Skip to Content

<

Untergrund und alte Brauereien

A cache by Team-S. Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/28/2009
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Die Rundreise beginnt im Stadtviertel „Eigenes Heim“ und verläuft weiter bis in die Südstadt, von dort aus geht es durch die Fürther Innenstadt wieder zurück zum Ausgangsort.
Sinnvoll ist es, den gesamten Weg zu Fuß zu gegen. Ein Fahrrad ist nur bedingt empfehlenswert, da es öfters Treppen und einige reine Fußgängerbereiche gibt.

Den Fürther Untergrund (die vielen ehemaligen Bierkeller) gibt es nur, weil in Fürth früher viele Brauereien existierten.

Diese hatten einen sehr großen Einfluss und waren von großer wirtschaftlicher Bedeutung.
Heute gibt es fast nichts mehr, was von dieser großen Zeit der Brauereien übrig ist. Zudem verschwinden in der Öffentlichkeit immer mehr Hinweise auf diese Brauereien.

Ich habe für die Interessierten Dosenjäger ein paar Suchbegriffe für die "kleine" Rundreise zusammengetragen.
Die ehemaligen Brauereien in Fürth: "Michaelis Kirchweih Fürth Brauereien" oder "fuerthwiki brauerei"
Der Fürther Bierkrawall:"Michaelis Kirchweih Fürth Bierkrawall"
Einfach surfen, informieren, ausdrucken und mitnehmen … kann nur hilf- und lehrreich sein.

Die Rundreise könnte eventuell sogar online gelöst werden, das ist aber nicht die Absicht, die hinter der Cacheidee steckt. Die Hinweise sind so gewählt, dass auch nicht alteingesessene Fürther die Fragen lösen können.
Es soll ja auch kein schwerer Multi sein, sondern eine vergnügte "Reise in die Vergangenheit" (und das für die ganze Familie). Dauer ca. 2,5 -3h. Länge ca. 7,5 km.

Besucht werden folgende ehemaligen Brauereien: Humbser, Grüner, Geismann und Mailaender (Berg-Bräu). Evora & Meyer habe ich ausgelassen, da der Besuch die Wegstrecke extrem verlängern würde. Falls euch dieses GC-Thema gefallen hat, werde ich für euch noch mehr von dieser Art installieren.

Tipp: Stadtplan, Stift und Taschenrechner sowie eine Digitalkamera mit gutem Zoom oder ein Fernglas wären eventuell hilfreich.

Nun geht’s aber los….



Anreise / Abreise / Parken (für Infos bitte googlen "fürth friedrich ebert straße wirtschaft")
N 49° 29.183 E 10° 58.422
Hier könnt ihr euch vor und nach der Runde stärken und auf den Final anstoßen, falls ihr ihn findet. ;-)))
Außerdem wäre dies der Startpunkt, wenn ihr mit dem öffentlichen Nahverkehr kommen möchtet (U-Bahn – Klinikum Fürth, Bus - Robert-Koch-Straße).
Von hier aus bergabwärts zu Stage 1 gehen.

Startpunkt / Stage 1: N 49° 29.160 E 10° 58.617
Hier findet ihr eine Zahl. Diese steht auf einem eingeschlagenen Metalldorn.

ST1=_____
Zur Info: Gegenüber sind die Eingänge des ehemaligen Grüner-Bräu-Kellers.
Ihr wollt sie besuchen? Dann schaut in mein Profil oder merkt euch gut die Internetadresse bei Stage 3.

Zu Stage 2 geht ihr nun etwas bergab, bis zu einer Spielstraße. In diese biegt ihr rechts ab und geht weiter bis ihr rechts eine kleine Treppe seht. Diese müsst ihr hinauf.

Stage 2: N 49° 28.738 + ST1 E 10° 58.318 + ST1

Stage 2 = N 49° ____.________ E 10° ____.________

Welche Zahl hat die Tafel? (Buchstabe wird vernachlässigt)

ST2=_____

Stage 3: N 49° 28.711+ (ST1 * ST2) E 10° 58.158 + (ST1 * ST2)

Stage 3 = N 49° ____.________ E 10° ____.________

Kurz nach Stage 2 seht ihr rechts in Laufrichtung einen Lostplace des ehemaligen Grüner Parks. Der genaue Zweck ist unklar?
Auf dem Weg zu Stage 3 müsst ihr eine größere Treppe hinaufsteigen.

Stage 3:
Schaut nach oben! Wie viele Blätter hat die stilisierte Pflanze am Hauseck?

ST3=_____
Die nächsten Koordinaten befinden sich in einem Schaufenster eines ehemaligen Kiosks.

