Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

Multi-cache

Franzosensprung

A cache by Team Königstein Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 7/17/2009
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Das Spanghorn auch Franzosensprung genannt ...
Ein kleiner Multi mit Start, Stage und Final ...

Der Legende nach soll sich an dieser Stelle ein Reiter der französischen Kavallerie im Jahre 1813 der Gefangennahme durch russische Soldaten durch einen kühnen Sprung von den Felsen entzogen haben!


Die Geschichte könnte sich aber auch so zugetragen haben:


Der französische Reiter, nennen wir ihn einfach einmal ´´Eloi´´, befand sich auf der Flucht vor den russischen Truppen. Abgesprengt von seinen Kameraden hatte er natürlich große Furcht vor einer Gefangennahme. So versuchte er eben auf schnellstem Weg seine Truppe wieder zu erreichen. Dumm war nur, damals gab es noch keine Navis oder hinreichend genaue topografische Karten seines Einsatzgebietes. So blieb es nicht aus, daß er sich im Weg irrte und auf dem Spanghorn befand als ihn die russischen Soldaten umzingelten. Die damals übliche ´´Kriegsbeute´´ eines Soldaten hatte Eloi vorsorglich in einer noch ruhigen Minute kurz vorher verstecken können im Wissen, die Kiste würde auf der Flucht mit Sicherheit zu schwer und hinderlich sein.

Doch nun eingeholt von den Feinden und nur den Abgrund im Rücken entschloß sich Eloi zu seiner des Wahnsinns Tat ... er sprang vom Spanghorn in die Tiefe ...

Die Verfolger, überrascht vom Mut des Franzosen und in der Gewißheit ihn am Fuße der Felsen finden und seiner Habseligkeiten berauben zu können, ritten den weiteren und ungefährlicheren Weg zum wahrscheinlichen Lageort der Leiche von Eloi und seines Pferdes. Aber welche Überraschung bot sich ihnen als sie den Fuß des Spanghorns erreichten? Der Franzose war samt seinem Pferd tatsächlich wie von der Erde verschluckt worden. Alles was sie fanden war ein Hufeisen seines Pferdes, welches sie aus Unkenntnis seiner Schrift (hatte er doch darauf einen Hinweis auf das Versteck seiner Raubgüter eingraviert) achtlos wieder wegwarfen. Dabei war Eloi überzeugt, sein Pferd würde niemals eines seiner Hufeisen verlieren ...
Last but not least ... seine Verfolger zogen enttäuscht weiter und Eloi ward samt seinem Pferd nie wieder gesehen.

Wer sich nun auf die Suche nach den Überresten von Eloi machen möchte, sollte an den o.g. Koordinaten parken und sich danach zum AP Spanghorn begeben und dort nach dem Hufeisen suchen. So sollte das Versteck seiner Raubgüter nicht lang verborgen bleiben ...

Der Weg ist leider nicht rollstuhltauglich und die Streckenlänge vom Auto zum Auto beträgt etwa 2,3 Km. Lange Hosen und festes Schuhwerk sind definitiv von Vorteil und es muß nirgends geklettert werden!
Viel Spaß beim Suchen wünscht
Team Königstein

Additional Hints (Decrypt)

Fgntr: Sbgb
Svany: Fgrva hagre Zbbf

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

  • HINTSchau hier nach!

283 Logged Visits

Found it 267     Didn't find it 3     Write note 10     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 18 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 12/23/2017 11:40:36 AM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (7:40 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page