Besuch in Rattenberg zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Nimm dir Zeit und versuche möglichst vielen dieser Hinweise - wie den Besuch des oberen Schlosses (Station B), der Glas-Zauberwelt samt Vorführung der Glasbläserkunst (Station H und I) oder der Felsengrotte (Station J) - auch nachzugehen!

Das erste Detail findest du auf dem Weg zur Burgruine bei den oben angegebenen Startkoordinaten. Diese erreichst du vom Parkplatz bei PA aus, indem du bei TH in Richtung Schloßberg gehst. Suche das Detail am Bilderring und stelle die Scheibe so ein, dass Detail und Stationsbezeichnung direkt untereinander stehen. Die nächste Station befindet sich bei:

N 47° 26.Nord E 011° 53.Ost

Ersetze Nord durch die Zahl am Bilderring und Ost durch die Zahl auf der Stationsscheibe. Alle nachfolgenden Stationen können auf die gleiche Weise bestimmt werden.

Der GPS-Empfang in den zum Teil recht engen Gassen Rattenbergs ist naturgemäß eher bescheiden. Betrachte die ermittelten Koordinaten also immer nur als ungefähre Angaben! Die Umgebung mit allen Sinnen wahrzunehmen ist ein grundlegender Teil dieser Schatzsuche!

Station Aufgabe
A Bereits auf dem Weg zu den Startkoordinaten erkennst du einen Tunnel, der Eisenbahnschienen mitten durch den Berg führt. Zähle die steinernen Zinnen direkt oberhalb des Tunnels und notiere dir die Anzahl als A.
B Hinweis: Richte deinen Blick nach Süden. Auf dem Hang kannst du das Mittelrondell des Oberen Schlosses (GC1V0AR) erkennen, wo es noch einen weiteren Schatz zu entdecken gibt. Von dort oben hat man außerdem einen einmaligen Blick auf die Stadt und das umliegende Inntal.

Von deinem Standpunkt aus, suche nach dem Detail dieser Station. Direkt unterhalb des gesuchten Details befindet sich eine Tafel, auf der ein Name steht. Merke dir diesen Namen. Westlich hinter dem Bergfried erkennst du eine mächtige Tanne in der Nähe eines Aussichtspunktes. Von dort hat man einen wunderbaren Blick auf die Stadt. Vom Geländer aus finde das Haus auf dem der Name der gesuchten Person steht. Notiere dir die Anzahl der Fenster der zwei obersten Stockwerke dieses Hauses minus 1 als B.

Die Aufgabe lässt sich auch dann lösen, sollte der Zugang zum Aussichtspunkt nicht möglich sein! Den richtigen Blickwinkel zu finden, ist hier allerdings ungleich schwieriger.

Der kürzeste Weg zur nächsten Station führt geradeaus durch die Toranlage, dem asphaltierten Weg entlang weiter bis zur Bahnunterführung in Richtung Pfarrkirche.
C Du befindest dich nun vor einem Tor aus Glas und Metall. Auf einer der Metallstreben erkennst du die Figur einer Tiroler Volksheiligen, die in dieser Stadt geboren wurde. Betrete das Gebäude und suche im Inneren nach einer Kapelle, in der die Heilige verehrt wird. Dort findest du auch das gesuchte Detail. Notiere dir die Anzahl aller Personen, die auf dem Fenster mit dem Detail zu erkennen sind als C.

Hinweis: Im Hintergrund des Bildnisses ist die Rottenburg zu erkennen, auf der die Heilige ihren Lebensabend verbrachte. Von der einst stolzen Burg sind heute nur noch Ruinen übrig geblieben. Dort erzählt eine weitere Schatzsuche die Geschichte der mutigen Magd auf der Rottenburg (GC1FQA7).

Sollte das Gebäude versperrt sein, so lässt sich diese Aufgabe auch von außen lösen! Vom angegebenen Standpunkt aus gehe in westlicher Richtung außen herum bis du zu einem farbigen Fenster kommst. Notiere dir hier die Anzahl der Personen, die du erkennst plus 1 als C (Beachte: das Detail ist hier natürlich spiegelverkehrt! Eine Person ist von außen nicht zu erkennen. Addiere deshalb 1 hinzu, um auf das beabsichtigte Ergebnis zu kommen!).
D Verlasse das Gebäude durch das gegenüberliegende Tor und gehe bei den eingestellten Koordinaten 17 Stufen nach unten, bis du zum gesuchten Detail kommst. Tritt ein und notiere dir die Anzahl der "Fenster", die du im Inneren erkennst als D.

