Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

tabula.rasa: Da es hier seit Monaten keinen Cache zu finden gibt, archiviere ich das Listing, damit es nicht mehr auf den Suchlisten auftaucht bzw. neue Caches blockiert. Falls du den Cache innerhalb der nächsten drei Monate reparieren oder ersetzen möchtest, schreibe mir bitte per E-Mail. Sofern der Cache den aktuellen Guidelines entspricht, hole ich ihn gerne wieder aus dem Archiv.

More

Multi-cache

Der Schatz vom Apfl-Weiher

A cache by Cascabel Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 6/4/2009
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Der Schatz vom Apfl-Weiher


Wilfried Schapukowski war schon ein ziemlicher Kauz gewesen. Junggeselle und kinderlos war er ein Leben lang durch die Welt gestreift, immer auf der Suche nach dem Glück - oder was er jedenfalls dafür hielt. Gold, Silber und Edelsteine hatten es ihm angetan und so suchte er in der ganzen Welt danach. Er grub nach Gold in Südafrika, kletterte in kilometerlange Stollen in Brasilien, um Rosenquarz zu suchen und sogar im Sauerland hat man ihn gesehen, wo er Pyrit fand, dieses merkwürdig geformte Mineral, das Unwissende "Narrengold" nennen. In Sri Lanka, das er immer noch Ceylon nannte, fand er Unmengen von Saphiren. Überhaupt war er sehr erfolgreich, was sicher auch daran lag, dass er im Laufe der Zeit zusätzlich zu Spaten und Dynamit auch Laptop und GPS einsetzte. Er war zwar ein altmodischer, knorriger Typ, erkannte aber sehr genau, dass der Einsatz moderner Technik durchaus seine Ziele fördern konnte.

Es wundert deshalb nicht, dass er bei seinem Tod einen richtigen Schatz hinterließ: Edelsteine, Schmuck und all diese Dinge. Das behaupten jedenfalls Leute, die ihn näher kannten. Gefunden hat man diesen Schatz aber nie.

Ich war jedenfalls mehr als überrascht, als ich kurz nach seinem Tod einen Brief von ihm im Postkasten fand.

"Mein lieber Neffe,

wir haben uns leider erst sehr spät kennen gelernt, denn ich habe mich nie um die Verwandtschaft gekümmert. Bin immer nur durch die Welt gezogen, hatte immer Hummeln im Hintern und konnte es nirgends lange aushalten. Die bucklige Verwandschaft ging mir dabei stets auf die Nerven mit ihren Forderungen, ich müsse sesshaft und vernünftig werden und mich um die Gräber der Väter kümmern! Drauf gepfiffen!

Aber Du warst anders. Wir haben uns voriges Jahr getroffen und ich habe dir von meinem Abenteurer-Leben erzählt und von meinen Reisen. Ich war gerade aus Thailand gekommen, wo ich schöne Rubine gefunden hatte. Du hattest mir von deinem neuen Hobby erzählt. Du seist Geocacher, hast du gesagt und mir von den Schätzen vorgeschwärmt, die du schon gefunden hast.

Wie du vielleicht weißt, war ich mit meiner Edelsteinsuche durchaus erfolgreich und heute besitze ich einen hübschen Schatz, den ich dir geben will. Die schrecklichen Verwandten sollen leer ausgehen. Da ich selbst ein bisschen mit dem GPS umgehen kann, habe ich mir gedacht, du sollst den Schatz kriegen, aber du musst ihn dir verdienen. So habe ich ihn versteckt und es wird dir sicher Spass machen, ihn zu suchen und zu finden. Und am Ende bist du reich!

Ich trenne mich gern von meinem Schatz, denn für mich war immer das Suchen und das Finden wichtiger als das Besitzen. Ich denke, du denkst als Geocacher ganz ähnlich. Ich fühle, dass meine letzte Reise bevorsteht und das letzte Hemd hat bekanntlich keine Taschen.

Also mach dich auf! Wenn du mit dem Pferd anreist, binde es fest bei N 49° 01.520 E 012° 58.240.

Dort wirst Du einen Spiel- und Bolzplatz finden. Du musst herauskriegen, wann der angelegt wurde. Notiere Dir die iterierte (einstellige) Quersumme als A.

Dann wird dich die Suche zu N 49° 01.456 E 012° 58.216 führen. Da gilt es, eine Jahreszahl zu finden. Zu der musst du 21 addieren und die Summe durch 1000 dividieren. Das Ergebnis sei B.

Bei N 49° 01.371 E 012° 58.159 findest du einen alten Baum. Sein Alter (3stellig) stell dir als Buchstaben CDE vor. Um den Baum herum wurde eine nette Bank gebaut. Auf die setzt du dich, denn jetzt wird gerechnet. Du findest die erste Station, wo die Suche richtig losgeht, bei

N 49° 01.BAB

E 012° 5(4*B).ECD

Das war nicht schwer - stimmt's? Wird's jetzt aber!

Viel Glück!

wünscht dir dein alter Onkel Wilfried"


Wer sich an der Suche beteiligen will, sollte folgende Hinweise beherzigen:

Man sollte sich mit der Materie vertraut machen und die wichtigsten Edelsteine, Halbedelsteine und Minerale kennen, wie

  • Diamant
  • Rubin
  • Smaragd
  • Jaspis
  • Turmalin
  • Pyrit
  • Karneol
  • Türkis
  • Lapislazuli
  • Rosenquarz
  • Hämatit
  • Bergkristall
  • Amethyst
  • Tigerauge
  • Malachit

Die Stationen sind nicht alle leicht zu finden; hohe Bäume erschweren den Empfang. Verlasst Euch auf Hints, Spoilerfotos und Intuition. Ein genereller Hint: "Ohne Moos nix los!"

In den Stationen findet ihr Hinweise auf das Final. Diese bitte auf keinen Fall entfernen und alles wieder genauso verstecken und tarnen. Vom Schatz im Finale dürft Ihr Euch natürlich zur Belohnung ein Stück mit nach Hause nehmen.

Alle Stationen sind über Wege oder doch wenigstens Trampelpfade zu erreichen. Ihr müsst weder klettern noch schwimmen und ihr müsst es auch nicht dem Prinzen von Dornröschen nachmachen und dem Dornendickicht zu Leibe rücken.

Das Final findest du bei

N 49° 01.UVW

E 012° 57.XYZ

Dabei ist

U = Inhalt der Dose 1: Stellung des vorletzten Buchstabens im Alphabet (A=1, B=2 usw.) geteilt durch 3

V = Inhalt der Dose 2: Anzahl der Buchstaben, davon die Quersumme

W = Inhalt der Dose 3: Der 3. Buchstabe. Seine Stellung im Alphabet

X = Inhalt der Dose 4: Der 3. Buchstabe. Seine Stellung im Alphabet

Y = Inhalt der Dose 5: Stellung des vorletzten Buchstabens im Alphabet

Z = Inhalt der Dose 6: Der 4. Buchstabe. Seine Stellung im Alphabet


Im Logbuch findest du Angaben, die dir das Auffinden des Bonus GC1T96X ermöglichen.

Viel Spaß bei der Suche wünschen Petra und Helmut

Additional Hints (Decrypt)

[Stage 4:] Svfpura ireobgra
[Stage 8:] Mjvyyvat

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

19 Logged Visits

Found it 12     Didn't find it 1     Write note 2     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 4 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:54:39 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:54 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page