Stage 4 = N 49° ____.________ E 10° ____.________

Nun geht´s zur ersten ehemaligen Brauerei. Dabei ist es sinnvoll wieder ein paar Meter bis zur nächsten Straße zurück zu gehen.
Die Straße entlang und bei einem Fußgänger/Radweg links (in Laufrichtung) abbiegen. Ihr befindet euch nun auf dem alten Brauereigelände.
Das Backsteinhaus kurz vor Stage 4 ist das einzige Gebäude (Pförtnerhaus) das von der Brauerei übriggeblieben ist.

WP zu Stage 4: N49° 28.873 E10° 58.401

Hier müsst ihr wieder bergab gehen und kommt an den alten Eingängen der Bierkeller und an einer alten Wirtschaft vorbei. Der Fritz-Mailaender-Weg wurde nach dem ehemaligen Brauerei-Besitzer benannt.

Stage 4:
Wie viele Buchstaben hat das Wort, das mit der alten Brauerei zu tun hat (blaue Schrift auf gelben Grund) und zählt 1 dazu. (Anzahl Buchstaben +1). Vielleicht müsst ihr den Efeu etwas zur Seite biegen.

ST4=_____
Die nächsten Koordinaten befinden sich auf einem Metallstreifen (Holzbalken an Stage 4).

Stage 5 = N 49° ____.________ E 10° ____.________

Nun sind 2 große Straßen zu queren.

Stage 5:
Hier kommt ihr an einen langen Steg. Über diesen müsst ihr gehen.
Auf diesem gibt es 2 Hinweistafeln. Eine hat was mit einem stehenden Gewässer zu tun, an dem früher auch Eis für die Brauereikeller geschlagen wurde.

Welche Zahl hat die Tafel? (Buchstabe wird vernachlässigt)

ST5=_____

Berechnung Koordinaten Stage 6:

Stage 6 = N 49° 27.998 + (ST3 * ST5) E 10° 59.108 + (ST3 * ST5)

Stage 6 = N 49° ____.________ E 10° ____.________

Jetzt überquert den Fluss und ab hier geht es ein gutes Stück flussaufwärts. Singt dabei ein Lied „…. unter 7 Bögen musst du gehen …“ und handelt danach.
Folgt einfach immer den Fußgänger/Radweg. Am Ende geht es wieder etwas bergab und dann wieder bergauf (Straße hat etwas mit Holz zu tun) zum Stage 6.

Stage 6:
Hier steht das einzige erhaltene Sudhaus in Fürth. Auch die Humbser-Brauerei ging in die Patrizier Bräu AG über (die gibt es in der ursprünglichen Form auch nicht mehr). Heute wird hier kein Bier mehr gebraut, die Produktion wurde an die Nürnberger/Fürther Stadtgrenze verlagert. Somit ist das dort gebraute Bier weder Fürther noch Nürnberger Ursprungs (ein genialer Trick - um alle Lokalpatrioten milde zu stimmen).

Welche Jahreszahl steht in dem Sandsteinrelief (Eingang zum Sudhaus)?
Eventuell ist diese schwer zu erkennen, jedoch kommt die erste Zahl 3x vor.

Falls ihr es nicht entziffern könnt, gibt es noch eine andere Möglichkeit:
Neben dem Sudhaus befindet sich ein kleines Backsteinhäuschen mit einem „Schild“.
Auf dem steht in Sandstein gehauen ein Name eines „Berufs“.
Wandle die Buchstaben in Zahlen: A=1, B=2, C=3 …
Bilde die Summe (nicht Quersumme!)
Berechnungsformel: ST6 = Summe * (ST2 + ST4) + 901

ST6=_____

Stage 7 = N 49° 28.395 + (ST2 + ST4) * (ST2 + ST4) E 10° 59.380 + (ST2 + ST4) * (ST2 + ST4)

Stage 7 = N 49° ____.________ E 10° ____.________

Jetzt geht es Richtung Innenstadt langsam zurück.

Tipp: Folgt einfach der großen Straße stadteinwärts. Bis zu einer rechts abgehenden Straße (in Laufrichtung). Diese trägt den Namen einer Person aus dem antiken Griechenland: xxx der Große.

Rechts abgehenden Straße = xxxstraße
Nachdem ihr in diese eingebogen seid, an der nächsten Kreuzung links abbiegen.

Stage 7:
An der Ecke sieht man in eine moderne Fassade integrierte Teile einer alten Sandsteinfassade. Dies sind die letzten Überbleibsel der Geismann-Brauerei.
Für 2 Sachen war die Brauerei sehr bekannt.
- Geismanns-Saal (und dessen feucht-fröhliche Feste)
- Bock-Bier, der Salvator, der später in Poculator umbenannt werden musste.

