Skip to content

<

petrified wood - versteinertes Holz

A cache by Schlauwiner Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/07/2009
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size:   not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


.
Deutsch:
Damit Holz versteinern kann, ist es notwendig, zu verhindern, dass die Hölzer verrotten. Dazu ist ein Unterbrechung der Sauerstoffzufuhr sowie der Schutz vor Mikroorganismen notwendig. Wird das Holz in Flüssen, Seen oder auch im Meer abgelagert und ausreichend schnell mit Sediment bedeckt, so kann ein entsprechendes Milieu entstehen. Die Einbettung in vulkanischen Aschen und Tuffen nach einem Vulkanausbruch kann dies ebenfalls bewirken.

Damit das Holz versteinern kann, ist das Vorhandensein von geeigneten Lösungen erforderlich. Sind solche Lösungen nicht vorhanden, kann aus den Hölzern je nach vergangener Zeit, herschenden Druck- und Temperaturbedingungen Kohle oder Anthrazit entstehen. Die Struktur des Holzes kann bei der Inkohlung erhalten bleiben. Als Inkohlung wird der Umbildungsprozess pflanzlicher Stoffe zu Graphit bezeichnet: pflanzliche Stoffe » Torf » Braunkohle » Steinkohle » Anthrazit » Graphit. Je weiter die Inkohlung voranschreitet, umso wahrscheinlicher ist es allerdings, dass die Struktur des Holzes verlohren geht.

Je nach vorhandenen Lösungen kann das Holz verkieseln, vererzen, phosphorisierten oder calcitisierten. Bei der Verkieselung werden die organischen Stoffe des Holzes durch Kieselsäure (SiO2) ersetzt. Bei der Vererzung können sich je nach vorhandener Lösung diverse Minerale bilden. Verbreitet sind u.a. Pyrit, Hämatit und Galenit sowie weitere verschiedene Metalle. Kalkhaltige Wässer können zu einer Calcitisierung des Holzes führen. Phosphorhaltige Lösungen können eine Phosphoritisierung herbeiführen. So sind Versteinerungen aus Apatit, Baryt, Calcit, Dolomit und Fluorit ebenfalls bekannt, aber seltener.

Wie die Versteinerung (Verkieselung, Vererzung...) genau abläuft ist strittig. Es gibt zwei konkurierende Vorstellungen. Nach der einen Vorstellung werden überwiegend Hohlräume innerhalb der Zellen und deren Wänden mit anorganischem Material verfült. Bei der anderen Vorstellung wird davon ausgegangen, dass ein langsamer Molekülaustausch erfolgt, durch den organisches Material durch anorganisches ersetzt wird.

Verkieselte Hölzer entstehen in einem Milieu, welches größere Mengen Kieselsäure zur Verfügung stellt. Ein solches Milieu findet sich in vulkanischen Ablagerungen. Ein Grund dafür, dass viele versteinerte Wäder in Regionen mit (ehemaliger) vulkanischer Aktivität zu finden sind. In Sedimenten von Flüssen und Seen kann ebenfalls ein entsprechendes Milieu entstehen. SiO2 (Kieselsäure) dringt beim Verkieselungprozess in das Holz ein. Dort bildet sich zunächst amorphes SiO2. Dieses ist allerding nicht stabil und wandelt sich über Opal-A und Opal-CT schließlich zu Quarz um. Die Geschwindigkeit der Kristallisation ist abhängig u.a. von den Druck- und Temperaturbedingungen. Während des Überganges von Opal zu Quarz kann die Struktur des Holzes verloren gehen. In Australien z.B. findet man versteinerte Hölzer mit farbenprächtigem Opal. In den meisten versteinerten Hölzern liegt die Kieselsäure meist in der Quarzvarietät Chalcedon vor. Aber auch Hölzer mit der Varietät Achat sind bekannt. Diese stammen z.B. aus Argentinien, Westaustralien oder den USA (Oregon - Hampton Butte, Wyomin - Blue Forest, Utha - Yellow Cat...).

Während des Versteinerungsprozesses wird auch die Grundlage für die Färbung des versteinerten Holzes gelegt. Verkieseltes Holz hat ein breites Spektrum an Farben. Die Färbung wird durch Spuren anderer Elemente verursacht, Kieselsäure ansich ist farblos/weiss. So verursachen z.B. Eisenoxide eine rötlich, braune oder gelbe Färbung. Vererztes Holz hingegen hat ein erheblich geringeres Farbspektrum. Die Farbe des vererzten Holzes wird in der Regel durch das opake Mineral z.B. bei Hämatit metallisch schwarzgrau bestimmt.

Um den Cache als Fund zu loggen sendet bitte eine eMail an mich mit der Antwort auf folgende Fragen:

a) Von welchem Baum stammt die hier gezeigte Versteinerung?
b) Wie schwer ist die hier gezeigte Versteinerung?

Optional: Wenn möglich hängt bitte eine Foto an das Log welches Euch mit dem GPS in der Hand vor der Versteinerung zeigt.

Nachdem Ihr Eure Antworten geschickt habt könnt Ihr Euren Besuch sofort online loggen (wartet nicht auf meine Bestätigung). Sollten Eure Antworten nicht korrekt sein dann melde ich mich schon, Logs ohne Mail mit den Lösungen muss ich leider wieder löschen.

English:
Petrified wood (from the Greek root "petro" meaning "rock" or "stone", literally "wood turned into stone") is a type of fossil: it consists of fossil wood where all the organic materials have been replaced with minerals (most often a silicate, such as quartz), while retaining the original structure of the wood. The petrifaction process occurs underground, when wood becomes buried under sediment and is initially preserved due to a lack of oxygen. Mineral-rich water flowing through the sediment deposits minerals in the plant's cells and as the plant's lignin and cellulose decay away, a stone mould forms in its place.

In general, wood takes less than 100 years to petrify. The organic matter needs to become petrified before it decomposes completely..

Elements such as manganese, iron and copper in the water/mud during the petrification process give petrified wood a variety of color ranges. Pure quartz crystals are colorless, but when contaminants are added to the process the crystals take on a yellow, red, or other tint..

Following is a list of contaminating elements and related color hues:.
* carbon - black
* cobalt - green/blue
* chromium - green/blue
* copper - green/blue
* iron oxides - red, brown, and yellow
* manganese - pink/orange
* manganese oxides - black/yellow .

Petrified wood can preserve the original structure of the wood in all its detail, down to the microscopic level. Structures such as tree rings and the various tissues are often observed features..

Petrified wood has a Mohs hardness of 7, the same as quartz.

To log your find please answer me the following (by email):

a) From what kind of tree is the fossilization shown there?
b) How heavy is the fossilization shown there?

If possible please attach a picture of you, you’re GPS taken with the fossilization in the background to proof you visited the site.

You can log immediately your visit online after having sent the answers. It is not necessary to wait for my confirmation as I'll contact you in case there are errors in your answers. Should you log without sending me an answer I'll have to delete your log.

Counter

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.