Sollte dir der Zutritt nicht möglich sein, kannst du auch folgende Alternativaufgabe lösen: In der Nähe des Details befindet sich eine Hausnummer. Bilde die Ziffernsumme, bis diese einstellig ist und notiere dir das Ergebnis als D.
E Hinweis: Böse Zungen behaupten ja, dass dieser Ort deshalb so besonders ist, da hier Standesamt, Kirche und Rechtsanwalt unmittelbar nebeneinander zu finden sind. Ein Schelm, der Böses dabei denkt ;-)

Bei den Stationskoordinaten angekommen, suche nach dem Detail. Es gibt eine Verbindung zwischen dem Detail, der Stadt und der Pfarrkirche, die zu hinterfragen wir deinem geschulten Auge überlassen. Hast du das Detail gefunden, dann richte deinen Blick nach rechts. Wie viele hölzerne Übergänge verbinden die beiden Häuser? Notiere dir die Anzahl als E.
F Hinweis: Die in der Geschichte hier dargestellten Persönlichkeit wurde im Stadtbild auf vielfältige Weise verewigt. Im Osten siehst du zum Beispiel den Stadtbrunnen, auf der eine Statue dieser Person zu erkennen ist.

Von deinem aktuellen Standkpunkt aus schaue nach oben und notiere dir die Anzahl der Bildnisse, die sich links des Detailbildes befinden als F.
G Rechts neben dem gesuchten Detail befindet sich ein Holzschnitt, auf dem die Stadt samt Festung zu erkennen ist. Zähle die Anzahl der "M" auf dem Bild und notiere dir das Ergebnis als G.

Hinweis: Falls du dich nun fragst, in welchem Jahr der Holzschnitt geschaffen wurde, kannst du die römischen Ziffern wie folgt umrechnen: I = 1; V = 5; X = 10; L = 50; C = 100; D = 500; M = 1000

Auf deinem Weg zur nächsten Station dem Inn entlang wirst du vielleicht einen Hauch Venedig verspüren ;-)
H Hinweis: Rattenberg wird auch als "Glasstadt" bezeichnet. Einen Hinweis darauf findest du auf dem gesuchten Detail. Die Geschichte des Familienunternehmens, vor dem du stehst, geht bis auf das Jahr 1620 zurück. Es werden regelmäßig Vorführungen angeboten, bei denen du mehr über die Kunst dieses besonderen Handwerks erfahren kannst.

Notiere dir die Anzahl der "S" auf beiden Seiten des Details als H.
I Das Detail dieser Station ist eigentlich nicht zu übersehen! Nachdem du es gefunden hast, drehe dich mit dem Rücken zum Detail und betrachte den Brunnen vor dir. Notiere dir die dritte Ziffer der eingemeißelten Jahreszahl darauf als I.

Hinweis: Direkt unter dem Detail befindet sich der Eingang zur "Glas-Zauberwelt", die kostenlos besichtigt werden kann! Sehr zu empfehlen ist auch die Teilnahme an den etwa 5 bis 10 minütigen ebenfalls kostenlosen Führungen bei denen du zusehen kannst, wie die ausgestellten Figuren von einem richtigen Glasbläser modelliert werden.
J Hinweis: Auf dem Weg zu dieser Station findet sich eine weitere Besonderheit Rattenbergs, die Felsengrotte. Die Grotte wurde im zweiten Weltkrieg als Munitionslager verwendet und beherbergt heute einen Shop für Krippenzubehör, der sich großer Beliebtheit erfreut. Im Obergeschoss wird man dich gerne mit einem (kostenlosen) Schnapserl verabschieden ;-)

Um die letzte Aufgabe zu lösen schau dir die Wappen genauer an, vor denen du stehst. Auf einem ist eine Zahl zu finden, die auf einem W zu thronen scheint. Notiere dir diese Zahl als J.

ACHTUNG: Das gesuchte Detail an dieser Station wurde abmontiert, d.h. auch die gestellte Frage lässt sich somit leider nicht mehr beantworten! Da es sich um das letzte Detail der Suche handelt, lassen sich die Koordinaten der Karte aber trotzdem leicht bestimmen, indem man die Drehscheibe auf das letzte noch nicht gefundene Detail einstellt. Bis wir uns eine Alternative überlegt haben, hier die Antwort auf die gesuchte Frage: J = 4.

Die zuletzt ermittelten Koordinaten zeigen auf eine "Karte", die mit einem Geocaching-Logo gekennzeichnet ist. Ein großes rotes X markiert die Stelle an der die "Karte" zu finden ist. Mit dem finalen Hinweis auf der "Karte" und den Informationen, die du auf dem Rundgang durch Rattenberg gesammelt hast, solltest du in der Lage sein, die Position des Schatzversteckes (ganz ohne rechnen zu müssen) zu bestimmen!

Hat dir der Rundgang durch Rattenberg gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn du deine Eindrücke in Form von Fotos in deinem Log verewigen würdest. Ganz besonders freuen uns natürlich Fotos die zeigen, dass du auch die Kür erfüllt hast :-)

Additional Hints (Decrypt)

NZ UNXRA (!!) haq THG TRGNEAG va 2,50 z Uöur!

[Bitte vorsichtig abnehmen und genauso wieder zurückhängen]

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

227 Logged Visits

Found it 204     Didn't find it 5     Write note 9     Archive 1     Unarchive 1     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 2     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 94 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.