Skip to Content

<

Carl-Escher-Weg

A cache by IlPadrino Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/31/2009
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Carl-Escher-Weg

Ein kleiner Wandercache



1-3 Etappen
ca. 70 Kilometer
1.000 Höhenmeter



nette Aufwärmrunde durch
das frühere Herzogtum Coburg
traditionsreiche Teststrecke für München-Venedig





"Der Sinn des Reisens ist es, an ein Ziel zu kommen,
der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein."
(Theodor Heuss)





Charakter der Strecke:

Herrlicher Rundweg durch das frühere Herzogtum Coburg. Ca. 70 km (markierter Weg + quer durch die Stadt) auf den Spuren Carl Eschers, eines früheren Wanderführers des Thüringer Wald-Vereins.

Vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten von Coburg nach Coburg:

Landestheater, Schloßplatz, Hofgarten, Veste Coburg, Tal der Itz, Domäne Rödental, Orangerie/Europäisches Glasmuseum, Schloß und Park Rosenau, Ruine Lauterburg, Herzogsbrunnen, Forsthaus Taimbach (früher; heute geänderte Wegführung), Weißbachsgrund, Sennigshöhe/Alexandrinenhütte, Pfarrgarten Heldritt, am Georgenberg bei Bad Rodach vorbei, „Pavillon“ mit Blick auf Veste Heldburg, „Bratwursteiche“, Hofmannsteiche, Wasserturm Weidach, Callenberger Forst, Schloß Falkenegg und quer durch die historische Coburger Altstadt

ca. 20% Trails (Tendenz leider abnehmend)
ca. 70% befestigte Forstwege und ähnliches
ca. 10% Straßen


Kartenmaterial:

z.B. Fritsch Wanderkarte, Nummer 50, Oberes Maintal, Coburger Land


Tipp für den Weg durch die Stadt (gegen Uhrzeigersinn, sonst umgekehrt):

Hörnleinsgrund, Fuß-/Radweg am Kürengrund, Callenberger Straße, Bahnhofsstraße (ist in Coburg NICHT am Bahnhof !), Allee, Schloßplatz, Arkaden, Hofgarten, Veste, Festungshof, Forsthaus



Start-/Park-/Übernachtungsmöglichkeiten (*):

P-Stage Start Halbzeit Ü
P-SH bei Schlettach Sennigshöhe/Alexandrinenhütte
(von Ostern bis Ende Oktober an Sa, So + Feiertag tagsüber bis 17:00 ehrenamtlich bewirtschaftet)
-
P-TL Gauerstadt Tiefenlauter *
P-RÖ bei Rudelsdorf Rödental *
P-CO Heldritt Coburg *
P-GS bei Tiefenlauter Gauerstadt *

Geeigneten Parkplatz müßt Ihr Euch jeweils selbstständig in der Nähe suchen !



Zum Cache:

Der Cache ist als doppelt verkettete Liste aufgebaut, d.h. Ihr habt die freie Wahl, ob Ihr Euch im oder gegen den Uhrzeigersinn bewegen wollt (hat beides seine Vor- und Nachteile). Da der Weg ein Rundkurs ist, bleibt es sich, was Höhenmeter und dergleichen angeht, letztlich egal.

Damit Euch unterwegs nicht langweilig wird und Ihr nicht auf dumme Gedanken kommt, aber auch nicht pro Kilometer je zwei Formeln mit 42 Variablen ganz ohne Abacus durchrechnen müßt (so was soll's wirklich geben ), hier Eure Hausaufgaben für den "Schul"-Weg (denn hier lernt man für's (Familien-)Leben):


