Skip to Content

This cache has been archived.

ThiloG: Nach einem Gespräch mit dem örtlichen Jagdpachter, der mir glaubhaft versichern konnte, dass seitdem in den Klatenbergen ein Nachtcache liegt (inklusive Klatenberge@Night), die Zahlen der Wildunfälle auf der nahe gelegen Landestrasse signifikant gestiegen sind, ist hier mit diesem Nachtcache Feierabend.

Ansonsten hat sich der Jagdpächter mir gegenüber sehr korrekt verhalten. Ich hoffe, dass er mein Angebot mit ihm einmal den NC abzugehen, annimmt, damit die Fehlvorstellung, dass bei diesem NC querfeldein durch den Wald ausserhalb der Wege gegangen wird, ausgeräumt werden kann.

Gruß
ThG

More
<

Klatenberge @ Night reloaded

A cache by ThiloG Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/22/2009
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Klatenberge @ Night reloaded

 

Nachtcache in den Klatenberge

Nachdem "Klatenberge @ Night" fast 1 Jahr archiviert und die Gegend seit dem verwaist ist, kommt hier "Klatenberge @ Night reloaded".

Parken könnt Ihr in direkter Nähe zum Startpunkt auf dem Seitenstreifen.

Gesucht werden insgesamt 11 Stationen plus Final auf einer Wegstrecke von ca. 3,5 km.
Es gilt: Einzelne Reflektoren zeigen euch den Weg, doppelte markieren eine Station. Die Stationen versorgen Euch mit Informationen, welche Ihr zum Bergen des Finals benötigt.

Es geht teilweise über recht schmale,holprige Wege -> "Watch your Step"

Benötigt wird neben dem GPSr eine ordentliche Taschenlampe und eventuell Notizzettel/Stift

Weitere gegehende Informationen zu der Umgebung:



Die Klatenberge - eine kleine Lüneburger Heide in Westfalen

Sie ist die letzte ihrer Art im Kreis Warendorf: die Wacholderheide in den Klatenbergen bei Telgte.


Geologisch stellen die Klatenberge einen Teil eines Dünenzuges entlang der Ems dar, der seit der letzten Eiszeit zu einer markanten Erhebung in der ansonsten flachen Landschaft aufgeweht wurde.

Heute sind die Klatenberge größtenteils mit Kiefern bewachsen. Doch mitten in diesen Wäldern befindet sich ein Kleinod als letzter Zeuge der Jahrhunderte währenden Heidewirtschaft im Bereich des Sandmünsterlandes. Schon fast in Vergessenheit geraten, ist sie jedoch ein wichtiger Rückzugsraum vieler seltener und auf Trockenheit und Wärme angewiesener Tiere: die Wachholderheide in den Klatenbergen.

NABU-Projekte

Damit dieser Lebensraum erhalten und entwickelt wird und somit auch das kulturhistorische Denkmal der Heidewirtschaft erhalten bleibt, investiert der NABU jährlich etwa 500 Arbeitsstunden in die Pflege der Wacholderheide.

Erst 2004 wurde im Zusammenhang mit der REGIONALEN 2004 und im Rahmen der Umsetzung des Landschaftsplanes die Rettung der Wacholderheide in den Klatenbergen in Angriff genommen. Der kleine Heiderest wurde durch Rodung einer bisher 3 ha großen Fläche deutlich erweitert. Als einzig Erfolg versprechender Weg zur Entwicklung einer Heide- und Sandtrockenrasenvegetation war das Abschieben des humosen und nährstoffreichen Oberbodens zwingend erforderlich. Was als radikaler Eingriff in den Naturhaushalt erscheint ist letztlich eine auf größerer Fläche umgesetzte Nachahmung des historischen "Plaggen-Stechens". Bereits nach einem Jahr konnte beobachtet werden, wie sich - zwar noch zögerlich - Heidekeimlinge und seltene Trockenrasenbewohner auf den Sandflächen eingefunden haben.
Große Probleme bereitet indes das starke Auftreten von Brombeeren als Folge der durch Lufteinträge verursachten Eutrophierung des Bodens. Mit ehrenamtlichen Einsätzen und einer Heidschnucken-Beweidung rückt der NABU dem Aufwuchs zu Leibe. Das Naturschutzziel ist eine Fortführung der Kiefernforst Umwandlungsmaßnahmen: denn nur so ist Platz genug für das angestrebte Mosaik aus Heide, Trockenrasen in den verschiedensten Ausbildungen und offenen Sandflächen als Voraussetzung für eine große Artenvielfalt. Und nur eine ausreichend große offene Fläche gewährleistet, dass der Wind den Sand in Bewegung hält, was zur Entwicklung von Sandtrockenrasen mit äußerst seltenen Artengemeinschaften erforderlich ist und den Dünenlebensraum so einzigartig macht.

 

 

Erlebniswelten in den Klatenbergen

Ein Spaziergang durch die Heide ist für Erholungssuchende genau das Richtige. Mal richtig abschalten, den Sand unter den Füßen spüren und den Geruch der Heide einatmen. Das dient nicht nur dem Wohlbefinden, sondern auch gleichzeitig der Gesundheit! Denn regelmäßiges Barfuß- gehen auf natürlichem Untergrund wie z.B. Sand, lässt die Fußmuskulatur erstärken. Dies wirkt sich nicht nur positiv auf die Fußform aus, sondern auch gleichzeitig auf Rücken und Knie.

Gesunden durch Heide?! Das kannten unsere Vorfahren auch. Sie verwendeten das Heidekraut, das sie im September sammelten, als blutreinigendes und entwässerndes Hausmittel. Hierfür bereiteten sie einen Tee aus dem getrockneten Heidekraut. Verwendet wurde der Tee gerne bei Beschwerden wie Gicht oder Rheuma.



Quelle: http://www.nabu-naturschutzstation-muensterland.de

 



Additional Hints (Decrypt)

1) irefraxg 3) xhem, qnarora / Rf tvogf xrva V

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

157 Logged Visits

Found it 128     Didn't find it 5     Write note 22     Archive 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 16 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.