Skip to Content

This cache has been archived.

eigengott: Da hier keine Wartung durch den Owner durchgeführt wird, archiviere ich das Listing. Siehe dazu auch die Guidelines:
http://www.geocaching.com/about/guidelines.aspx#listingmaintenance
http://www.geocaching.com/about/guidelines.aspx#cachemaintenance

Sollten sich innerhalb der nächsten drei Monate neue Umstände ergeben, kontaktiere mich bitte per E-Mail. Sofern der Cache den Richtlinien entspricht kann ich das Listing dann auch wieder aus dem Archiv holen.

Sollte jemand in der Zwischenzeit den Cache erneuert/ersetzt haben, kann er gerne und sofort ein neues Listing für seinen Cache einreichen.

More
<

Napoléons Rast bei Hecken und Zerrissen

A cache by YogMar Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/09/2009
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Beinahe Rundweg auf den Spuren Napoléons

An einem regnerischen Donnerstag im Jahre 1806 zog es Kaiser Napoléon I. auf dem Höhepunkt seiner Macht nochmals durch die Eifelwälder. Auf der Suche nach einer geeigneten Stelle zur Verrichtung seiner kaiserlichen Notdurft, rastete ebendieser unter einer Buche, welche fortan "Napoléons Buche" genannt wurde.

Der kleine Kaiser schlug sich in die Büsche, um sich etwas abseits vom Tross zu erleichtern. Dabei kam er etwas vom Weg ab und versuchte sich an einem kleinen Rundweg zurück zum Lager, was ihm fast nicht gelang. Neben nassen Socken zerriss Bonaparte sich Hand und Jacke in den Hecken und Dornen des Eifelwaldes.

Doch er ließ sich nichts anmerken, erreichte eine Stunde später wieder seine Reisebegleiter und verbarg die blutige Hand seitdem im zerrissenen Seitenteil seiner Jacke. Mit der anderen Hand aber verfasste er eine schwer lesbare Skizze seiner Wanderung, welche uns nach jahrelanger Recherche zufiel und die wir mit diesem Cache jetzt erstmalig nach 200 Jahren der Nachwelt zur Verfügung stellen. Wir sind natürlich nicht sicher, ob die Wege inzwischen noch so erhalten sind, wie von Napoleon verzeichnet, aber Relikte wird man sicher noch hier und da erkennen können.

Wer's überlebt, findet auf dieser Wanderung zu Füßen der größten Buche, die schon zu Napoléons Zeiten ein kleiner Baum war, eine Möglichkeit, seine Heldentat zu loggen.

Viel Erfolg
Team YogMar

PS
Dieser Teil der Eifel heißt (seither?) im Volksmund "Hecken und Zerrissen"

Additional Hints (Decrypt)

Qre trfpuyvssrar Tynforuäygre orsvaqrg fvpu uvagre Fgrvara nz Shßr qre tebßra Xnvfreohpur.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

44 Logged Visits

Found it 36     Didn't find it 1     Write note 2     Archive 1     Needs Archived 1     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 11 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.