Aufgaben (bitte vor dem planlosen Losstürmen zur Kenntnis nehmen und unterwegs beachten):
  • Begib Dich an Deinen gewählten Start-/Parkpunkt. Schnür Dir die Wanderstiefel. Stelle Dein GPS auf UTM-Koordinaten ein (wir bleiben komplett im Bereich UTM: 32U E 6xxxxx N 55xxxxx).
    3, 2, 1, Maine und los ... vielleicht sieht man sich ja am Event am Weg ... 2015 ?
  • Parke in der Nähe und suche die P-Stage (1. Such-Station [Petling]) Deiner Wahl (falls nicht auffindbar: suche unterwegs eine der anderen, identischen P-Stages):
P-SH 32U E 633218 N 5570571
P-TL 32U E 628098 N 5574173
P-RÖ 32U E 624225 N 5577532
P-CO 32U E 628650 N 5579840
P-GS 32U E 640068 N 5577123

  • Folge der Markierung des Carl-Escher-Wegs (Zählen nicht vergessen !) und suche am Weg den Einstiegspunkt (2. Such-Station [grünes Laminat]) in die Matrix, ausgehend von Deinem gewählten Startpunkt:
von im Uhrzeigersinn gegen den Uhrzeigersinn
P-SH 353,0° 0.166 Meter 094,6° 2.497 Meter
P-TL 279,9° 2.658 Meter 133,4° 2.216 Meter
P-RÖ 037,1° 1.887 Meter 173,0° 0.521 Meter
P-CO 087,0° 0.678 Meter 258,2° 3.400 Meter
P-GS 105,7° 2.331 Meter 279,8° 0.120 Meter

  • Wir leben alle in der Matrix. Laß Dich einfach von Ihr leiten und finde so nach und nach alle weiteren Stages (weitere Such-Stationen [grünes Laminat]), aber paß auf, daß Du Dich nicht falsch rum drehst und halte Ausschau nach den skurilen Wegweisern.

    Lösungsmatrix (im Uhrzeigersinn) mit UTM: 32U E 6xxxxx N 55xxxxx:

    Matrix: Im Uhrzeigersinn


    Lösungsmatrix (gegen den Uhrzeigersinn) mit UTM: 32U E 6xxxxx N 55xxxxx:

    Matrix: Gegen Uhrzeigersinn

  • Direkt am Weg findet sich eine Handvoll skurriler Wegweiser, direkt aus Schilda. Finde mindestens einen davon. Die sehen dem hier ziemlich ähnlich, sind aber etwas gehaltvoller:


X = runde((letzte 2 Stellen der Zahl von "H.") / 5,4)
oder
X = runde((letzte 2 Stellen der Zahl von "M.") / 3,3)
oder
X = runde((letzte 2 Stellen der Zahl von "P.") / 2,0)
oder
X = runde((letzte 2 Stellen der Zahl von "S.") / 4,4)
oder
X = runde((letzte 2 Stellen der Zahl von "V.") / 3,9)
  • Zähle die Anzahl der direkt in Deine Wanderrichtung sichtbaren (Winkel: 0°-90° (parallel des Weges - frontal gegen die Laufrichtung)) Carl-Escher-Weg-Markierungen (roter, gefüllter Kreis in weißem Quadrat - ICH meine was ich sage, liebe Norishunter: glatte Rotpunkt-Begehung der Route). So ein mechanischer Drückzähler aus dem 1-Euro-Shop mag dafür ganz hilfreich sein. Solltest Du im Uhrzeigersinn laufen, addiere 43 dazu (ich kenne den Wegewart persönlich und werde somit über Änderungen informiert).

  • Innerhalb des Coburger Stadtgebietes zwischen Callenberger Unterführung (32U E 639478 N 5570065) und Festungshof (32U E 641370 N 5569938) werden Markierungen NICHT gezählt.

Y = runde(angepaßte Anzahl der Markierungen / 30)





Final:

N 50° Z + X * 0,2353'
E 10° 3 * Z + Y * 0,3278'


Ab 2016-04-23 gilt zusätzlich:

1. Zu den ERSTEN errechneten Koordinaten nach der Wanderung wird folgender Offset addiert:
N + 0.111' E - 2.268'

2. Zu den ZWEITEN errechneten Koordinaten nach der Wanderung wird folgender Offset addiert:
N + 0.065' E - 0.219'



Bonus:

Wer als erster entweder nachweislich den Throughhike in 24 Stunden am Stück durchzieht ODER den Strichcode im Wegweiserfoto korrekt entschlüsselt, erhält von mir die finalen Koordinaten von GC1FPN1 geschenkt.