Die Bierkeller, der Geismanns-Saal und die Brauerei selbst wurden Anfang der 1980er Jahre abgerissen.

Gegenüber der Geismann-Brauerei befand sich die ehemalige Berg-Bräu, diese wurde viel früher abgerissen (vor 1902). Das Grundstück wurde neu bebaut (1902). Das darauf entstandene Gebäude hat mit „Entertainment“ zu tun.

An dessen Frontseite befinden sich 2 Portraits von berühmten Persönlichkeiten.

Portrait 1, deutscher Dichter:
Wandle die Buchstaben in Zahlen: A=1, B=2, C=3 ….
Bilde die zweistellige Quersumme aus der gesamten Ziffernreihe (einzelne Zahlen) PT1= _____
(Hinweis die Quersumme dieser Quersumme ist 5 und PT1 ist nicht 14)

Portrait 2, österreichischer Komponist:
Wandle die Buchstaben in Zahlen: A=1, B=2, C=3 ….
Bilde die zweistellige Quersumme aus der gesamten Ziffernreihe (einzelne Zahlen) PT2= _____
(Hinweis die Quersumme dieser Quersumme ist 3 und PT2 ist nicht 12)

N 49° 28570 + PT1 E 10° 59285 - PT2

Stage 8 = N 49° ____.________ E 10° ____.________

Tipp: Ihr seht sicherlich den Rathausturm (Turm mit Zinnen). Geht einfach dort hin, von da aus ist es nicht mehr weit zu Stage 8.

Stage 8:
Der 21.02.1866 war ein rabenschwarzer Tag für die Grüner-Brauerei.

In der Fürther Stadtchronik steht:
„Am 21. Februar stürzte das im Bau begriffene, der Vollendung nahe Kellergewölbe der Grüner' schen Brauerei ein. Wobei eine Quantität zu Grunde ging.“

Dies war der Hauptgrund, dass die Bier- und Eislagerkeller in den Hang gegenüber Stage 1 getrieben wurden.

Es wird in diesem Jahr noch von einem weiteren Ereignis berichtet:

Im selben Jahr konnte auch eine Preiserhöhung des Bieres nicht durchgesetzt werden.

„Am 3. Mai Abends fand wegen der hohen Bierpreise (die Maß kostete 8 Kreuzer) ein Bierkrawall statt, wobei das Eigentum mehrerer Bierbrauer beschädigt wurde, bis nach und nach die Landwehr die Ruhe wieder herstellte. Die Bierbrauer gaben in Folge dessen die Maß zu 6 Kreuzer ab.“

Beim Bier hört der Spaß auf. Ich hoffe das gilt nicht für den Multi.

Ihr seht nun ein Wandrelief am Nachbau des ehemaligen Sudhauses. Daneben befindet sich eine kleine Skulptur mit kleinen Kindern.
Mehr ist von der Grüner-Bräu nicht übrigbeblieben.

Welche Jahreszahl steht in dem Wandrelief dieses Sudhauses?

ST8=_____

Final:

Nordkoordinate:
N 49° ##.### = N 49° ((ST8 * (ST5+ST2)) + 10000) - PT2 - (ST4+ST2) ²
Ostkoordinate:
E 10° ##.### = E 10° ((ST6 – ST1) + 57000 + PT2) - ST2

Final = N 49° ____.________ E 10° ____.________

Koordinaten berechnet?

Dann geht die Straße einfach weiter entlang (stadtauswärts). Vor euch seht ihr nun einen Parkplatz. Diesen geht es weiterentlang (kleine Fußgängerzone) bis zur Fürther Stadthalle.
Von dort aus seht ihr den großen Schornstein des Klinikums, das ist die grobe Richtung zurück. Weiter geht´s über den Fluss, am Elektronikmarkt vorbei und beim „Igel mit Rädern“ über den Wiesengrund zum Final.

Tipp: In der Nähe des Finals (ca. 20m): Geht ein bisschen weiter die Straße bergauf und biegt dann erst ab, das erleichtert den Gang zum Final.

Beim Final handelt es sich um ein Spezialgefäß neben einem Baum, vorsichtig drehen und dabei leicht anheben. Die Kerbe im Deckel könnte zur Orientierung hilfreich sein.
Natürlich wieder schön tarnen!

Bei starkem Schneefall ist der Final sehr schwer zu finden.

Additional Hints (Decrypt)

Yhsgyvavr mhz aäpufgra Fgntr
Fgntr 1 - 222 z
Fgntr 2 - 205 z
Fgntr 3 - 320 z
Fgntr 4 - 350 z
Fgntr 5 - 1110 z
Fgntr 6 - 910 z
Fgntr 7 - 360 z
Fgntr 8 - 1235 z

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.