UPDATE: docnob und omi_k haben auf sämtliche Ansprüche verzichtet und deshalb gilt ab 04.06.2010:

Wer als erster entweder nachweislich den Throughhike in weniger als 15:44 Stunden (inkl. Stage-Suche) am Stück durchzieht ODER den Strichcode im Wegweiserfoto korrekt entschlüsselt, erhält von mir die finalen Koordinaten von GC1FPN1 geschenkt.


UPDATE: sunkingms hat von mir die finalen Koordinaten von M-V bekommen und deshalb gilt ab 01.06.2013:

Wer als erster nachweislich den Strichcode im Wegweiserfoto korrekt entschlüsselt, erhält von mir die finalen Koordinaten von GC1FPN1 geschenkt

Für die Sportlich-Ehrgeizigen unter Euch sind jetzt 15:44 Stunden (mit Suchen der Stages) bzw. 13:35 Stunden (ohne Suchen der Stages) zu Fuß zu unterbieten.


UPDATE (omi_k war mal wieder unterwegs): Für die Sportlich-Ehrgeizigen unter Euch sind jetzt 15:44 Stunden (mit Suchen der Stages) bzw. 12:58 Stunden (ohne Suchen der Stages) zu Fuß zu unterbieten.



Etwas Persönliches:

Ob zu Fuß oder mit dem Mountainbike, abhängig von der Jahreszeit und wann ich über die Jahre, auf welchem Abschnitt zuvor schon immer mal wieder hier unterwegs war, es war eigentlich immer eine sehr vielseitige Angelegenheit und eröffnet auch etwas andere Anblicke auf viele Sehenswürdigkeiten und mittlerweile auch Bausünden in der Landschaft des nordwestlichen Coburger Landes, wovon viele direkt am Weg liegen.

Ich muß ehrlich zugeben, bei meinem letzten "Throughhike" hier am Sa 31. Mai - So 01. Juni 2008, wohl durchdacht von P-SH aus, als chemisches Experiment abseits des Berufsalltags, gegen den Uhrzeigersinn gestartet, kam ich 2 Tage lang wirklich ernsthaft an meine Grenzen, von heute aus zurückblickend, MEHR als bei JEDER anderen Wanderaktion zwischen 0,314 und 28 Tagen (Update 2014: 108 Tagen) in den letzten 20 Jahren und doch war es letztlich eine Team-Erfahrung, auf deren Basis man meinen durfte, glatt zusammen über die Alpen laufen zu können ... welch wahnwitzige Vorstellung aber auch ...



Widmung:
(aus den unterschiedlichsten Gründen, die mit diesem Cache zusammenhängen, in alphabetischer Reihenfolge)

123Maine, abacus03, alpen_wasser, Bovist & Crizzly, Cachedoc, DO3NDW, Dr.Mabuse, Fisler, gummihex, Jäger von Germundis, "Kitty", kosmonaut, Norishunter, Pimbo & Hopps (aka Lausi & Mausi), sr.mercurius, Three Kings Germany



Und nun viel Spaß bei Eurem ganz persönlichen Erlebnis !




Listing-Version: 2018-06-23


Additional Hints (Decrypt)

[Generell:] Nhtra nhs.

[Probleme bei der östlichsten Stage ?] hagre qre anura Oehrpxr svaqrg fvpu Xbcvr qrf Uvajrvfrf

[Final] Ghccre-Qbfr, trgneag hagre Jhemry (qvr hefceüatyvpur Zha-Obk jheqr trxynhg)

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

111 Logged Visits

Found it 34     Didn't find it 3     Write note 50     Temporarily Disable Listing 3     Enable Listing 3     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 14     Post Reviewer Note 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 202 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.